3.Teil: Christian Eigler

Foto: Thomas Wedel   Der Spielertrainer des SV Unterrreichenbach ist kein unbekannter: Christian Eigler

Talentschmiede SV Unterreichenbach 3.Teil: Christian Eigler

Nach Jugend-Stationen beim SV Unterreichenbach und dem Club spielte Christian (Jahrgang 1984) noch in der U 19 der SpVgg Greuther Fürth und schaffte dann den Sprung in die 1.Mannschaft in der 2. Bundesliga. Dort wurde er dann 2006 gleich Torschützenkönig der 2. Bundesliga und daraufhin auch EM-Spieler 2006 mit der deutschen U 21-Nationalmannschaft.

Wechsel in die 1. Bundesliga

Danach wechselte er in die 1.Bundesliga zu Arminia Bielefeld und dann 2008 zum gerade aus der 1. Bundesliga abgestiegenen Club.
 
2009 wurde er dann durch 2 Tore in der Relegation gegen Cottbus zum Club-Aufstiegshelden.
 
Auch 2010 war er wieder Relegationsheld diesmal zum Klassenerhalt durch das Siegtor beim 1:0-Sieg im Hinspiel gegen den FC Augsburg.
 
Ein großes Highlight seiner Karriere waren seine 4 Tore beim 5:0-Bundesliga-Sieg gegen den FC St. Pauli 2011.

Er ist damit einer der wenigen Spieler in der gesamten  Bundesliga-Historie dem es gelang in einem Spiel der 1. Bundesliga 4 Tore zu erzielen.

Das haben selbst prominenteste Bundesliga-Torschützenkönige wie Uwe Seeler, Lothar Emmerich, Hannes Löhr, Jürgen Klinsmann, Ailton und auch WM-Rekord-Torschütze Miro Klose nicht geschafft !
 
2012 wechselte er dann zum FC Ingolstadt in die 2. Bundesliga wo er schließlich 2015 mit dem Aufstieg in die 1.Bundesliga seine Profi-Karriere beendete.

Foto: Archiv Thomas Wedel
 
Ingesamt hat er mehr als 300 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga absolviert.
 
Aktuell ist er Spielertrainer des SV Unterrreichenbach und steht mit seinem Heimatverein unmittelbar vor dem Aufstieg in die Bezirksliga.
Außerdem spielt er auch noch häufig in der Club-Traditionsmannschaft mit.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION