JFG Seebachgrund holt U15-Hallentitel

Jugend-EckeJFG SeebachgrundMittelfränkische Juniorinnen triumphieren beim U15-E.ON Bayern-Cup

Die Juniorinnen der JFG Seebachgrund hatte vor der Bayerischen Hallenmeisterschaft der U15- Juniorinnen um den E.ON Bayern-Cup wohl niemand so richtig auf der Rechnung. Die Mittelfränkinnen kämpften sich aber in der Dreifach-Turnhalle im Veitshöchheimer Schulsportzentrum immer besser ins Turnier und sicherten sich durch ein 1:0 im Finale gegen den oberfränkischen Meister ASV Oberpreuschwitz, dem sie in der Vorrunde noch 1:3 unterlagen, den Titel.

Mittelfränkische Juniorinnen triumphieren beim U15-E.ON Bayern-Cup

Die Juniorinnen der JFG Seebachgrund hatte vor der Bayerischen Hallenmeisterschaft der U15- Juniorinnen um den E.ON Bayern-Cup wohl niemand so richtig auf der Rechnung. Die Mittelfränkinnen kämpften sich aber in der Dreifach-Turnhalle im Veitshöchheimer Schulsportzentrum immer besser ins Turnier und sicherten sich durch ein 1:0 im Finale gegen den oberfränkischen Meister ASV Oberpreuschwitz, dem sie in der Vorrunde noch 1:3 unterlagen, den Titel.

„Wahnsinn“, war Trainer Andreas Linzmann dann auch überwältigt. „Damit war nicht zu rechnen. Mit einem Auge haben wir aufs Halbfinale geschielt, aber dass es am Ende bei der ersten Teilnahme gleich der Titel wird, damit konnte keiner rechnen.“ Matchwinnerin im Finale vor den rund 400 Zuschauern war Seebachgrunds Spielführerin Kim Urbanek. „Ein unbeschreibliches Gefühl“, rang das Nachwuchstalent um Worte und gab einen Ausblick auf die kommenden Stunden. „Jetzt wird erstmal gefeiert.“

JFG Seebachgrund

Sensationell sicherte sich die JFG Seebachgrund den Titel des Bayerischen Hallenmeisters der U15-Juniorinnen.
Foto: BFV

Regelrecht euphorisch war auch Frauen-WM-Botschafterin und Ex-Nationalspielerin Renate Lingor, die extra für den E.ON Bayern-Cup angereist war. „Das Niveau im Mädchenfußball ist in den vergangenen Jahren spürbar gestiegen. Und dieses Turnier ist wieder ein echter Beweis dafür gewesen. Richtig begeistert bin ich von der tollen Stimmung hier in der Halle.“ Von Werbung für den Mädchenfußball sprach auch der unterfränkische BFV-Bezirksvorsitzende Rolf Eppelein, der ebenso wie Frank Schneider von Sponsor „E.ON Bayern Vertrieb“ und die Vorsitzende des Verbands-Frauen- und Mädchenausschusses Christina Schellenberg die herausragende organisatorische Leistung des gastgebenden SV Veitshöchheim lobte.

Aus sportlicher Sicht bleibt dem gastgebenden Klub ein siebter Platz in Erinnerung (1:0 gegen TSV Pfersee Augsburg im Platzierungsspiel). Die Enttäuschung dürfte allerdings beim ETSV Würzburg – im Vorjahr noch als 1. JFG Mainfranken siegreich – größer gewesen sein. Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde kam im Halbfinale gegen den späteren Sieger Seebachgrund das Aus (1:3). Am Ende gelang dem unterfränkischen Meister aber immerhin Platz drei.

Endstand:
1. Platz: JFG Seebachgrund
2. Platz: ASV Oberpreuschwitz
3. Platz: ETSV Würzburg

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION