Pokalwettbewerbe 17-18

BFV: Verbandspokal geht nach Forstern

Foto: BFV    Per Elfmeterschiessen zum Pokalsieg - die Frauen des FC Forstern.

SV Frensdorf forderte Forstern bis zum Elfmeterschiessen heraus

Der FC Forstern ist neuer Bayerischer Pokalsieger der Frauen. Vor knapp 500 Zuschauern im Frensdorfer Failsberg Stadion gewann der amtierende Bayernliga-Meister das Finale gegen den SV Frensdorf (Meister Landesliga Nord) mit 6:4 nach Elfmeterschießen. FC-Torhüterin Christina Kink parierte einen Elfmeter. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Für den Regionalliga-Aufsteiger, der nun in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals der Frauen 2018/19 startet, ist es der erste BFV-Pokalsieg überhaupt. 2014 unterlagen die Oberbayerinnen dem 1. FC Nürnberg im Finale 0:5.

Weiterlesen: BFV: Verbandspokal geht nach Forstern

Bezirkspokalsieger: Post SV Nürnberg

Foto: Post SV    Überglückliche Pokalsiegerinnen: Die Frauen des Post SV Nürnberg

Spannung am Ebensee im "Finale Dahoam"

Die Frauenmannschaft des Post SV Nürnberg ist neuer Bezirkspokalsieger 2017/2018. Herzlichen Glückwunsch. Im Finale Dahoam zeigten die Post SV Frauen, vor allem in der ersten Halbzeit, eine respektable Leistung. Kurz nach dem Pausentee erzielte Solveig Böhme das Tor des Tages (49.). Die Spannung blieb bis zum Schluss erhalten, da die Gäste immer wieder versuchten den Ausgleich zu erzielen. Allerdings hätte das Spiel an diesem Tag auch 180 Minuten dauern können, der SG Nürnberg 83 wäre wahrscheinlich keine Torerfolg geglückt - solche Tage gibt es eben auch!

Weiterlesen: Bezirkspokalsieger: Post SV Nürnberg

Bezirkspokal: BOL unter sich

Foto: Denise Lämmermann    Im Halbfinale gegen den TSV Frauenaurach dürfte die SG Nürnberg-Fürth 1883 (in blau) gleich 7x Jubeln.

Halbfinale: Post SV gewinnt in Losaurach / SG 1883 siegt beim TSV Frauenaurach

Die beiden Bezirksoberligisten Post SV Nürnberg und SG Nürnberg-Fürth 1883 haben sich in ihren Halbfinalspielen im Bezirkspokal durchgesetzt. Der Post SV hatte es mit dem Tabellenführer der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe, dem SV Losaurach zu tun. Ein knapper 2:1 Sieg stand am Ende des Tages zu Gunsten der Nürnbergerinnen. Auch im zweiten Halbfinale setzten sich die Frauen aus Nürnberg durch. Die SG Nürnberg-Fürth 1883 erwischte einen Sahne-Tag und konnte den TSV Frauenaurach mit 7:1 auf deren Platz besiegen. Nun kommt es am Herrentag, den 10.05. um 16 Uhr zum Derby als Finale um den Bezirkspokal Mittelfranken auf der Anlage des Post SV Nürnberg am Ebensee.

Weiterlesen: Bezirkspokal: BOL unter sich

Bezirkspokal: Überraschung in Brand

Foto: Denise Lämmermann     Einlaufen zum Pokalviertelfinale in Brand (orange). Zu Gast war die SG Nürnberg-Fürth 1883 (weiss-schwarz).

Überraschender SG-Coup in Brand / Post SV schiesst Wolfstein ab

Die erste Frauenmannschaft der SG Nürnberg-Fürth 1883 hat das Halbfinale des Bezirkspokals erreicht In einer heiß umkämpften Partie konnte sich die Nürnbergerinnen gegen den Ligakonkurrenten TSV Brand, mit einem 0:1 durchsetzen.  Somit haben sich die SG-Frauen für das Halbfinale am 1. Mai 2018 um 10.30 Uhr in Frauenaurach qualifiziert. Der TSV brauchte für Kattenhochstadt das 11-Meter-Schiessen um die nächste Runde zu erreichen. In Wolfstein kam der Gastgeber total unter die Räder. Der Post SV hatte sein Visier richtig eingestellt - es schlug 8x im Wolfsteiner Tor ein. Damit spielt der Sieger aus dem Spiel am 20.04. SV Losaurach gegen den SV Burk am 01.05. zu Hause gegen die Post`ler aus Nürnberg.

Weiterlesen: Bezirkspokal: Überraschung in Brand

Verbandspokal: Frensdorf beeindruckend

Foto: FB Sv Frensdorf   Geschlossende Mannschaftsleistung in Brand: SV Frensdorf

Pokalschreck gegen Landesliga-Tabellenführer überfordert

Nachdem der TSV Brand aus der Bezirksoberliga als Favoritenkiller im Pokal galt, konnte er diesen Ruf bis in das Achtelfinale retten. Dann kam der souveräne Landesligatabellenführer SV Frensdorf. Für die tapferen Damen des TSV Brand hieß es nun Endstation im Verbandspokal. Vor heimischer Kulisse, gegen den stark aufspielenden Gegner, ging man mit 0:10 baden. Der Klassenunterschied war an diesem Tag einfach zu gross.

Weiterlesen: Verbandspokal: Frensdorf beeindruckend

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION