Bezirksoberliga 19-20

Foto: Sabine Schmalz   Mit einer "guten Einstellung" verhinderte der SV Segringen ein noch höheres Ergebnis beim Spiel im SGV-Sportpark.

"Spieli" mit Kantersieg / SGV1883 schlägt Segringen

BOL-Spitzenreiter SpVgg. Erlangen gewinnt mit 7:0 gegen Aufsteiger TSV Brodswinden. Weiterhin auf den Versen des Tabellenführers ist die SGV1883, die ihr Heimspiel mit 5:0 gegen Segringen für sich entscheidet. Der Post SV Nürnberg siegt am 5. Spieltag das erste mal, mit 1:0 gegen Mörsdorf. Ein 3:3 Remis gab es beim Spiel zwischen Frauenaurach und dem 1. FC Nürnberg III.

Foto: SpVgg. Erlangen FB   "So sehen Sieger aus" - es grüsst der Spitzenreiter der BOL Mittelfranken: SpVgg. Erlangen

Spitzenspiel in Eibach geht an die "Spieli" / SGV1883 holt Dreier in Weinberg III.

Mit einem souveränen 4:1 Sieg setzt sich die SpVgg. Erlangen weiterhin an die Spitze der BOL Mittelfranken, dicht gefolgt von der SGV1883, die ihr Spiel in Weinberg mit 1:0 gewinnen konnte. Einen kleinen 4:1-Dämpfer gab es für Aufsteiger Frauenaurach in Mörsdorf. Brand und Segringen trennen sich 2:2. Schlimm kam es wiederum für die Post SV Frauen in Brodswinden. Eine 6:1 Pleite stand am Ende auf der Anzeigetafel.

Foto: HanniSVS   Auch nach diesem Einwurf konnte der SV Segringen (grün) das Club-Gehäuse nicht in Gefahr bringen.

SpVgg. Erlangen gewinnt gegen Weinberg III./Frauenaurach "gut drauf"

Spitzenreiter in der BOL-Mittelfranken ist die SpVgg. Erlangen. Gegen den Aufsteiger SV Weinberg III. gelang ein 3:1 Sieg. Auf Platz 2 setzte sich der TSV Frauenaurach, der bem glatten 4:0 dem Mitaufsteiger Brodswinden keine Chance liess. Auf Platz 3 folgt die DJK Eibach, die beim Post SV mit 2:1 gewinnen konnte. Die Post-Mädel`s müssen nun in Brodswinden punkten. Der SV Segringen muss die Punkte, beim 2:4, an die dritte Garnitur des 1. FCN abgeben.

Foto: Sabine Schmalz    Kirsten Ippolt (SGV in blau) sorgte immer wieder für Unruhe in der Erlanger Abwehr. Ihr ist auch der 2:2 Ausgleichstreffer für ihre SGV 1883 zuzuschreiben.

SGV1883 bringt Punkt mit nach Hause / Eibach schlägt Aufsteiger Frauenaurach

Zwei Verlegungen und ein "Nichtantritt" sorgten dafür, dass nur 2 Spiele in der BOL Mittelfranken stattfanden. Dabei musste die SGV 1883 nach Erlangen zur "Spieli". Die Nürnbergerinnen schlugen sich prächtig und holten einen Zähler beim Favoriten (2:2). Völlig offen schien die Begegnungen zwischen der DJK Eibach und dem Aufsteiger TSV Frauenaurach. Die Eibacher Mädels holten den gewünschten Dreier (2:1).

Foto: Sabine Schmalz    Verena Eichhammer (Nr. 17 SGV) versucht hier eins gegen zwei vorbeizukommen. Aus SGV1883 - FCN III.

"Spieli" schiesst 11 Tore zum Auftakt / Brand und SGV1883 mit jeweils 6 Toren

Toller erster Spieltag in der BOL. Die Teams hatten ihren Schussstiefel an. 33 Tore in 5 Spielen zeugen davon. Den Löwenanteil hatte die Spiele beim 11:1 Sieg beim Post SV (Feldspieler im Tor). Gut in "Schuss" scheinen auch der TSV Brand und die SGV1883 zu sein. Beide siegten mit 6 eigenen Toren, Brand liess aber nur 1 Gegentor zu, die SGV1883 deren 2. Der Vergleich der Aufsteiger ging mit 3:2 an den TSV Frauenaurach im Spiel gegen Weinberg III.! Der SV Segringen startet mit einem 1:0 Sieg gegen Brodswinden gut in die neue Saison.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION