Bezirksoberliga 18-19

Foto: Daniela Lerzer   Ärgerlich für den TSV Mörsdorf (weiss-rot). Spielführerin Sina Bach (SGV1883 in blau - Woman of the Match) erzielte beide Treffer nach Standards und brachte ihre Farben auf die Siegerstrasse.

Sieg für - die SpVgg. Greuther II./ - die SpVgg. Erlangen und für die SGV1883

Noch etwas Sand im Getriebe hatten die Spitzenmannschaften der BOL-Mittelfranken. Die SpVgg. Greuther Fürth II., die "Spieli" aus Erlangen sowie die SGV1883 beklagen vor allem die Chancenverwertung. Zumindest konnten alle drei gewinnen. Die SpVgg. II. mit 3:1 gegen SCWW, die "Spieli" mit 1:0 gegen Sulzkirchen und die SGV1883 mit 2:1 in Mörsdorf. Die DJK Eibach konnte die 1:0 Heimniederlage gegen Segringen nicht verhindern. Brand gewinnt knapp mit 2:1 gegen Post SV. Der TSV Lonnerstadt verliert nicht nur mit 2:1 gegen Nürnberg III., sondern auch langsam den Anschluss.

Foto: Post SV    Ehrung für die langjährige Spielerin Nadin Eichhorn (Post SV). Der Verein und das Team bedanken sich bei IHR.

Wichtige Punkte für Post gegen das Schlusslicht

Im Nachholspiel der BOL Mittelfranken kann der Post SV, in einem spannenden Spiel, dass Schlusslicht TSV Lonnerstadt mit 4:3 besiegen. Vor dem Spiel wurde eine langjährige Spielerin der Post`lerinnen verabschiedet. Jetzt geht das Team, um Trainer Ecevit Türk, in die verdiente Winterpause.

Foto: TSV Mörsdorf/Lerzer    Dem TSV Mörsdorf gelang ein 1:0 Sieg gegen den SC Wernsbach/Whzl., damit tauschen die Vereine die Tabellenplätze

SGV 1883 schlägt Club III. / Spieli erkämpft Sieg gegen Schlusslicht Lonnerstadt

Im Kellerduell schlägt der TSV Mörsdorf den SC Wernsbach mit 1:0. Lonnerstadt verliert bei der "Spieli" ebenfalls mit 1:0. Mit dem selben Ergebnis gewinnt Eibach gegen Post SV. Klassenprimus SpVgg. Fürth kann mit 2:0 gegen des SV Segringen gewinnen. Brand und Sulzkirchen trennen sich 1:1. Ein halbes Dutzend Tore erzielte wieder einmal die SGV 1883, dieses mal gegen die dritte vim Club.

Foto: Sabine Schmalz  Jaqueline Simon und Melissa Ludewig (beide SGV 1883 in weiss) hatten hier alle Hände voll zu tun gegen die ballführende Gegenspielerin.

Lonnerstadt erwacht / SGV 1883 mit halben Dutzend Tore

Tabellenschlusslicht TSV Lonnerstadt kann doch noch punkten. Am letzten Wochenende gelang ein überraschender 1:0 Triumph gegen des TSV Brand. Wundertüte SGV 1883 gelang ein gutes Auswärtsspiel mit einem 6:0 Sieg. Sulzkirchen gelang ein 1:0 Erfolg gegen Eibach. Die Spieli gewinnt mit 5:2 beim Club III. - wobei die SpVgg. Fürth bereits den zehnten (!) Dreier am Stück einfuhr (2:1 Sieg bei Post SV). Der SV Segringen lässt mit einem 3:2 Sieg den TSV Mörsdorf im Tabellenkeller stecken.

Foto: Michaela Galla    Spitzenspiel in Brand - die "Spieli" holt sich einen Dreier beim ansonsten heimstarken TSV

SpVgg. Greuther Fürth Platz 1; SpVgg. Erlangen Platz 2

Im Verfolgerduell zwischen dem TSV Brand und der SpVgg. Erlangen ist die "Spieli" mit 2:1 als Sieger hervorgegangen. Damit bleibt die Spieli 1. Verfolger von der zweiten Garnitur der SpVgg. Greuther Fürth, die ihr Spiel denkbar knapp mit 2:1 gegen den SV Sulzkirchen gewinnen konnte. Post SV kann mit 4:2 in Mörsdorf gewinnen. Eibach schlägt Lonnerstadt mit 3:0. Auch die III. Mannschaft des 1. FC Nürnberg gewinnt 3:0 (gg. SCWW). Eine Achterbahn der Leistungskurve fährt die SGV 1883. Dieses mal setzte es eine 2:4 Niederlage gegen den Aufsteiger aus Segringen.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION