Vorbereitungsspiel FC Pegnitz

FC- Frauen mit gelungener Generalprobe vor dem Rückrundenauftakt der Landesliga

Einen nie gefährdeten 5:0- Heimerfolg fuhren die Landesliga- Frauen des FC Pegnitz gegen den Tabellenführer der Bezirksoberliga Oberpfalz, dem TSV Neudorf ein. Dabei zeigte man vor allem in der ersten Halbzeit schnörkellosen Offensivfußball auf dem nicht einfach zu bespielenden C- Platz am Buchauer Berg.

FC Pegnitz – TSV Neudorf   5:0  (4:0)

Fotos: Marcel Adelhardt

Trainer Michael Bauerschmitt konnte erstmals seit langem personell aus dem Vollen schöpfen, allein die lange verletzte Mittelfeldspielerin Esther Baumann fehlte im Kader. Von Anbeginn des Spiels an übernahmen die FC- Frauen die Initiative gegen die Oberpälzerinnen, zeigten sich spielfreudig und gingen bereits kurz nach dem Anpfiff mit 1:0 in Führung- nach feinem Zuspiel von Simone Konieczny präsentierte sich Sturmspitze Conny Hühn eiskalt vor dem gegnerischen Tor und verwandelte souverän (2. Min.). Die Gäste
wirkten sichtlich geschockt und hatten ihre Mühe mit dem Tempo und der läuferischen Darbietung der Heimelf. Nachdem zunächst weitere, teils hochkarätige Chancen liegen gelassen wurden, erhöhte erneut C.Hühn auf 2:0- maßgeblichen Anteil an diesem Treffer hatten sowohl S. Konieczny, als auch Christina Heim, die auf Höhe der Torauslinie ihre besser postierte Mitspielerin bediente (26. Min.). In der 30. und 32. Spielminute fielen die weiteren Treffer zum 4:0- Halbzeitstand. Zunächst traf S. Konieczny nach einem Stockfehler in der Neudorfer Defensive, wenig später verwandelte Daniela Kraus, nachdem sie über rechts mustergültig von Eva- Maria Held in Szene gesetzt wurde.
In der Halbzeit nahm FC- Trainer Bauerschmitt drei Wechsel vor, gönnte unter anderem den stark aufspielenden Offensivspielerinnen C. Heim und C. Hühn eine Verschnaufpause, was zur Folge hatte, dass der Spielfluss der ersten 45 Minuten ein Stück weit darunter litt. Zwar bemühte man sich weiterhin, das Heft in der Hand zu halten, gestattete dem Gegner auch weiterhin keine eindeutige Torchance, doch griffen die Automatismen zunächst nicht. Die Neudorferinnen versuchten nun ein ums andere mal, den Ball laufen zu lassen und zu kombinieren, hier waren die FClerinnen mitunter ein wenig zu passiv. Gegen Ende der Begegnung wurde das Kräfteverhältnis jedoch wieder zurecht gerückt. Einen weit aus der Gefahrenzone geschlagenen Ball der Gäste nahm FC- Kapitänin Karina Gebhard mit der Brust an, tankte sich durch das Mittelfeld und spielte einen blitzsauberen Doppelpass mit Ellen Kirchner, bevor sie denn Ball links unten an der TSV- Torsteherin vorbei einnetzte- 5:0 (87. Min.). Die zur Halbzeit eingewechselte Patricia Schäll hatte es gar auf dem Fuß, das halbe Dutzend voll zu machen, sie scheiterte in der Nachspielzeit allerdings am Pfosten.

Insgesamt ein souveräner und auch in der Höhe verdienter Heimerfolg für den FC Pegnitz. Den Gästen fehlte die Durschlagskraft und ein Stück weit Erfahrung, um der routinierten Landesliga- Mannschaft Paroli bieten zu können.

Am kommenden Sonntag treffen die Bauerschmitt- Schützlinge vor eigenem Publikum auf die Frauen des ASV Hollfeld, die man in der Hinrunde mit 2:0 bezwingen konnte.

FC Pegnitz: F. Grams – J. Looshorn (55. Min. J. Hübner- Schrüfer), K. Gebhard, E.-M- Held, M. Lindner (46. Min. M. Stiefler) – D. Bauer, E. Kirchner – C. Heim (46. Min. N. Großpietsch), S. Konieczny, D. Kraus (55. Min. S. Eschenbacher), C. Hühn (46. Min. Patricia Schäll)

Schiedsrichterin: Jasmin Schreg (SV 08 Auerbach)

Zuschauer:
15 !


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION