Verband

Foto: BFV     Thomas Ballbach Amateur des Jahres 2018 Der Titel geht wieder nach Bayern!

Thomas Ballbach vom SV Mosbach im Landkreis Ansbach hat die bundesweite Wahl zum „Amateur des Jahres“ 2018 gewonnen und tritt damit in die Fußstapfen von Vorjahressiegerin Nina Hirsch (SV 67 Weinberg). Der 34-jährige Bankangestellte aus Mittelfranken überzeugte während der einwöchigen Voting-Phase zunächst die Online-Community auf Fussball.de – dem gemeinsamen Amateurfußball-Portal des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der 20 weiteren DFB-Landesverbände.

Foto: BFV   Julian Dürner (TSV Elpersdorf, Jugendtrainer)Fabian Reck (ASV Möhrendorf, Trainer) und Sebastian Chill (SV Pfaffenhofen, Trainer Mädchen, Jugendleiter) wurden ausgezeichnet. Zu sehen sind ganz rechts Präsident Dr. Rainer Koch und Bezirksvorsitzender Mittelfranken Dieter Habermann.

  BFV hat in Regensburg zum vierten Mal U30-Vereinsmitarbeiter aus ganz Bayern ausgezeichnet

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat in Regensburg zum vierten Mal U30-Vereinsmitarbeiter aus ganz Bayern mit dem Preis „Fußballhelden 2018 – Aktion Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Im Vorfeld des Zweitliga-Duells zwischen dem SSV Jahn Regensburg und Union Berlin würdigten BFV-Präsident Rainer Koch, BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher und Tobias Bracht (U30-Mitglied im Verbandsvorstand) die herausragenden Leistungen der 22 Kreissieger – stellvertretend für alle jungen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeiter in den rund 4500 Fußballvereinen Bayerns. Alle Sieger erhielten neben einer Urkunde einen Gutschein für eine einwöchige Bildungsreise nach Barcelona.

Foto: BFV   BFV Bezirksvorsitzender Dieter Habermann (3 v.r.) und BLSV Bezirksvorsitzender Dieter Bunsen (l.) überreichten Urkunden und Ehrennadeln an die 12 Jubilare.

 "Ehre wem Ehre gebührt"

Über Jahrzehnte ehrenamtlich für den Bayerischen Fußball-Verband engagiert zu sein, ist keine Selbstverständlichkeit. Deswegen wurden in diesem Jahr wieder ein Dutzend ehrenamtliche mittelfränkische Verbandsfunktionäre für ihre langjähriges Tätigkeit zum Wohle des BFV Bezirk Mittelfranken geehrt.

Foto: BFV   "Die besondere Leidenschaft von Silke Raml gehört dem Frauenfußball"

Hohe Auszeichnung für Silke Raml

Die Vizepräsidentin des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat aus den Händen von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern erhalten. „Die besondere Leidenschaft von Silke Raml gehört dem Frauenfußball. Der zuverlässigen, diplomatischen, geradlinigen und loyalen Spielerin in der Bayernliga beim TSV Grafenau – seit 2006 auch als Funktionärin – ist die Schaffung einer eigenen Ordnung für den Frauen- und Mädchenbereich in Bayern zu verdanken“, unterstrich Herrmann in seiner Laudatio: „Ebenso der Aufbau des Projekts ‚Ballbina kickt‘ und die Umorganisation der Talentförderung im Mädchenbereich.

Foto: Getty   Deutscher Meister der Ü35-Frauen: FC Bayern München

Die Frauen des FC Bayern München haben in Berlin den DFB-Ü35-Cup gewonnen.

Bayerischer Meister, Süddeutscher Meister und jetzt auch Deutscher Meister: Am mit zahlreichen Ex-Nationalspielerinnen besetzten Ü35-Frauenteam des FC Bayern München kommt in Deutschland aktuell niemand vorbei. Die Münchnerinnen wiesen beim sechsten DFB-Ü35-Cup die Konkurrenz eindrucksvoll in die Schranken. Sechs Teams gingen am Wochenende im Modus Jeder-gegen-Jeden beim erstmals zusammen mit den Herren-Wettbewerben in Berlin ausgetragenen Bundesfinale an den Start. Und die Frauen des Rekordmeisters schlugen sie alle - ohne Gegentor! 15 Punkte, 20:0 Tore, mehr geht nicht.

Subcategories

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION