Die SGV-Mädel`s bereiten sich vor....

Fotos: Emanuel Schwarz    SGV-Trainer Harry Nutz arbeitet das Vorbereitungsspiel in Bamberg kurz auf - sein Team hört aufmerksam zu.

2 Spiele 12 Tore - aber auch 7 Gegentore

Wenn SGV-Trainer Harry Nutz und sein Co.-Trainer Andrea Kaczmarek die ersten 14 Tage der Vorbereitung Revue passieren lassen, dann freut sich das Trainerherz über rege Trainingsbeteiligung und Einsatzbereitschaft. Nach zwei Spielen, die beide gewonnen wurden, steht nun das eigene Turnier vor der Türe. Dort spielt das SGV-Team gegen das unberechenbare Team des TSV 61 Zirndorf. Den Pokal das vierte mal hintereinander zu holen, muss das Ziel der BOL-Mannschaft sein. Im zweiten Spiel stehen sich Frauenaurach und Schwarzenfeld gegenüber.

Zwei Spiele, zwei Siege - gute Trainingseinstellung

Zum großen Transfercoup wird es wohl für die BOL-Frauen der SGV1883 nicht reichen. Aber bereits in der Vorbereitung zeichnet sich ab, dass die Mannschaft zusammenrückt und in den kritischen Phasen im Spiel eine Einheit bilden kann.

Am 28.7. starteten wir unsere Vorbereitung mit einem 4:6 Auswärtssieg beim SC Oberreichenbach, die sich sehr gut verkauft haben. An diesem Wochenende gelang uns ein 3:6 Auswärtserfolg bei der TSG 05 Bamberg. Am 10.8. steht der Absatzkick bei der SGV auf dem Plan

Nach 2 Trainingseinheiten stand bereits der erste Test gegen den Kreisligisten Oberreichenbach auf dem Plan und die Heimelf erwischte die Gäste aus Nürnberg komplett auf dem falschen Fuß. Bereits nach 6. min. lag die SGV mit 2:0 hinten. In der 8 min. konnte Franzi Ellmer zwar auf 2:1 verkürzen doch nur fünf Minuten später stellten die Gastgeberinnen den alten Abstand wieder her.

Nach der Trinkpause kamen die Gäste besser ins Spiel und die Oberreichenbacher mussten dem hohen Anfangstempo Tribut zollen so dass SGV durch Giu Kaczmarek (37.) und Tanja Lehnes (44.) noch vor der Halbzeit ausgleichen konnten.

In der zweiten Halbzeit hatten die Nürnbergerinnen dann das Heft in der Hand und konnten das Ergebnis bis zur 65. Minute durch erneut Franzi Ellmer und Tanja Lehnes sowie Sina Bach auf 3:6 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte die Heimelf durch einen sehenswerten Schuss unter die Latte zum Endstand von 4:6.

Der Zweite Test führte die SGV Damen nach Bamberg. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der erste Treffer fiel für die Heimelf nach einem Freistoß drückte die Spielerin in der Mitte den Ball ins Lange Eck.

Nach einem schönen Pass von Selina Stark konnte Cini Fritsch jedoch den Ausgleich erzielen. Die Gastgeberinnen blieben jedoch gefährlich und gingen erneut in Führung. Kurz vor der Halbzeit war es dann Franzi Ellmer die mit einer schönen Volleyabnahme den 2:2 Pausenstand markierte.

In der zweiten Hälfte waren dann sieben Zeigerumdrehungen gespielt als die Bambergerinnen zum dritten mal in Führung gingen. Lediglich zehn Minuten später konnte die Gäste aus Nürnberg nach einem schönen Spielzug wieder einmal ausgleichen. Die SGV Damen drückten nun immer weiter aufs Tempo und konnten in der Schlussviertelstunde durch Franzi Ellmer, Cini Fritsch und Kipo Ipolt das Spiel für sich entscheiden und gewannen einen guten Test mit 3:6!

Hier geht es zur Bilderstrecke von Emanuel Schwarz!

Samstag den 10.08. startet der absatzkick-Cup 2019 ab 15.30 Uhr:

Spiel 1: TSV Frauenaurach - 1. FC Schwarzenfeld

Spiel 2: SGV Nürnberg-Fürth - TSV 61 Zirndorf

Ab 16.45 Uhr folgen die beiden Finalspiele!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION