BOL: SGV1883 mit holprigem Start

Foto: Gustav Meier     Eng ging es auf dem Spielfeld in Frauenaurach öfters zu. Bianca Schwarz (TSV Buch Nr. 77 in grau) gewinnt hier ihr Kopfballduell.

Frauenauracher TSV überrascht Buch

Stark ersatzgeschwächt reiste der TSV Buch nach Frauenaurach. Es setzte eine 2:6 Niederlage in der BOL, da die Gastgeberinnen in Torlaune waren. Holprig darf man den Saisonstart der SGV 1883 gegen den 1. FCN III. beschreiben. Doch die drei Punkte bleiben, beim 2:1 Sieg, im Nürnberger Westen. Der SV Mosbach trennt sich 2:2 vom SV Weinberg II.!

TSV Frauenaurach - TSV Buch   2:6

Klarer Sieg für den TSV Frauenaurach

Die Bucher Mädels kassieren eine deftige 6:2 Niederlage gegen Spiel -und Kampfstarke Gastgeberinnen.

Mit einer enorm ersatzgeschwächten Elf mussten die Gäste nach Frauenaurach.Mit sage und schreibe sechs Ausfällen von derzeitigen Stammspielerinnen hat der TSV Buch momentan zu kämpfen.

Das soll die Leistung der Gastgeber natürlich nicht schmälern.

Andererseits sind so viele Ausfälle einfach nicht zu kompensieren.

Foto: Gustav Meier   Julia Rößner versenkt den Elfmeter zum 0:1 souverän.

Obwohl das Spiel nach drei Minuten mit einem, von Julia Rössner verwandelten Elfmeter für die Gäste gut begann, war im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit ein 2:1 Rückstand zu verzeichnen.

Kurz nach dem Seitenwechsel fiel dann das vorentscheidende 3:1 für die Gastgeberinnen. In das Bemühen der Bucher Mädels, den Anschlusstreffer zu erzielen, erhöhten dagegen die Hausherrinnen auf 4:1

20 Minuten vor Schluss keimte nochmal Hoffnung bei den Gästen aus Buch. Katrin Bötz erzielte das Tor zum 4:2.

Foto: Gustav Meier   Gefährliche Eckstöße der Gastgeber brachte stets Gefahr vor dem Tor des TSV Buch.

Fazit TSV Buch: Ein Dank geht an alle Bucher Mädels, die helfen, diese schwierige Zeit zu überstehen. Wir gewinnen miteinander und wir verlieren miteinander. Kopf hoch Mädels, es kommen auch wieder bessere Zeiten.

SGV Nürnberg-Fürth 1883 - 1. FC Nürnberg III.  2:1  (1:1)

Erster Heimsieg der SGV1883

Nachdem das Spiel der SGV1883 am 1. Spieltag verlegt wurde, startete man eine Woche später mit einem Heimspiel gegen den 1. FCN III in die Saison 2021/22.

Auf ungewohntem Terrain, Bertha-von-Suttner-Strasse, begann die Heimelf gut und hatte bereits nach wenigen Sekunden die erste klare Chance, die die gut aufgelegte Gäste Torfrau Pia Hein jedoch parieren konnte.

Im Anschluss erspielte man sich gegen tiefstehende Gäste weiter Chancen, wurde in der 17. Minute jedoch kalt erwischt als Engel nach einem Ballverlust mit einem langen Ball steil geschickt wurde und zum 0:1 vollstreckte.

Die Gastgeberinnen waren bemüht ihr Spiel weiter beizubehalten, doch das Spiel über die Flügel klappte nur bedingt. Wenn die SGV1883 gefährlich vor dem Tor des FCN auftauchte, dann über die Mitte. Noch in der ersten Hälfte erzielte Clarissa Franklin den verdienten Ausgleich (26.).

In der 2. Halbzeit gestaltete sich das Spiel lange einseitig. Nachdem Melissa Ludewig die SGV in der 76. Minute in Front brachte, musste der FCN mehr riskieren und kam noch zu 2 guten Gelegenheiten, jedoch sollte nichts mehr zählbares herausspringen.

Somit blieb es beim nicht unverdienten 2:1 (aber schmeichelhaften) Sieg für die SGV Damen, die am nächsten Sonntag beim Post SV zu Gast sind.

Hier geht es zu den Ergebnissen, BFV extern!

 

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION