KK02: Drei punktgleiche Tabellenführer

Foto: Sabine Schmalz    Spielführerin Jenifer Schwarz (SGV1883 II. am Ball) und ihr Team (in aquablau) machten es der SG Sack (in grau) nicht leicht.

Wilhermsdorf (9 Spiele), Sack (10 Spiele) und Buch II. (11 Spiele) mit jeweils 22 Punkten vorne dabei

Die SG Sack/Grossgründlach nistet sich vor der Winterpause mit einem 1:0 Sieg gegen die SGV 1883 II. vorne ein. Mit von der Partie ist der TSV Buch II., die in Laubendorf mit 4:1 gewinnen konnten. Nicht richtig in die Gänge kommt dieses Jahr die SG Südwest. Bei Kleeblatt 99 gab es eine 3:4 Niederlage. Der SV Poppenreuth macht bei 88 Johannis einen Dreier und verbessert sich in der Tabelle auf Platz 7.

SG Laubendorf/Burggrafenhof - TSV Buch II.  1:4 (0:0)

TSV Buch II siegt mit 4:1 in Laubendorf / Fotos alle Gustav Meier

Mit einem Auswärtsdreier gehen die Bucher Mädels II in die Winterpause. Was vom Ergebnis her klar ausschaut, war ein hart erkämpfter Sieg.

Einlaufen mit Schiri Christoph Lossa

Die Gastgeber aus Laubendorf begannen die Partie sehr ambitioniert und setzten die Gäste aus Buch gehörig unter Druck. Den Bucher Mädels gelang es in der ersten Halbzeit kaum, ihr Spiel wie gewohnt aufzuziehen.

Außer ein paar Halbchancen auf beiden Seiten passierte bis zum Pausenpfiff allerdings nichts Zählbares. Mit einem torlosen 0:0 wurden die Seiten gewechselt

Motivations Kreis der Bucher Mädels

In der 52. Minute war es dann passiert, ein Schuss aus 20 Metern krachte gegen die Latte des TSV Buch. Den Abpraller schob Chiara Vorbrugg im Anschluss zum 1:0 für die SG Laubendorf ein.

Nach einer kurzen Schockphase kamen die Gäste aber wieder eindrucksvoll ins Spiel zurück. Vanessa Brauer erkannte eine Situation in der 64. Minute vor dem Tor der Gastgeber am schnellsten und glich mit ihrem Treffer zum 1:1 Zwischenstand aus.

Ab diesem Zeitpunkt ging ein Ruck durch die gesamte Mannschaft des TSV Buch. Es wurde sich wieder auf die alten Tugenden besonnen, gekämpft und gefightet.

Gästetorfrau Emilia Schmidt (TSV Buch) beim Abstoß

64. Minute:  Nadine Lang hat zum Schuss aufs Tor angesetzt und trifft trocken ins untere linke Eck zur 1:2 Führung der Gäste.

In der 81.Minute, eine tolle Einzelleistung.  Erneut war es Nadine Lang, die den Ball gekonnt annahm und dann aus 20 Meter das Leder unter die Latte setzte.

Der Ball springt zu Boden und fällt ins Tor, das brachte die beruhigende 1:3 Führung.

Den Schlusspunkt setzte dann Anja Burk in der Nachspielzeit (93. Min.)  mit einem fulminanten Schuss aus gut 25 Metern, der krachend im Tor der SG Laubendorf zum 1:4 Endstand einschlug.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Fazit TSV Buch II: Aufgrund der guten kämpferischen zweiten Halbzeit letztendlich ein verdienter Auswärtsdreier zum Abschluss der Vorrunde.

SG Sack/Grossgrdl. - SGV Nbg.-Fü. 1883 II.  1:0 (1:0)

Entscheidendes Tor in Minute 2.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

FV Kleeblatt 99 Fürth - SG Südwest Mühlhof 4:3  (3:1)

Rabenschwarzer Tag für die Gäste / Fotos: Jo Wastrack

Im Auswärtsspiel beim FV Kleeblatt 99 Fürth erwischte die SG Südwest/ Mühlhof einen rabenschwarzen Tag. Von Anfang an wollte und sollte nichts gelingen und ein gut aufgelegter Gegner nutzte das konsequent aus. So gerieten die SG Mädels früh in Rückstand und liefen Ball und Gegner eigentlich nur hinterher. Eigene Aktionen oder Spielzüge waren leider Fehlanzeige.



Die Heimmannschaft hingegen ließ Ball und Gegner laufen und zeigte eine hohe fußballerische Qualität. Auch im Abschluss waren die Kleeblatt- Mädels sehr effizient und so stand es nach gut 25 Minuten 3:0.



Von diesem Schock erholten sich die SG- Mädels nur bedingt. Allerdings konnten sie in den letzten Minuten vor der Pause die Heimmannschaft in deren Hälfte beschäftigen und durch Katharina Montada den 3:1 Anschlusstreffer erzielen.

In der Halbzeitpause hatte man sich dann viel vorgenommen und wollte das Spiel drehen, aber man konnte die Heimmannschaft nicht wirklich unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Auch Torchancen blieben auf Seiten der SG Mangelware.

Nach einem Konter erzielte Kleeballt Fürth sogar das 4:1 und so schwand die Hoffnung bei der SG in diesem Spiel noch etwas mitzunehmen.



Wie bereits in der ersten Halbzeit hatte man allerdings in der Schlussphase wieder Oberwasser und schaffte es tatsächlich noch durch Katharina Montada und Violanda Polisciano auf 4:3 zu verkürzen.

Dies war jedoch der Endstand und so musste man bei der SG Südwest/ Mühlhof die erste Saisonniederlage hinnehmen. Eine Niederlage die schmerzt, aber durchaus verdient war.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION