KK02 N/Fh: SG Südwest mit 3 Punkten

Foto: Joe Wastrack    Endlich wieder (Pflicht-) Spielbetrieb auf den Plätzen in der Region. Die SG SW/Mühlhof war in Schnepfenreuth zu Gast.

Von Platz 9 auf 7 für die SG SW/Mühlhof

Am 10.3.19 stand für die SG Südwest/ Mühlhof das erste Nachholspiel auf dem Programm. Ohne Vorbereitungsspiel und mit einer sehr angespannten Personalsituation ging es zum TBD Johannis 88. Doch nicht nur der eigene Leistungsstand warf an diesem Tag ein Fragezeichen auf, auch Sturmtief Eberhard sorgte für Ungewissheit, ob das Spiel überhaupt würde stattfinden konnte. Vor Ort entschied der Schiedsrichter  das gespielt werden kann. Eine Entscheidung die nicht unbedingt nachzuvollziehen war und so folgte die große Windlotterie.

TBD 1888 Johannis Nbg. - SG SW/Mühlhof  1:2

Windlotterie im Knoblauchsland / Fotos von Joe Wastrack

Das Fußballspiel, wenn man es als solches bezeichnen will, war von Anfang an vielen Kuriositäten und Windkapriolen ausgesetzt. Schon ein Abstoß vom eigenen Tor erwies sich bei Gegenwind als ernstes Problem. Jeder hohe Distanzschuss mit Rückenwind entwickelte sich zu einem wahren Speed- ball.

So startete die SG aggressiv in die Partie und schaffte es, auch dank Rückenwind, sich größtenteils in der Hälfte des Gegners festzusetzen. Mangelnde Spielpraxis und böiger Wind machten es aber auch den Angreifern schwer ein gutes Spiel aufzuziehen.  So sollte es bis zur 19. Minute dauern bis Jennifer Faltin das erste Tor schoss.

Nur wenig später war es Antonella Polisciano die abzog. Traf der erste Schuss noch die eigene Mitspielerin, erkämpfte sich die die Abwehrspielerin unbeirrt gegen zwei Gegnerinnen den Ball zurück und netzte zum 2:0 ein. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kahm die SG immer wieder zu Chancen, verpasste es aber den Vorsprung auszubauen.

Gegen Johannis und den Wind hieß es dann in Halbzeit zwei und die SG benötigte ein paar Minuten um sich mit der Situation anzufreunden und scheiterte mit einem der ersten Angriffe nur knapp daran auf 3:1 zu erhöhen. Direkt im Gegenzug erzielte Johannis den Anschlusstreffer und es wurde spannend.

Getreu dem Moto Angriff ist die beste Verteidigung spielte die SG immer wieder, trotz einsetzender Böen, nach vorne, scheiterte aber immer kurz vor dem Tor. So blieb es beim 2:1 und einem verdienten Sieg, bei dem sich die SG vor allem gegen den Wind als stärke Mannschaft präsentierte.

Hier gehts zur Bilderstrecke vom Spiel von Joe Wastrack!

Die nächsten Nachholspiele am Sonntag den 17.03.19:    

11:00     (SG) TSV Südwest Nürnberg flex     - TSV Falkenheim Nbg.  2     

16:00     TSV Wilhermsdorf     -     (SG) TSV Sack /​ SF Großgründlach

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION