KL: Losaurach als Klassenprimus

Foto: Gustav Meier    Tor für den TSV Buch - Isabel Stahl (links im Bild) hat zum 1:0 getroffen, ihre Mitspielerinnen freuen sich mit ihr.

Losaurach auf Platz 1 / Buch in Lauerstellung

Der SV Losaurach konnte mit seinem  11:1 Kantersieg gegen Ipsheim die Tabellenspitze der Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe erklimmen. Auf Platz2 folgt nun der SSV Aurach, der den TSV Bechhofen mit 5:2 schlagen konnte. Die dritte Mannschaft des SV Weinberg liegt nun auf Platz 3. Der TSV Buch liegt in Lauerstellung auf Platz 4, mit einem 5:0 Sieg gegen Falkenheim konnte am Feiertag gefeiert werden.

TSV Buch - TSV Falkenheim   5:0  (2:0)

Klare Sache im Knoblauchsland / Fotos: Gustav Meier

Auch im sechsten Spiel in Folge gingen die Bucher Mädels ohne Punktverlust vom Platz.

Das Spiel begann wie so oft mit schnellen Angriffen der Gastgeber, um so bald wie möglich in Führung zu gehen. Nach 13 Minuten war es das erste Mal soweit, Isabel Stahl schaltete am schnellsten.

Carola Zischer hat einen Treffer markiert.

Aus einem Gewühl heraus schob sie den Ball treffsicher zur 1:0 Führung ins Tor. Anja Burk gelang in der 22 Minute mit einem Weitschuss aus gut 25 Meter das 2:0.

Michele Schirkonyer freut sich über ihren Treffer zum 3:0

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Keine 3 Minuten gespielt, erkämpfte sich Michele Schirkonyer den Ball und schloss zum 3:0 ein. Das schönste Tor des Tages jedoch erziehlte erneut Isabel Stahl, die nach einem tollen Flachpass von Marina Müller aus 5 Meter den Ball voll in die Maschen zum 4:0 einhämmerte.

 Lorena Kolm (Bucher Mädels im roten Trikot ) ist voll auf den Ball fokussiert.

Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte in der 90 Minute Carola Zischler mit einem satten Schuss ins untere linke Toreck zum hochverdienten Heimsieg der Bucher Mädels.

Gemeinsam geht’s leichter, Jessica Diehm (mit ausgesteckten Armen) bereinigt den Angriff der Gäste aus Falkenheim.

Die Angriffsversuche der Gäste konnten allesamt mit vereinten Kräften erfolgreich geklärt werden, so das die Null stehen blieb.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SV Losaurach – ATV 1873 Frankonia Nürnberg 2:0 (1:0)

Im letzten Heimspiel des Jahres begann der SVL mit schönen Spielzügen über die rechte Angriffsseite. Der Gast aus Nürnberg machte es dem SVL schwer und war gut in den Zweikämpfen. Die beste Chance hatte der ATV durch einen Freistoß. Den abgefälschten Schuss konnte Keeperin Kiefer stark parieren. Nach einen schönen Diagonalball von Schilling konnte sich Engst gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen wurde aber gerade noch so am Torabschluss gehindert.

Nun folgte die beste Phase des Tabellenführers. Jedoch konnten mehrere Unstimmigkeiten in der ATV Hintermannschaft nicht genutzt werden. Brunner und Adelmann vergaben Ihre Einschussmöglichkeiten. Kurz darauf setzte sich Schilling rechts am Strafraumrand durch und bediente Adelmann zum verdienten 1:0.Losaurach versuchte weiter zu kombinieren, doch der letzte Pass war oft zu ungenau.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel und Torchancen waren Mangelware. Für die Vorentscheidung sorge Ströbel, die nach einen Eckball den richtigen Torriecher bewies und freistehend zum 2:0 einnickte. Der Schiedsrichter Johann Gabler war ein sicherer Leiter der fairen Partie.

Torfolge: 1:0 Lisa Adelmann (27. Minute), 2:0 Nadja Ströbel (71. Minute)

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION