Notice: Undefined variable: text in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 919

Notice: Undefined offset: 5 in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 934

Notice: Undefined variable: text in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 934

Notice: Undefined variable: pic in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 942

LL: SVL schliesst Saison auf Platz 6. ab

Foto: Günther Perzl  Kurz vor dem Einlaufen im mittelfränkischen Derby zwischen dem Gastgeber SV Leerstetten (in grün) gegen den 1. FC Nürnberg II. (in rot).

Zwei Niederlagen am Stück bringen noch Platz 6 für den SVL

Sie hatten sich viel vorgenommen, die Damen des SV Leerstetten. Wollten sie doch an den Erfolg vom Wochenende zuvor, im schönen Schwabthal anknüpfen und sich für die in der Vorrunde am Valznerweiher gegen den Club erlittene Niederlage revanchieren. Anfangs sah es auch so aus, als dass ihnen dies gelingen könnte. Aber leider schafften sie es nicht, sich für ihr gutes Spiel zu belohnen und mussten den Gästen am Ende die Punkte überlassen. Zum Abschluss der Saison agierte man in Karsbach mit demletzten Aufgebot, sogar Trainer Schmidt musste verletzt passen.

SV Leerstetten – 1. FC Nürnberg II 1:2 (1:1)

Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte eine, von beiden Mannschaften, auf hohem Landesliganiveau, geführte Partie. SVL-Trainer Gunter Schmitt sprach hinterher gar von der besten ersten Hälfte, die sein Team in dieser Saison abgeliefert hat. Obwohl Leerstetten bereits nach kurzer Zeit durch einen vermeidbaren Kopfballtreffer von Melissa Kuya-Strobel mit 0:1, (15.) in Rückstand geraten war, legten sie weiterhin den Vorwärtsgang ein und erspielten sich zahlreiche erstklassige Torgelegenheiten. Als Tina Welsch, nach Zuspiel von Kathrin Hauffenmeyer, eine dieser Chancen zum 1:1 Ausgleich (26.) genutzt hatte, schalteten die Gastgeberinnen nochmal einen Gang hoch. Gelegenheiten bis zur Pause ein paar Treffer vorzulegen gab es genug, aber außer einem Lattentreffer, nach 25 m-Freistoß durch Sandra Skerwiderski, verfehlten alle Abschlüsse das Tor, oder waren sichere Beute von Torhüterin Saskia Seidel.

Fotostrecke zum anclicken von Günther Perzl hier.

In der zweiten Hälfte sollte die Einwechslung von Amy Freymüller frischen Wind in das Angriffsspiel von Leerstetten bringen. Sie konnte sich zu Beginn auch einige Male gut durchsetzen, ihre Abschlüsse waren aber nicht vom Erfolg gekrönt. Die Spielerinnen mussten nun dem Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Die Torchancen wurden weniger. Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr ins Mittelfeld. Nur einmal musste Gästetorhüterin Seidel ihr ganzes Können aufbieten, um einen satten Linksschuss von Selina Perzl, die in Höhe der Strafraumkante voll abgezogen hatte, zu entschärfen. „Das Team, dem jetzt ein Treffer gelingt, wird gewinnen“, so hatte man jetzt das Gefühl. Im Gegenzug schnappte sich Club-Goalgetterin Kuya-Strobel, nach einem Fehler in der SVL-Abwehr, den Ball am linken Fünfereck, und schob die Kugel, unbedrängt an Anna Schneewind vorbei, ins kurze Eck (72.). Das war´s dann. Leerstetten hatte nicht mehr die Kraft das Spiel noch zu drehen.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Die Leerstettenerinnen ließen am Ende die Köpfe etwas hängen, weil sie es versäumt hatten, sich für die, insbesondere in der ersten Hälfte, gute Leistung, zu belohnen. Die Damen der Regionalligareserve des Club, freuten sich am Ende ausgelassen über die soeben festgemachte „Vize-Meisterschaft“ in der Landesliga Nord.

FC Karsbach - SV Leerstetten 3:0 (1:0)

Die Vorzeichen standen nicht so gut für den SV Leerstetten am letzten Spieltag in der Frauen-Landesliga Nord. Wegen urlaubsbedingter Abwesenheit, musste die Mannschaft ohne ihre, in der Torschützenliste ganz vorne gelisteten Torjägerinnen, Kathrin Hauffenmeyer und Amy Freimüller, nach Karsbach, im unterfränkischen Landkreis Main Spessart, reisen. Zudem stand Trainer Gunter Schmidt nicht zur Verfügung, weil er sich im Abschlusstraining die Achillessehne gerissen hatte.

Anfangs sahen die Zuschauer und Co-Trainer Marco Hutflesz, der für Schmidt an der Seitenlinie stand, ein relativ ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams ihre Chancen nicht zu nutzen wussten. Mitte der ersten Hälfte verschätzte sich die, bis dahin tadellos agierende, Gästekeeperin Anna Schneewind beim Herauslaufen nach einem Flankenball. Karsbachs Marie Theres Franz bedankte sich und netzte mit dem Kopf, über Schneewind hinweg, zur 1:0-Führung ein (25.). Die Gäste ließen sich durch den Rückstand zunächst nicht beeindrucken und konnten die Partie weiterhin offen gestalten. Kurz vor der Pause blieb Selina Perzl, nach einem unglücklichen Zusammenprall, regungslos am Boden liegen und musste, mit Verdacht auf Gehirnerschütterung, ausgewechselt werden.

Fotostrecke von Günther Perzl hier anclicken.

Nach der Pause überließen die Gäste der Heimelf zu sehr die Initiative. Als Folge davon lagen sie, nach einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten, mit 3:0 zurück (64., 68.). Der Befürchtung, jetzt völlig abgeschossen zu werden, begegneten sie mit jetzt mehr Initiative und konnten damit, und mit Hilfe von Torhüterin Anna Schneewind, die am Ende über sich hinaus wuchs, schlimmeres verhindern.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Mit dieser Niederlage im letzten Saisonspiel verpassten die SVL-Mädels den möglichen Sprung auf Platz drei und müssen sich mit dem 6. Platz in der Abschlusstabelle begnügen. Karsbach hingegen konnte seinen bisherigen Platz verteidigen und geht als Tabellendritter in die Sommerpause. Für SVL Co-Trainer Marco Hutflesz war dieses Spiel zugleich sein letztes als Trainer bei Leerstetten. Auf ihn warten jetzt im Nachwuchsleistungszentrum Ingolstadt höhere Aufgaben.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION