Oberhaus 19-20

Foto: Günther Perzl   Ein guter Zusammenhalt ist wichtig, um mit dem SVL im Kampf gegen den Abstieg bestehen zu können.

Bonuspunkte vor der Winterpause

Im vorgezogenen Rückrundenspiel besiegten die Fußballerinnen des SV Leerstetten die SpVgg Oberfranken Bayreuth hochverdient mit 4:0 (1:0) und konnten damit auf ihrer heimischen Waldsportanlage die 0:1-Auswärtsscharte vom letzten Vorrunden-Spieltag in beeindruckender Manier auswetzen. Neun Punkte aus den letzten vier Spielen lautet nun die Bilanz vor der Winterpause.

Foto: Günther Perzl   Alle fünf Spielerinnen versuchen sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen.

Leerstetten enttäuscht / 13 Tore in Fürth / Club II. siegt

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge leisteten sich die Landesligafußballerinnen des SV Leerstetten am 11. und letzten Spieltag der Hinrunde eine so nicht eingeplante und absolut unnötige 0:1-Niederlage beim erst letztes Wochenende überholten Tabellennachbarn, der SpVgg Oberfranken Bayreuth, die drei Tage vor dem Spiel dem allgemeinen Trend im Herrenprofifußball gefolgt war und ihren Frauen-Trainer entlassen hatte. Fürth II. veranstaltete ein Torfestival zu Gunsten des FC Schweinfurt 05 (4:9). Die zweite vom Club gewinnt in Pegnitz mit 2:1.

Foto: Günther Perzl   Man kennt sich - Begrüssung zwischen den Gastgeberinnen des SVL und den Gästen aus Pegnitz.

Leerstetten mit zweitem Sieg hintereinander / Fürth II. und Club II. siegen auch

Am 10. Spieltag trafen auf der Waldsportanlage in Leerstetten zwei Teams aufeinander, die mit bis dahin jeweils 4 Punkten das Tabellenende der Frauen-Landesliga Nord zierten. Nur die Gewinnerinnen des Kellerduells SV Leerstetten gegen FC Pegnitz durften weiterhin darauf hoffen dem drohenden Abstieg doch noch zu entgehen. Hoch motiviert durch den Auswärtssieg vom vergangenen Wochenende beim Tabellenführer, setzten sich die Gastgeberinnen auch gegen das Tabellenschlusslicht mit 4:1 (1:0) durch. Fürth II. gewinnt 3:0 in Karsbach, Club II. holt einen Dreier zu Hause gegen Germania Ebing.

Foto: Günther Perzl   Große Freude bei den Fussballfrauen des SV Leerstetten - endlich der erste Dreier in 2019/2020!

Rote Laterne wandert nach Pegnitz

Ausgerechnet beim klaren Favoriten, der SpVgg Germania, aus Ebing einem Gemeindeteil des Marktes Rattelsdorf im Landkreis Bamberg, schafften die Fußballerinnen des SV Leerstetten das, was ihnen in bisher 8 Saison-Spielen verwehrt blieb. Mit einem hochverdienten 1:2 (1:0) Auswärtserfolg holten sie ihren ersten Saison-Dreier und stürzten damit gleichzeitig den vor Spielbeginn noch amtierenden Tabellenführer der Frauen-Landesliga Nord. Trotz einem 1:1 Remis rutschte der FC Pegnitz auf den letzten Platz. Club II. (Frickenhausen) und SpVgg. Greuther Fürth II. (Veitshöchheim) gewannen jeweils auswärts mit 3:1.

Foto: Günther Perzl   3x durfen die SVL-Kickerinnen jubeln - es reichte nicht einmal zu einem Punkt! Frickenhausen mit Endspurt zum Sieg/Fürth II. gewinnt, Club II. verliert

Mit insgesamt 22 Treffern haben die Zuschauer vergangenen Samstag im heimischen Waldsportpark in Leerstetten zwar in zwei Spielen unmittelbar hintereinander jede Menge Tore zu sehen bekommen. Nachdem die Zweite Mannschaft im Bezirksligaspiel gegen die bedauernswerte (SG) SF Bieswang/FV Obereichstätt II mit 15:0 gewonnen hatte, gaben die Landesligafrauen des SVL kein gutes Bild ab. In einem spektakulären und zum Schluss vogelwilden Spiel gaben sie eine 2:0 Pausenführung wieder her und mussten, am für sie endtäuschenden Ende, ihren Gästen vom unterfränkischen Bayernligaabsteiger TSV Frickenhausen mit 3:4 die Punkte überlassen. Der Schwabthaler SV gewinnt beim Club II. mit 2:1. Die SpVgg. II. schlägt Oberfranken Bayreuth glatt mit 3:0.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION