KK02: Elfmeter für Großweismannsdorf

Foto: Gustav Meier    Glück für den TSV Buch (weiss), der Kopfball der Kleeblatt-Stürmerin (in grün) geht knapp über das Tor.

3 Punkte für SVG am grünen Tisch / Wilhermsdorf wahrt alle Chancen / Buch 2 nur Remis

Die SG SW/Mühlhof musste (mangels Personal) kampflos 3 Punkte an Großweismannsdorf abgeben. Damit langt am letzten Spieltag ein Remis gegen den TSV Wilhermsdorf, der seine Chancen mit dem 4:0 Sieg bei TB 88 Johannis wahrte. Der TSV Buch II. kam über ein 2:2 beim FV Kleeblatt nicht hinaus. Die SG Sack gewinnt mit 3:0 gegen Eibach II., Falkenheim II. schlägt Poppenreuth mit 2:0. Die SGV1883 gestaltet das Spiel bei der SG Laubendorf mit 5:0 für sich.

FV Kleeblatt 99 - TSV Buch II.   2:2  (1:2)

Aufstieg ist nicht mehr möglich / Foto: Gustav Meier

Die Bucher Mädels II verabschieden sich mit einem 2:2 Unentschieden gegen den FV Kleeblatt Fürth aus dem Rennen um den Aufstieg in die Kreisliga.

Zwei Siege aus den letzten beiden Spielen wären nötig gewesen um noch eine minimale Chance, zum Aufstieg in die KL Nürnberg/Frankehöhe  zu haben.

Elena Drechsler (weißes Trikot TSV Buch II ) versucht ihre Gegnerin bei der Ballannahme zu stören.

Das Spiel begann in der ersten halben Stunde der Begegnung für den TSV Buch II aussichtsreich. Mit Treffern von Nadine Lang und Alexandra Barthel lag man mit 2:0 in Führung.

Kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Foul an der Sechszehnmetergrenze, das einen Freistoß zur Folge hatte fiel der Anschlusstreffer zum 1:2 aus Sicht der Gastgeber.

Der Freistoß von Alexandra Barthel schlägt zum 2:0 für den TSV Buch II ein, die Torfrau Johanna Klein greift daneben.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste aus Buch einfach nicht mehr ins Spiel zurück.

Unerklärliche Querschläger in der Abwehr, unsichere Ballannahme, ungenaues Zuspiel häuften sich und machten den Gegner somit unnötig stark. In der 80 Minute konnte ein Angriff der Gastgeber nur mit einem Foul im Sechzehnmeterraum gestoppt werden.

Der Elfmeter für den FV Kleeblatt Fürth hat unten links zum 2:2 Endstand eingeschlagen, der Bucher Traum ist geplatzt. 

Den fälligen Strafstoß verwandelte Anisa Ahmemulic sicher zum 2:2 Endstand. Warum, der ansonsten gute Schiri einen Handspiel der Gastgeber im Strafraum kurz vor Schluss der Partie nicht geahndet hat, wird für immer sein Geheimnis bleiben.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Fazit des TSV: Trotz der Enttäuschung kurz vor dem Ziel eines möglichen Aufstiegs gescheitert zu sein, haben die Bucher Mädels II eine gute Saison gespielt und für so manche Überraschung gesorgt. Kopf hoch Mädels, seit stolz auf eure Leistung in der Saison 2018 /19.

SG Laubendorf - SGV Nürnberg-Fürth 1883   0:5  (0:1)

Starke 2. Halbzeit der SGV1883

In der ersten Halbzeit versäumte Laubendorf den ein oder anderen Treffer zu erzielen. Der Spielverlauf war bis zum Pausentee relativ ausgeglichen. Ein Tor konnte nur der Gast (Duygu Cal 33.) erzielen.

In der zweiten Halbzeit spielten vor allem die Gäste auf. Diese hatten scheinbar wirklich Spass am Fussball und zerrupften die Laubendorfer Defensive ein ums andere mal.

Annika Beck schoss dann die Laubendorfer mit ihrem Hattrick (55., 62. und 64.) quasi im Alleingang ab, bevor Jennifer Sladek einen sehenswerten Heber über den Torwart in der 90. Minute anbringen konnte.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SG Südwest/Mühlhof - DJK Eibach II.   3:1  (2:0)

"Derby auf der Schanz" / Bilderstrecke vom Spiel von Joe Wastrack

Auf der Mühlhofer Schanz empfing die SG Südwest/ Mühlhof die DJK Eibach 2 zum Derby. Hatte man das Hinspiel noch knapp mit 1:2 verloren, wollte man diesmal unbedingt als Derbysieger vom Platz gehen. Diesen Willen merkte man der SG über die komplette Spielzeit an.

Die Heimmannschaft erwischt den besseren Start und konnte zunächst in der Offensive die Akzente setzen. Daher ging man auch verdient durch Jennifer Faltin mit 1:0 in Führung.

Nach gut 25 Minuten aber geriet die SG immer mehr in die Defensive und die Gäste aus Eibach bestimmten das Geschehen. Mit Anja Schwarz stand jedoch ein starker Rückhalt im Tor, so dass die Gäste ohne Torerfolg blieben.

Etwas überraschend konnte dann Jennifer Faltin kurz vor der Pause mit einem sehenswerten Distanzschuss das 2:0 erzielen. Dieser Treffer kam genau zum richtigen Zeitpunkt und so ging es in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit gehörte der Beginn des Spiels der SG. Es war erneut Toptorjägerin Jennifer Faltin die das 3:0 markierte. Wer jetzt jedoch gedacht hatte, dass dies die Entscheidung war, der sah sich getäuscht. Die Eibacher Mädels warfen nun alles nach vorne und konnten auch auf 3:1 verkürzen.

Auf Seiten der SG machte sich nun ein Kräfteverschleiß bemerkbar, da man nur mit einem Wechselspieler angetreten war. Es wurden nochmal alle Kraftreserven mobilisiert, jede kämpfte für jede und es wurde sich in alle Schüsse geworfen. Was aufs Tor kam, landete in den Armen von Anja Schwarz.

Mit dieser tollen Moral und einer wahren Abwehrschlacht schaffte es die SG Südwest/ Mühlhof letztendlich den Vorsprung über die Zeit zu retten und den Derbysieg zu landen. Ein Erfolg des ganzen Teams, in dem jede bis zum umfallen kämpfte.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION