KL: 4 Tore im Schnitt

Foto: Gustav Meier    Kein Durchkommen für die SpVgg. Mögeldorf 2000 (blau), neun Bucher Mädels haben bei dem Eckball hinten "dicht gemacht"!

20 Tore in fünf Begegnungen

Die Kreisliga Nürnberg-Frankenhöhe startete furios. In 5 Begegnungen gab es 20 Tore - im Schnitt also 4 Tore! Alleine 8 Tore wurden in Schnieling erzielt. Dort hatte der TSV Bechhofen, beim 6:2 Auswärtssieg, die Schussstiefel an. Der TSV Buch holte sich den ersten Dreier in Mögeldorf (0:3). Absteiger Deutenbach kommt scheinbar in die Spur und fegte den SV Dentlein mit 6:0 vom Platz. Post SV II. war gegen engagierte Auracherinnen beim 0:3 machtlos.

SpVgg. Mögeldorf - TSV Buch    0:3   (0:3)

Bucher Mädels sammeln erste Punkte ein / Fotos: Gustav Meier

Mit einem 3:0 Auswärtssieg bei der SpVgg Mögeldorf 2000 starteten die Bucher Mädels in die neue Saison.

 Einlaufen zum ersten Spiel der neuen Saison. TSV Buch in weiss-rot.

Noch etwas holprig im Spielaufbau und mit viel Luft nach oben mühten sich die Gäste aus Buch durch die gesamte Spielzeit. Mit zwei Toren, in der 6 und 7 Minute durch Felicia Postler und Mila Lorenz legten die Bucher Mädels früh den Grundstein zum ungefährdeten Sieg.

Mila Lorenz vom (TSV Buch weißes Trikot) mit vollen Einsatz, die Mitspielerinnen beobachten die Szene.

Karin Bötz stellte mit ihrem Treffer in der 31 Minute bereits den 3:0 Endstand her. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Aus der zweiten Halbzeit gab es keine nennenswerte Szenen zu berichten, zu zerfahren waren die Aktionen auf beiden Seiten. So blieb es bis zum Schluss beim 3:0 Sieg für den TSV Buch.

Die Gastgeber aus Mögeldorf versuchen einen Angriff zu starten.

Leider verletzte sich zum Ende der Partie, nach einem fairen Zweikampf eine Spielerin der SpVgg Mögeldorf schwer am Knie.

Die Mannschaft des TSV Buch wünscht der Spielerin gute Besserung.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SC Germania Nürnberg - TSV Bechhofen    2:6

Halbes Dutzend für den TSV

Der TSV startete gut in das Spiel, weshalb das erste Tor bereits in der 6. Minute fiel. Die Gäste bauten ihre Führung weiter aus, sodass es zum Halbzeitpfiff 0:3 für den TSV Bechhofen stand. Maria Engelhard erzielte in der 62. Minute den vierten Treffer. Durch ein Eigentor stand es in der 63. Minute 0:5.

Das sehr körperbetonte Spiel ließ nicht lange auf den nächsten Treffer warten. In der 71. Minute nutzte der SC Germania seine Chance und verkürzte auf 1:5. Als Antwort darauf schoß der TSV in der 74. Minute das 1:6. Zuletzt erkämpfte sich der SC Germania nach einer Ecke noch das 2:6, was auch gleichzeitig der Endstand ist.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION