KL N/Fh: Tabellenspitze noch ungerade

Foto: Gustav Meier    Immer einen Schritt schneller am Ball. Die Spielerinnen aus Weinberg III. (schwarz) demomstrierten gegen den TSV Buch absolute Klasse.

Ein Sieg, eine Niederlage für Buch / Losaurach weiterhin Spitze

Den Nachholtermin in Weinberg verloren die Bucher Mädels noch. Am Wochenende dann, zeigten sie gegen den TSV Bechhofen, mit einem 4:0 Sieg, normale Form. Ipsheim gewinnt in Weissenbronn mit 4:2. Dentlein und Falkenheim II. trennen sich 1:1 unentschieden. Der SV Weinberg III. kommt beim zweiten Nachholtermin auf einen 9:0 Sieg in Aurach.

 

SV Weinberg III. - TSV Buch   4:0  (2:0)

Bucher Mädels verlieren in Weinberg mit 4:0 / Foto: Gustav Meier

Mit einer klaren 4:0 Niederlage gegen den SV  Weinberg III. mussten die Bucher Mädels im Nachholspiel der Vorrunde die Heimreise antreten.

Gruß der Mannschaften an die Zuschauer.

Gegen die in allen Belangen überlegenen Gastgeber wehrten sich die Bucher Mädels mit allen Kräften. Sie begannen die Partie mit einer defensiven Taktik um nicht schon früh in Rückstand zu geraten.

Nach 20 Minuten allerdings war der erste Treffer für den SV Weinberg zu verzeichnen. In der 40 Minute gingen die Gastgeber durch einen weiteren Treffer mit 2:0 in Führung.

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach der Pause versuchten die Gäste aus Buch etwas aggressiver zu spielen, was auch zeitweise gelang. Zwingende Tormöglichkeiten sprangen allerdings dabei nicht heraus.  

Vollversammlung vor dem Gästetor.

Die Treffer zum verdienten 4:0 Endstand fielen noch in der 46 und 85 Minute, was den Spielverlauf dann am Ende auch deutlich widerspiegelte.

weitere Infos zum Spiel unter bfv. de extern!

Bucher Fazit: Gegen einen Gegner der aus scheinbar unendlicher Auswahl von Spielerinnen aus der ganzen Region zurückgreifen kann hat es ein kleiner Dorfverein mit begrenzten Mitteln sehr schwer, einigermasen mit- zuhalten. Kopf hoch Bucher Mädels, beim nächsten Spiel werden die Karten wieder neu gemischt.

SV Losaurach – SpVgg Mögeldorf   4:1   (1:1)

Spitzenreiter mit Pflichtsieg

Der Gast erwischte einen guten Start in die Partie. Nach 10.Minuten umkurvte Lena Andreä SVL Torhüterin Heinlein, konnte aber aus spitzen Winkel nicht ins Tor treffen. Der SVL erspielte sich dann ein paar sehr gute Tormöglichkeiten, konnte diese aber nicht nutzen.  In der 20. Spielminute sprang nach einem missglückten Klärungsversuch der Ball auf das Schienbein von Lena Turner und rollte an den Innenpfosten und ins Tor. Kurz vor der Halbzeit fiel der verdiente Ausgleich. Ein SVL-Freistoß wurde von Melanie Feßmann unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht.

In der zweiten Halbzeit war der SVL die bessere Mannschaft und spielte munter weitere Chancen heraus. In der 56. Spielminute erzielte Lisa Adelmann die fällige Führung mit einem strammen Flachschuss. Ein paar Zeigerumdrehungen später schob Ströbel nach einen Eckball zum 3:1ein. Anschließend verflachte das Spiel etwas. Franziska Clemens erzielte noch das 4:1 per Strafstoß, nachdem sie zuvor regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Dietmar Rückert hatte mit dem Spiel keine Probleme

Torfolge: 0:1 Lena Turner (20. Spielminute)1:1 Melanie Feßmann (44. Spielminute)2:1 Lisa Adelmann (56. Spielminute)3:1 Nadja Ströbel (61. Spielminute)4:1 Franziska Clemens  (83. Spielminute)

weitere Infos zum Spiel unter bfv. de extern!

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION