Oberhaus 17-18

LL: Starker Neuling Neusorg?

Foto: Gustav Meier   Bei der Begrüssung war noch nicht klar, wie sich der amtierende Meister der BOL Oberpfalz präsentieren wird.

Duell auf Augenhöhe ging verloren

Bei ihrem Gastspiel im oberpfälzischen Landkreis Tirschenreuth mussten die Fußballerinnen des SV Leerstetten gegen den Aufsteiger und aktuellen Tabellenführer der Landesliga Nord im zweiten Auswärtsspiel der Saison die zweite Niederlage hinnehmen. Dabei präsentierte sich der amtierende Meister der Bezirksoberliga Oberpfalz keineswegs als der erwartet übermächtige Gegner, sondern die SVL-Frauen boten den wenigen Zuschauern an diesem tristen Sonntagnachmittag ein Duell auf Augenhöhe. Aber das Auslassen selbst bester Torchancen und individuelle Fehler bei den Gegentreffern führte dazu, dass die SVL-Mädels die Heimreise ohne Zählbares im Gepäck antreten mussten.

Weiterlesen: LL: Starker Neuling Neusorg?

LL: Wieder kein Tor beim SVL

Foto: Günther Perzl    Halbzeitbesprechung in Leerstetten. Thema: Wie knacken wir die Abwehr der Oberfranken aus Bayreuth?

Gerechtes Unentschieden im Waldsportpark des SVL

Nach dem spielfreien Wochenende mussten sich die Fußballerinnen des SV Leerstetten gegen die Gäste aus Oberfranken, ebenso wie vor der Spielpause beim Auswärtsspiel bei der SpVgg Erlangen, erneut mit einem torlosen Remis begnügen. Allerdings konnte SVL-Coach Gunter Schmidt aus den unterschiedlichsten Gründen – Krankheit, Verletzung, Urlaub – nur eine arg dezimierte Rumpfelf auf den Platz schicken, so dass das Unentschieden durchaus als Erfolg gewertet werden kann.

Weiterlesen: LL: Wieder kein Tor beim SVL

LL: Nullnummer in Erlangen

Foto: Günther Perzl    Keine Tore gab es beim mittelfränkischen Vergleich der Frauenmannschaften der "Spieli" gegen den SV Leerstetten.

SV Leerstetten und "Spiele" mit Remis / 9 Tore beim Club II.

Im mittelfränkischen Derby kamen die Fußballerinnen des SV Leerstetten bei den Universitätsstädterinnen nicht über ein torloses Remis hinaus. Nach dem Abpfiff durch den souverän leitenden Schiedsrichter Maximilian Hasler (Nürnberg) wusste man im Lager des SVL zunächst nicht, ob man sich über den gewonnenen einen Auswärtszähler freuen oder sich über zwei verlorene Punkte beklagen sollte, denn im  zweiten Spielabschnitt ließen die SVL-Frauen drei wirklich hochkarätige Chancen liegen. Allerdings hatte auch die SpVgg bei einigen Konterchancen die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden. Letztendlich müssen und können beide Teams nach einer intensiv geführten und hart umkämpften Begegnung mit der Punkteteilung leben. Neun Tore gab es bem Spiel der zweiten Frauen des Club`s gegen Frensdorf zu sehen.

Weiterlesen: LL: Nullnummer in Erlangen

LL: SVL mit deutlichem Sieg

Foto: Günther Perzl   Einlaufen in Leerstetten beim ersten Heimspiel der Saison 17/18. Zu Gast war Bischofsheim.

Mit Engagement zum verdienten SVL  (Heim-) Sieg / Club II. auswärts Unentschieden

Bei ihrer Heimspielpremiere in der Landesliga Nord konnten die Fußballerinnen des SV Leerstetten  gegen die Gäste aus dem unterfränkischen Landkreis Rhön-Grabfeld am Fuße des Kreuzberges in der Rhön, rund 40 km südöstlich von Fulda gelegen, auf Grund einer engagierten und konzentrierten Leistung über die gesamte Spielzeit hinweg hochverdient die ersten Saisonpunkte einfahren. Dabei zeigten die SVL-Frauen eine geschlossene Mannschaftsleistung und siegten auch in dieser Höhe verdient, ein Triumph, der bei konsequenter Chancenverwertung annähend hätte zweistellig ausfallen können. Für die zweite vom Club langte es nur zu einem Punkt beim Neuling Veitshöchheim.

Weiterlesen: LL: SVL mit deutlichem Sieg

LL: Kein mittelfränkischer Sieg

Foto: Günther Perzl   Voller Einsatz der Torhüterin der SpVgg. Stegaurach im Landesligaspiel gegen den SV Leerstetten.

Ungewohnt gehemmter Auftritt des SVL / Club II. verlor / Spieli mach einen Punkt

Nach der tollen Generalprobe in der Vorwoche im Pokalwettbewerb (5:0 – Sieg in Obereichstätt) haben die Fußballerinnen des SV Leerstetten ihre Punktspiel-Premiere zum Auftakt der neuen Saison 2017/2018 in der Landesliga Nord auf Grund einer komplett verschlafenen ersten Halbzeit verdientermaßen in den Sand gesetzt. Gegen einen keineswegs überragenden Aufsteiger, immerhin amtierender Meister der Bezirksoberliga Oberfranken, reichte eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt den SVL-Frauen nicht aus, um vor den Toren Bambergs zu etwas Zählbaren zu kommen. Trotz des deutlichen Pokalerfolges vor einer Woche traten die SVL-Mädels auf der schönen Sportanlage der Gastgeberinnen ungewohnt gehemmt und ohne Selbstvertrauen auf.Club II. verliert zu Hause gegen Neusorg. Einzig die Spieli hielt die Fahne hoch, beim 3:3 in Bischofsheim.

Weiterlesen: LL: Kein mittelfränkischer Sieg

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION