KK02 N/Fh: Der Herbstmeister heisst SG Sack/Grossgründlach

Foto: Sabine Schmalz    Ein hart umkämpftes Spiel in Sack, dass den Akteurinnen im Mittelfeld oft nicht viel Platz liess.

SG Sack/Grossgründlach erzwang das Glück

Im Nachholspiel der Kreisklasse 02 (N/Fh) standen sich die SG Sack/Grossgründlach und die SG SGV1883 II./DJK-BFC im Knoblauchsland gegenüber. Während die Sacker ihre Herbsmeisterschaft perfekt machen wollten, kämpfte die SGV1883 II. um den Anschluss an die Spitzengruppe. Letztlich setzten sich die Gastgeberinnen mit etwas Glück mit 2:0 durch und durften ihre Herbstmeisterschaft ausgiebig feiern.

SG TSV Sack/SF Grossgründlach - SG SGV1883 II./DJK-BFC  2:0  (0:0)

Das Spiel forderte viel Kraft / Fotos: Sabine Schmalz

Das letzte Spiel der Kreisklasse 02 im Jahr 2019 hatte es in sich. Die heimischen Sacker kämpften um die Herbstmeisterschaft und die Gäste wollten unbedingt den Anschluss nach oben schaffen.

In der ersten Spielhälfte hatte es den Anschein als ob die Gäste ihr Vorhaben auf fremden Geläuf umsetzen könnten. Im Abwehrbereich stand das Team von Trainer Matthias Haaf um die erfahrene Torhüterin Kerstin Urban sicher. Die Verteidigung erlaubte sich kaum Fehler.

Allerdings setzten die Sacker auch immer wieder nur auf die langen Bälle auf die Stürmerinnen. Dies war einfach zu durchschauen. Etwas flexibler agierten da schon die Gäste, die über ihr Mittelfeld gute Bälle bis in die "Box" brachte.

Hier geht es zur Bilderstrecke vom Spiel - von Sabine Schmalz

Dort versäumte man es in der 1. Halbzeit Tore zu erzielen. Besonders gefährlich tauchte man vor dem Sacker Tor tatsächlich kaum auf. Die Durchschlagskraft in vorderster Front liess zu wünschen übrig.

Scheinbar gab es beim Spitzenreiter in der Pause ein paar deutliche Worte von Trainerin Stefanie Nagel. Nach der Halbzeit drehten die Sacker auf und gewannen plötzlich ihre Zweikämpfe im Mittlfeld. Auch das Spiel nach vorne wurde flexibler.

Die Gäste liessen auch nicht nach, zeigten sich aber das ein oder andere mal beeindruckt vom Kampfgeist der Gastgeberinnen. Die SGV1883 II. blieb durch Konter stets gefährlich. Schade, dass die Entscheidung durch den Schiedsrichter gefallen ist.

Ein fragwürdiger Strafstoss brachte die Sacker Führung. Gleich nach dem 1:0 erspielte sich die SGV1883 II. eine hunderprozentige Chance zum Ausgleich. Tamara Schlüter zielte knappt am Tor vorbei.

Ein Freistoss führte dann zum 2:0 für den Klassenprimus, der dann deutlich Oberwasser hatte. Die Gäste gaben zwar nie auf, ein Tor gelang ihnen am Ende nicht. Genau das machte auch den Unterschied an diesem Herbst-Samstag im Knoblauchsland.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION