Bezirksoberliga 18-19

Foto: Sabine Schmalz  Auch SGV-Torjägerin Verena Eichhammer (Nr. 17 weiss) hatte am Sonntag nicht genug "Zielwasser" getrunken, die Begegnung blieb torlos.

SpVgg. Greuther Fürth II. siegt knapp / SGV 1883 mit Remis

Landesligaabsteiger SpVgg. Erlangen verlangte seinem Namensvetter aus Fürth alles ab, trotzdem konnten die jungen Fürtherinnen ihr Spiel mit 1:0 gewinnen. Die Verfolger aus Eibach und Brand trennten sich 2:2. Keinen nutzen konnte die SGV 1883 daraus ziehen. Es blieb beim 0:0 gegen aufopferungsvoll kämpfende Sulzkirchener Frauen. Der Post SV verlor sein Auswärtsspiel mit 3:2.

Foto: Sabine Schmalz   Sieg, im umkämpften Kärwaspiel in Lonnerstadt (grün),  für die SGV Nürnberg-Fürth 1883 (blau).

SpVgg. II. holt Dreier in Brand / SGV 1883 erkämpft sich "Kärwasieg"

Selbst die Heimstärke des TSV Brand konnte der zweiten Garnitur der SpVgg. Greuther Fürth II. nichts anhaben. Es gelang ein 4:2 Auswärtssieg und die Verteidigung der Tabellenführung. Auf Platz 2 hat sich, nach einem 5:3 Erfolg gegen Club III., die DJK Eibach eingegliedert. Die Spieli folgt, mit einem 3:1 Erfolg gegen Mörsdorf, auf Platz 3. Die SGV-Frauen tauen auch langsam auf und holten sich den erhofften Kärwasieg in Lonnerstadt (2:0). Post schlägt Segringen mit 4:2, Sulzkirchen hält den SCWW mit 2:0 in Schach.

Foto: Sabine Schmalz    Die SGV 1883 (in blau) hat, nach holprigen Saisonstart, den Bann gebrochen. Gegen Landesligaabsteiger SpVgg. Erlangen gelang ein 7:1 Sieg.

SpVgg. Greuther II. bleibt konstant / SGV 1883 beendet flaute

Tabellenführer SpVgg. Greuther Fürth II. bleibt in der 'BOL konstant, besiegt die DJK Eibach mit 2:0 im Spitzenspiel und lässt dabei nichts anbrennen.Der TSV Brand setzt sich mit seiner Siegesserie auf Platz 2. Zuletzt gelang ein 2:1 Sieg in Mörsdorf. Die "Spieli" aus Erlangen kommt mit 7:1 bei der wiedererstarkten SGV 1883 unter die Räder. Aufsteiger Segringen holt sich sichere 3 Punkte gegen den SV Sulzkirchen. Die dritte vom Club spielt 2:2 gegen Post SV Nürnberg. Im Kellerduell gewinnt SC Wernsbach gegen TSV Lonnerstadt mit 2:0.

Foto: SpVgg. Erlangen   Torjubel bei den BOL-Frauen der "Spieli". In der 68. Minute brachte ein Eigentor die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeberinnen.

Erlanger Spielvereinigung dicht hinter dem Namensvetter aus Fürth

Die SpVgg. Erlangen legt einen guten Saisonstart hin. Drei Siege und ein Unentschieden. Zuletzt konnte das Schlusslicht der BOL (SCWW) mit 1:0 besiegt werden. Die Fürther Spielvereinigung (II.) gewann das kleine Derby gegen Club III. knapp mit 2:1 und bleibt auf Platz 1. Nichts zu holen gab es für die SGV 1883 bei der 4:1 Pleite in Brand. Aufsteiger Eibach und der TSV Mörsdorf trennen sich 2:2. Den Post-Frauen gelingt in Sulzkirchen der erste Saisonsieg (2:3). Der quirlige Aufsteiger SV Segringen kann mit 5:1 in Lonnerstadt gewinnen!

Foto: Sabine Schmalz   Trotz Schlussoffensive verlor die SGV 1883 (in weiss) zu Hause gegen Eibach (schwarz).

Greuther Fürth II. als Klassenprimus / Spieli verliert Punkt / Eibach punktet bei der SGV 1883

Einzig die SpVgg. Greuther Fürth II. holte bislang aus 3 Spielen 9 Punkte. Zuletzt gelang ein 5:0 Sieg in Mörsdorf. LL-Absteiger SpVgg. Erlangen gibt seine ersten Punkte beim Aufsteiger SV Segringen ab (1:1). Neuling DJK Eibach nutzte seine Chancen im SGV-Sprtpark konsequent und siegte mit 3:2. Der TSv Brand holte auswärts seinen Dreier (1:4). Einen 7:2 Kantersieg fuhr die dritte Mannschaft des 1. FCN gegen den SV Sulzkirchen ein.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION