Verbandspokal: Leerstetten im Viertelfinale

Foto: Günther Perzl   Die routinierten Gäste glichen per Kopf zum 1:1 durch Marie Zeidler aus (27.).

Herausragende Leistung des SVL / SV Weinberg ebenfalls weiter

Nach erfolgreichem Abschluss der Landesliga-Hinrunde legten die Fußballerinnen des SV Leerstetten auch im Achtelfinale des BFV-Verbandspokals gegen das Bayernligateam des TSV Schwaben Augsburg eine herausragende Leistung hin. Mit einem letztendlich ungefährdeten 4:2 (2:1) zogen sie ins Viertelfinale ein. Dies gelang auch dem SV Weinberg mit einem 2:0 beim Club II.! Die SpVgg. scheiterte mit 2:0 in Ebing.

SV Leerstetten – TSV Schwaben Augsburg  4:2 (2:1)

Leerstetten im Pokalviertelfinale

Mit dem nötigen Respekt gingen sie in die Begegnung und hatten auch Glück in den Anfangsminuten gegen das klassenhöhere Team, als ein 20 Meter Hammer von Barbara Rauch die Oberkante der Querlatte nur streifte (8.). Genau in dieser Phase, in der die Augsburgerinnen etwas mehr vom Spiel hatten, reichte ein genialer Spielzug der Gastgeberinnen um in Führung zu gehen. Nach doppeltem Doppelpass, über Annalena Herzog und Tamara Loukas ließ Leerstettens Torjägerin Katrin Hauffenmeyer mit ihrem Schlenzer ins kurze Eck, Gästekeeperin Maximiliane Kirberg keine Chance (15.).

Die routinierten Gäste ließen sich durch den Rückstand nicht verunsichern und egalisierten die Leerstettener Führung schon kurz darauf. Mit platziertem Kopfstoß in den linken Winkel glich Marie Zeidler, nach einem Eckball, zum 1:1 aus (27.). Kurz vor der Pause dann nochmal riesen Jubel bei den 50 überwiegend heimischen Zuschauern. Herzog hatte sich am Mittelkreis den Ball erobert und Hauffenmeyer am Elfmeterpunkt bedient. Obwohl von vier Gegenspielerinnen umringt, gelang es der Vollblutstürmerin irgendwie, mit einem Kullerball ins lange Eck zur 2:1-Führung zu vollenden (43.). Hauffenmeyer hätte kurz darauf gar noch eins drauf setzen können, als sie, nach Pass von Loukas, schneller war als Gästeverteidigerin Katrin Maier. Allein vor Keeperin Kirberg setzte sie die Kugel aber knapp neben den langen Pfosten.

Fotos von Günther Perzl - hier geht es zur Fotostrecke vom Spiel!

Zur zweiten Hälfte brachte das SVL-Trainerteam Marcel Kröning/Christian Tischner mit Katja Sorgenfrei, Tamara Böhm und Nina Ruckriegel neues Personal und sorgte damit für frischen Wind. Es begann gleich furios. Zuerst setzte Selina Perzl ihren strammen 20-Meter Schuss knapp am kurzen Pfosten vorbei. Dann tankte sich Ruckriegel im Dribbling bis zur Grundlinie durch, passte scharf in die Mitte, wo Augsburgs Ausgleichstorschützin Zeidler, bedrängt von Herzog, mit ihrem Eigentor für das frühe 3:1 sorgte (54.). Als dann Loukas wenig später mit einem spektakulären Volley nach Hauffenmeyer-Flanke aus kurzer Distanz zum 4:1 ein genetzt hatte (58.), war die Partie entschieden. Der späte Augsburger Gegentreffer zum 4:2 durch Spielführerin Lisa Steppich hatte nur noch kosmetischen Charakter.



Mit diesem verdienten Erfolg verabschieden sich die SVL-Fußballerinnen endgültig in die Winterpause. Im Pokal warten für das Viertelfinale im nächsten Jahr Regionalligisten wie SV Weinberg oder Wacker München im noch nicht ausgelosten Topf. In der Landesliga ist für Leerstetten am ersten Rückrundenspieltag, 27.03.2022 ein Ausflug nach Veitshöchheim geplant.

Ergebnisse Verbandspokal Achtelfinale!!!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION