LL: Spielklasse gehalten

Foto: Günther Perzl   Der erhoffte Dreier ist in Schweinfurt gelungen. Der SV Leerstetten hält die Landesliga, Schweinfurt muss absteigen.

SVL: Knapper Sieg in Schweinfurt / Ezelsdorf und Club II. siegen ebenfalls

Zahlreiche Fans hatten sich zusammen mit den Fußballerinnen des SV Leerstetten im Reisebus auf den Weg ins unterfränkische Schweinfurt gemacht um ihre Lieblinge bei ihrem letzten Saisonspiel bei hochsommerlichen Temperaturen zu unterstützen. Nachdem bekannt geworden war, dass die SpVgg Stegaurach in der kommenden Saison auf die Landesliga verzichten wird und deshalb nach dem letzten Spieltag der laufenden Saison als erster Absteiger auf den letzten Tabellenrang gesetzt wird, ging es für beide Teams eigentlich um nichts mehr, denn der SVL hatte den Ligaerhalt durch den Verzicht Stegaurachs schon sicher in der Tasche und der 1. FC Schweinfurt 05 war sportlich bereits abgestiegen. Meister FC Ezelsdorf gewinnt zum 18.`mal (2:1 in Theuern). Die zweite des 1. FC Nürnberg gewinnt mit 2:1 gegen Hof.

1. FC Schweinfurt 05 – SV Leerstetten 0:1 (0:1)

Starke Rückrunde des SVL / Foto: Günther Perzl

Dem Spiel merkte man diese Konstellation jedoch nicht an. Die Kugelstädter gingen absolut motiviert ins Spiel. Sie erarbeitete sich auch leichte Feldvorteile gegen eher defensiv agierende Gäste, die vor dem eigenen Tor fast nichts zu ließen, für die erste Aktion nach vorne aber gut zwanzig Minuten brauchten.

hier geht es zur Bilderstrecke vom Spiel, von Günther Perzl

Der 20-Meter-Schuss von Sarah Tax war aber nicht hart genug um Keeperin Jacqueline Meißler vor ernsthafte Probleme zu stellen. Besser machte es Jasmin Kraus kurz darauf. Einen 18-Meter-Freistoß setzte sie so fulminant unter die Latte, dass Meißler diesmal chancenlos war (28.). Aus gleicher Position jagte Vanessa Faßold eine Zeigerumdrehung später die Kugel an die Oberkante der Querlatte. Ein zweites Tor zu diesem Zeitpunkt hätte wohl schon die Vorentscheidung bringen können. So ging es mit einer knappen 1:0 Gästeführung in die Pause.

Motiviert durch die eindringliche Halbzeitansprache ihres Trainers zeigten die Kugelstädterinnen gleich nach dem Wiederanpfiff dass sie sich in dieser Partie noch lange nicht geschlagen geben wollten. Sie liefen die Leerstettener Abwehr jetzt sehr früh an und kamen dadurch immer wieder zu schnellen Ballgewinnen. Gästekeeperin Anna Schneewind durfte ihr Können in der Folgezeit gleich mehrfach unter Beweis stellen.

Die Gastgeberinnen sahen mit ihrem gefälligen Kombinationsspiel in keiner Phase wie ein Absteiger aus. Nur vor dem gegnerischen Tor versagten ihnen entweder die Nerven, oder sie waren zweiter Sieger gegen Schneewind. Der Versuch von Gästetrainer Marcel Kröning mit der Einwechslung von Helena Sinke und Katrin Hauffenmeyer die eigenen Angriffsbemühungen wieder anzukurbeln, führte nicht zum Erfolg. Doch obwohl Schweinfurt jetzt alles nach vorne warf, gelang es ihnen nicht mehr die Partie zu drehen. Schneewind hielt den Sieg für Leerstetten fest.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Mit diesem fünften Rückrundensieg und zwei Remis hat der SV Leerstetten in der Rückrunde 17 Zähler geholt und damit die beste Rückrunde seit dem Bayernligaabstieg 2016 abgeliefert. Mit insgesamt 30 Zählern landet Leerstetten, Punktgleich mit Bayreuth, auf Rang 7 in der Abschlusstabelle. Schweinfurt wird nächst Saison in der Bezirksoberliga einen neuen Anlauf auf die Landesliga nehmen.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION