KK N/J: Als Tabellenführer in die Winterpause

Foto: TSV Katzwang/HP    Die SG Katzwang/Wolkersdorf ist Herbstmeister und ging auf Platz 1 in die "wohlverdiente" Winterpause

Halbes Dutzend Tore am 11.11. (Helau)

Die Nachholtermine konnte die SG Katzwang/Wolkersdorf besonders erfolgreich abschliessen. Mit 14:0 Toren, bei zwei Siegen brachte dieser Schlussspurt noch Platz 1. Am 03.11. wurde der SV Heuberg mit 8:0 bezwungen, bevor am 11.11. die SG Abenberg II. mit einem halben Dutzend Tore im Gepäck heimreisen musste.

SG Katzwang/Wolkersdorf – SG Abenberg 2   6:0 (2:0)

+++ SG Herbstmeister+++

Am Sonntag war die „Zweite“ des SV Abenberg zu Gast im heimischen Rednitzgrund. Mit einem Sieg konnte endlich die Tabellenführung erklommen werden, dies merkte man der SG auch an.

Ab dem Anpfiff übernahmen die Mädls die Spielkontrolle und gaben diese über die gesamte Spielzeit nicht mehr her. Trotzdem musste ein Stadard her, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Sarah Bößl köpfte die Ecke von Dani Wolff ein (9.).

Letztere bereitete in der 14. Minute auch das 2:0 von Denise Wolf vor. Trotz des guten Starts und der schnellen Führung fielen in der ersten Hälfte keine Tore mehr. Dies lag einerseits an den kämpfenden Gästen, andererseits aber vor allem an den ungenauen Passspiel der Gastgeberinnen.

In der zweiten Halbzeit wurden die Zuspiele etwas genauer und die SG erspielte sich mehr Torchancen. Somit war es eine Frage der Zeit bis die Gastgeber das Ergebnis höher scharubte. Dies erfolgte wiederum binnen 15 Minuten. Den Start markierte Daniela Wolff, nach schönem Spielzug über rechts, in der 51. Minute, nur 2 Minuten später erhöhte Mona Arnold per Kopf (53.) und in der 65. Minute Abbey Rogers zum 5:0.

Den Schlusspunkt setzte die Spielerinnen, die auch den Startpunkt setzten. In der 78. Minute schob Sarah Bößl einen Freistoss von Dani Wollf über die Linie.

Nun geht die SG nach 6 Siegen in 6 Spielen und einem Torverhältnis von 42:2 als Tabellenführer in die Winterpause.

SG Katzwang/Wolkersdorf: Lichtblau – Smetan (30. Arnold) – Kraus – Meyerhofer – Welsch – Bößl (70. Altenhoff)  – Achenbach – Wolf – Wolff – Hilton - Rogers

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION