BFV: Zum Tod von Fußball-Legende Gerd Müller

Foto: BFV    Gerd Müller, der "Bomber der Nation", verstarb mit 75 Jahren.

Der Bayerische-Fussball-Verband trauert

BFV-Präsident und DFB-Interimspräsident Rainer Koch zum Tod von Gerd Müller: „Man könnte heute stundenlang in allen Facetten aufzählen, was Gerd Müller für den Fußball in Deutschland bedeutet. Er wurde schon zu Lebzeiten zur Fußball-Legende, war das Idol einer ganzen Generation, auch meiner Jugend. Wir sind traurig, von dieser Ikone unseres Sports Abschied nehmen zu müssen und mit den Gedanken bei seiner Familie und seinen Angehörigen."

Die Erinnerung bleibt

"Was bleibt ist die Erinnerung an einen großartigen Fußballspieler und die Dankbarkeit von ganz Fußballdeutschland für unglaublich viele großartige Tore und ganz besonders den für immer unvergesslich bleibenden Siegtreffer zum 2:1 im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in München gegen die Niederlande.“

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION