BOL: Bucher Kantersieg

Foto: Gustav Meier  Die Bucher Mädels nach dem klaren 9:0 Kanter-Sieg, da kommt Freude auf.

BOL-Neuling Buch auf Platz 3 / TSV Mörsdorf auf Platz 2

Der letzte Spieltag vor dem Winter brachte klare Endergebnisse. In Mörsdorf verlor der SV Segringen mit 3:0. Die DJK Eibach konnte das Nürnberger Duelle mit 5:0 für sich entscheiden. Den Vogel schoss der TSV Buch ab. Gleich 9x klingelte es im Tor des TSV Frauenaurach. Damit hatte im Vorfeld wohl keiner gerechnet.

TSV Buch - TSV Frauenaurach   9:0  (4:0)

Bucher Mädels überzeugen auch im letzten Spiel des Jahres

Mit einem fulminanten 9:0 Sieg fertigten die Gastgeberinnen aus Buch den TSV Frauenaurach ab.

Julia Luger (TSV Buch Nr. 25) nimmt Tempo auf für Weg zum Treffer Nr.1

Die Revanche aus der Vorrunde, wo ein 6:2 Sieg für den TSV Frauenaurach zu Buche stand, ist damit mehr als geglückt.

Streicheleinheiten für Julia Luger nach ihrem Treffer.

Von Beginn an ließen die Gastgeber keinen Zweifel aufkommen, dass es heute in Buch nichts zu gewinnen gibt. Bereits  in der 8. Minute legte Marina Müller mit ihrem  ersten Treffer den Grundstein für den Heimerfolg.

Spielführerin Julia Rössner (graues Trikot TSV Buch I) stabile Abwehrchefin. 

In der Folge der Zeit ging es bis zur Halbzeit Schlag auf Schlag: Nadine Lang in der 12. und Julia Luger mit einem Doppelpack In der 17. und 28. Minute stellten das Ergebnis bis dahin auf 4:0.

Nicht schon wieder ein Tor für den TSV Buch - leichte Verzweiflung beim TSV Frauenaurach.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Nadine Lang, die in der 57. Minute auf 5:0 stellte. Keine zwei Minuten später war wieder Julia Luger an der Reihe, mit  ihrem dritten Treffer erhöhte sie auf 6:0.

Dieses war der 8. Streich und der neunte folgt zugleich, nichts wie weg. Fotos alle von Gustav Meier!

In der 68. Minute gelang auch Nadine Lang ihr Dritter Treffer in diesem Spiel zum 7:0. Kurz vor dem Schlusspfiff (81.+ 83. Min) setzten erneut Marina Müller und Sina Zimmermann den Schlusspunkt zum 9:0 Endstand.

Ein sehr guter Abschluss im letzten Spiels des Jahres 2021.

Auch im neuen Jahr wollen die Bucher Mädels weiter daran arbeiten soweit wie möglich an die Spitze heranzukommen.

Fazit TSV Buch: Als Neulinge im ersten Jahr in der BOL haben sich die Bucher Mädels mit starken Leistungen einen Platz im oberen Tabellendrittel mehr als verdient.

TSV Mörsdorf - SV Segringen   3:0  (1:0)

Fotos: HanniSVS

Der hektische Beginn der Gäste bescherte der Heimelf eine frühe Führung. Im erwarteten Kampfspiel, kam Segringen zu selten in aussichtsreicher Position zum Abschluss. Nach einer halben Stunde landete ein missglückter Pass bei der  freistehenden, soeben eingewechselten Carolin Strum. Diese bezwang zwar SVS-Keeperin Lisa Krauß, scheiterte jedoch an Larissa Leißle die kurz vor der Torlinie einen höheren Rückstand verhinderte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mörsdorf per Foulelfmeter auf 2:0. Segringen lief weiter an und hätte in der Schlussphase einen Elfmeter nach Foul an Julia Hirsch bekommen müssen. Stattdessen zeigte Schiedsrichter Florian Eckstein (BV Bergen) kurze Zeit später im Gästestrafraum erneut auf den Punkt. Nadine Sattelberger verwandelte an diesem verregneten Nachmittag zum zweiten Mal sicher. Der SVS kann mit der Torausbeute in diesem Spieljahr nicht zufrieden sein und muss im nächsten Jahr kräftig nachlegen.


 
Torfolge (bei trüben Aussichten): 1:0 Anja Bähr (6. Minute) 2:0 Nadine Sattelberger (54. Minute Foulelfmeter) 3:0 Nadine Sattelberger (79. Minute Foulelfmeter) 

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION