Verband

Erfolgsmodell "Pro Amateurfussball" verlängert

Bei dem Beschluss auf dem Verbandstag 2010 noch kritisch beäugt, ist die umfassende BFV-Kampagne „Pro Amateurfußball“ mittlerweile eine echte Erfolgsgeschichte und wird folgerichtig nicht nur um weitere zwei Jahre verlängert, sondern auch weiter ausgeweitet. „Die Vereine haben erkannt, wie wichtig die Kampagne für eine starke Zukunft des Amateurfußballs in Bayern ist. Die Zahlen belegen, dass unsere Vereine die vielfältigen Angebote wahrnehmen und davon profitieren. Nicht zuletzt deshalb steht es für uns außer Frage, die Kampagne fortzuführen und sogar auszubauen“, erklärt BFV-Präsident Dr. Rainer Koch.

Schiedsrichter-Einteilung nur in Folge von DFBnet-Meldung

Einen dringenden Hinweis richtet Bezirksschiedsrichterobmann Gerhard Pech an sämtliche Vereine: Ab sofort müssen Freundschaftsspiele über die jeweilige neue Vereinskennung im DFBnet angelegt werden, nur dann kann eine Einteilung von Schiedsrichtern für das betreffende Spiel erfolgen. Detaillierte Informationen mit der Anmeldeprozedur im DFBnet wurden den Vereinen durch den BFV zugestellt.

Kreis Nürnberg/Frankenhöhe tagt bei der SG Nürnberg Fürth 1883

Nach der Saison ist vor der Saison! So müssen die Mitarbeiter bzw. Spielleiter des BFV jedes Jahr zentral gelegene Sportstätten mit Saalbau finden, die für eine Rundensitzung geeignet sind. Die BOL und Bezirksligen mit Spielleiter Bernd Schneider sind dieses Jahr am 11.07. beim TSV Falkenheim versammelt, der sein Gastspiel in der Bezirksliga Süd beendet hat. Der Kreis Erlangen/Pegnitzgrund, mit Spielleiter Gerhard Mehl, gastieren am 26.07. bei der DJK Weingarts. Neumarkt/Jura setzt auf bewährtes und kommt am 28.07. zum TSV Mörsdorf. Der Kreis Nürnberg/Frankenhöhe hat sich am 29.07. bei der SG Nürnberg Fürth 1883 einquartiert.

Eröffnungsspiel Saison 2012/2013 im Bezirk Mittelfranken am 31.08.2012 in Brand

Nachdem die Mannschaftsmeldungen im Erwachsenenbereich abgeschlossen sind, wurden die Frauenspielklassen auf Bezirksebene von Bernd Schreiber (Bez.-Spl und Vors. BFMA) eingeteilt. Die Bezirksoberliga ergibt sich durch die Auf- bzw. Abstiegsregelung. Die beiden Bezirksligen spielen mit je 12 Vereinen und wurden wieder nach geographischen Gesichtspunkten in eine Nord- und eine Südgruppe eingeteilt. Am 31.08.2012 dürfen dann die Frauen wieder zum ersten Spiel der Saison 12/13 einlaufen. Das Eröffnungsspiel für Mittelfranken findet beim Aufsteiger in die Bezirksoberliga, dem TSV Brand, statt.

Effektive Hilfe in Notsituationen

BFV-Sozialstiftung erhält offizielle Urkunde der Regierung von Oberbayern. BFV übernimmt soziale Verantwortung! Neben den Kernaufgaben der Organisation des Spielbetriebs und der Nachwuchsförderung ist das soziale Engagement eine bedeutende Säule der Arbeit des Bayerischen Fußball-Verbandes. Als gemeinnütziger Verband konnte der BFV bisher aufgrund seiner Satzung bei Schicksalsschlägen und Notsituationen innerhalb der bayerischen Fußballfamilie allerdings keine direkte finanzielle Hilfe leisten.

Subcategories

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION