Bezirksoberliga 18-19

Foto: Danila Lerzer   Gefährlicher Eckball des TSV Mörsdorf (in blau). Doch die Segringer Torfrau hat den Braten gerochen. Glückwunsch nach Erlangen zur Vizemeisterschaft / Sulzkirchen Relegant

Landesligaabsteiger SpVgg. Erlangen landet auf Platz 2, nach dem 7:2 Sieg gegen den 1. FCN III.! Die SpVgg. Fürth gewinnt mit 3:0 gegen den Post SV Nürnberg. Eibach schlägt Sulzkirchen mit 4:0. Absteiger Lonnerstadt holt noch einen Dreier, beim 1:0 Sieg beim TSV Brand. Kein Spiel hatte die SGV Nürnberg-Fürth 1883. Ihr, bereits abgestiegener, Gegner konnte mangels Personal nicht antreten.

Foto: FB TSV Lonnerstadt   Ein Dutzend Tore für die DJK Eibach (rot) in Lonnerstadt. Die Frauen des TSV sind überraschend abgestiegen.

TSV Lonnerstadt und SCWW abgestiegen / SGV im Torrausch

Die zwei Direktabsteiger aus der BOL stehen fest. Der TSV Lonnerstadt (1:6 gegen Eibach) und der SCWW (0:4 gegen Club III.). Fraglich ist, wer in die Relegation geht. Der SV Sulzkirchen (20 Punkte) hat die schlechtesten Karten (0:1 Niederlage gegen die SpVgg. Fürth II.). Der TSV Mörsdorf (2:0 Sieger bei Post SV, 24 Punkte) oder der SV Segringen (1:6 gegen SGV1883), evtl. sogar der TSV Brand (beide 26 Punkte). Brand verlor gegen die Spieli mit 4:0. Im Nachholspiel drehte die SGV1883 zu Hause nochmals auf und gewann mit 10:2 gegen den Post SV.

Foto: ManU Streng   SGV1883 Frauenfussball on Tour - zum BOL-Spiel und gemütlichen Beisammensein im Gasthaus Dollinger in Segringen!

Gelungener Bus-Ausflug mit 6:1-Erfolg der SGV-Frauen beim SV Segringen!

Bus-Touren zu Fußball-Begegnungen mit anschließendem gemeinsamem Essen haben bei der Sport-Gemeinschaft Viktoria Nürnberg Fürth 1883 Tradition – auch schon, als der Verein noch ohne Viktoria, als SG 1883, unterwegs war und noch früher vor der Fusion zwischen dem ESV Nürnberg-West und dem FSV Gostenhof. So gesehen war die Begleitung des Frauen-Teams zum fälligen Bezirksoberliga-Auswärtsspiel beim SV Segringen eigentlich gar nichts Besonderes . . .

Foto: Daniela Lerzer    Viele umkämpfte Situationen im Derby gegen die Relegation zwischen dem TSV Mörsdorf und dem SV Sulzkirchen.

Keine Entscheidung im Keller / "Spieli" sichert Platz 2

Das Nachbarschaftsderby um die Teilnahme an der Relegation brachte keinen Sieger hervor. Mörsdorf und Sulzkirchen spielten 2:2. Der SV Segringen verliert überraschend auswärts, Lonnerstadt verkauft sich bei der 2:1 Niederlage in Fürth ausgezeichnet. Club III. gewinnt gegen Brand mit 2:0. Die SpVgg. Erlangen sichert Platz 2, beim Auswärtssieg in Eibach (0:4). Das Spiel SGV1883 gegen Post SV wird am Mittwoch den 22.05. um 19h ausgetragen.

Foto: Sabine Schmalz    Erst nach der Halbzeitpause wurden die 5 Tore erzielt. Dabei konnten die Gäste der SGV1883 drei für sich verbuchen. Hier flankt Tanja Lehnes (Nr.13 SGV) auf Sina Bach.

SpVgg. feiert die Meisterschaft - Glückwunsch / SGV1883 mit Sieg nach Pokalpleite

Die SpVgg. Greuther Fürth II. stellte in dieser Saison klar die beständigste Truppe in der BOL. Bei bisher 18 Spielen, stehen 16 Siege, 1 Unenschieden und nur eine Niederlage. Am letzten Samstag gelang ein 3:1 Sieg beim Tabellenzweiten SpVgg. Erlangen. Im Tabellenkeller gab es das Knallerduell zwischen dem TSV Lonnerstadt und dem TSV Mörsdorf. Die Gäste gewannen mit 5:7. SCWW erwischte es noch schlimmer. Beim Post SV ging der "Träger der roten Laterne" mit 11:2 unter. Nürnberg III. schlägt Segringen mit 2:1 (am 01.05. gab es noch ein 3:3 beim SVS). Die DJK Eibach holt sich mit 2:0 einen Dreier in Brand. Sulzkirchen verliert in der Schlussphase mit 2:3 gegen die SGV1883.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION