KL: Schafft es der SV Weinberg III. noch?

Foto: Gustav Meier  Einlauf der Protagonisten beim Spiel TSV Buch gegen TSV Bechhofen. Die Bucher Mädels spielten mit Trauerflor für ihren verstorbenen Betreuer Jürgen Müller.

TSV Buch und SG Aurach gewinnen / SV Weinberg III. schlägt Spitzenreiter

Neuer Spruch: "Wenn sich drei streiten, dann freut sich der vierte" - so könnte es in der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe kommen. Doch der TSV Buch und die SG Aurach haben es in der eigenen Hand ganz vorne dabei zu bleiben. Buch schlägt den TSV Bechhofen glatt mit 4:0, Aurach kann gegen Weissenbronn mit 3:0 gewinnen. Den Sieg des Tages landete aber der SV Weinberg III,, mit dem 5:1 Erfolg in Losaurach. Ipsheim schlägt Dentlein mit 4:1 und Mögeldorf gewinnt mit 2:1 gegen den TSV Falkenheim II.!

 

SV Losaurach – SV 67 Weinberg III    1:5   (1:2)

Spitzenspiel erst gegen Spielende einseitig

Im Topspiel der Kreisliga Damen entwickelte sich von Anfang an ein temporeiches Spiel. Der SVL machte in der ersten Viertelstunde viel Druck. Danach kam Weinberg besser in das Spiel und besorgte durch einen Freistoß aus halbrechter Position das 0:1. In der 35. Spielminute konnte die gute SVW Keeperin einen Freistoß von Schilling parieren. In der 42. Minute steckte Schilling schön durch auf Hofmockl, die den Ball am herauseilenden Keeper vorbei zum verdienten 1:1 einschob. Kurz vor der Halbzeit ging Weinberg wieder in Führung, erneut durch einen Freistoß aus zentraler Position.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der SVL noch eine gute Chance, die die SVW Abwehr gerade noch entschärfen konnte. In der 53. Spielminute überspielte Lena Pfenning SVL-Keeperin Kiefer sehenswert zum 1:3. Danach kontrollierte Weinberg über weite Strecken das Spiel und konnte in der Folgezeit das Ergebnis auf 1:5 schrauben. Der SV Weinberg gewinnt auf Grund einer starken zweiten Halbzeit und seinen Freistoßkünsten verdient. Der Schiedsrichter Hans Meinlschmidt war ein sicherer Leiter der Partie.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

TSV Buch - TSV Bechhofen     4:0  (2:0)

Schwach gespielt und doch gewonnen / Fotos: Gustav Meier

Nach dem starken Auftritt vom Ostermontag gegen Losaurach folgte eine mäßige Leistung im Heimspiel gegen den TSV Bechhofen.

Die Mädels des TSV Bechofen (in rot) waren  heute irgendwie  immer einen Schritt schneller.

Die Gäste legten sofort nach dem Anpfiff mächtig los.  Mit gut herausgespielten Angriffen kamen sie ein ums  andere mal gefährlich vor das Tor der Bucher Mädels.

Mit viel Glück und einer guten Leistung der Bucher Torfrau überstanden die Gastgeber die Drangperiode des TSV Bechhof en.Nachdem die Abwehr um Katja Pfann  die ersten  Attacken überstanden hatte, schlugen die Bucher Mädels eiskalt zurück.

Freud und Leid, Jennifer Grün Nr. 6 TSV Bechhofen kann es nicht fassen, während Katrin Bötz von  Isabel Stahl für ihren Treffer zum 1:0 gefeiert wird.

In der 21. Minute, nach gutem Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Katrin Bötz, vollendete diese mit ihrem Treffer zur überraschenden 1:0 Führung für die Heimelf.

Keine 4 Minuten später, wieder nach einem guten Pass in den Lauf von Lorena Kolm und deren Schuss ins Tor, erhöhte sich das Ergebnis auf 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Pause.

Diesmal darf Lorena Kolm jubeln, 2:0 für den TSV Buch.

Nach einer deftigen Pausenansprache durch die Trainer kamen die Bucher Mädels etwas besser in die Gänge.Aber so recht wollte das Spiel an diesem Tag nicht laufen.

Erst als kurz vor Schluss in der 83 Minute, Isabel Stahl mit ihrem Treffer zum 3:0 alles klar machte, konnte man  sicher sein, dass  das Spiel gelaufen war. In der 90 Minute reihte sich noch Kapitano Anja Burk in die Torschützenliste mit ihrem Tor zum 4:0 Endstand ein.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Bucher Fazit:  Trotz des, auf den ersten Blick eindeutigen Ergebnis:  Oft sollten sich die Bucher Mädels so eine schwache Leistung nicht erlauben, denn das kann ganz schnell mal in die Hose gehen.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION