BOL: Spieli Vizemeister

Foto: Danila Lerzer   Gefährlicher Eckball des TSV Mörsdorf (in blau). Doch die Segringer Torfrau hat den Braten gerochen. Glückwunsch nach Erlangen zur Vizemeisterschaft / Sulzkirchen Relegant

Landesligaabsteiger SpVgg. Erlangen landet auf Platz 2, nach dem 7:2 Sieg gegen den 1. FCN III.! Die SpVgg. Fürth gewinnt mit 3:0 gegen den Post SV Nürnberg. Eibach schlägt Sulzkirchen mit 4:0. Absteiger Lonnerstadt holt noch einen Dreier, beim 1:0 Sieg beim TSV Brand. Kein Spiel hatte die SGV Nürnberg-Fürth 1883. Ihr, bereits abgestiegener, Gegner konnte mangels Personal nicht antreten.

TSV Mörsdorf - SV Segringen  2:0  (1:0)

Klassenerhalt für beide Teams / Fotos: Daniela Lerzer

Die positive Rückrunde verschaffte dem TSV Mörsdorf den Klassenerhalt. Aber auch der SV Segringen konnte sich freuen. Durch die Niederlage des SV Sulzkirchen in Eibach, stand auch die BOL Zugehörigkeit in der nächsten Saison am Samstagabend bereits fest.



Gegen Segringen konnte der TSV wieder eine gute Leistung abrufen. Aus einer gesicherten Abwehr versuchte der TSV immer wieder zum Erfolg zu kommen. Eine Freistoßflanke von links von Laureen Enderlein legte am langen Pfosten Melissa Mederer auf Caro Sturm vor, die aus kurzer Distanz zum 1:0 Führungstreffer für den TSV einschob (22.). Segringen agierte optisch gut, jedoch ohne jelgliche Durchschlagskraft.

Durch taktische Umstellungen im Team, konnte man kurzfristig für Verwirrung in der Defensive der Segringer sehen. Beim einem Solo spielte Endres, die mit offensiveren Aufgaben betraut wurde, ihre Schnelligkeit aus und schob im Strafraum entgegen der Laufrichtung von SV-Keeperin Natalie Leyh überlegt zum 2:0 ein (61.). Wie schon nach dem 1:0 entwickelten die Gäste wieder größere Aktivitäten, gegen die kämpferische Überlegenheit des TSV konnten sie aber nichts ausrichten.

Gegen Ende des Spiels hatte der TSV einige Konterchancen, doch liess die Konzentration sichtlich nach. Zum Spielende jubelten die Hausherrinnen über ihren verdienten Sieg. Die Rückrunde war die Grundlage für den Verbleib in der BOL.

weitere Infos zum Spiel finden Sie unter bfv.de extern!

TSV Brand – TSV Lonnerstadt 1:0 (1:0)

Negativserie nicht zu stoppen

Die Damen des TSV Brand fanden im letzten Heimspiel anfangs nicht gut ins Spiel und leisten sich viele ungenaue Pässe, wofür man bereits in der 10. Minute bestraft wurde. Durch einen Freistoß gelingt es den Gegnern den Ball in Tornähe zu bringen und somit auch das 1:0 zu erzielen. In der 13. Minute gibt es bereits die Chance für Brand nachzulegen. Neubig spielt einen langen Ball auf Kolb, jedoch landet deren Abschluss knapp über dem Tor.

Puscha hat bereits in der 17. Minute die nächste Möglichkeit den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch genau wie bei ihrer Teamkollegin fliegt der Ball nicht ins Netz, sondern drüber. Schon in der nächsten Minute wendet sich das Blatt und Lonnerstadt ist am Zug: Dem Gegnern gelingt es abzuschließen, aber glücklicherweise geht auch dieser Schuss über das Gehäuse. Ein Lonnerstadt-Freistoß in der 36. Minute wird nochmal zur Gefahr für das Brander Tor, aber auch dieser Abschluss geht daneben.

Trotz einer so kräftezehrenden ersten Halbzeit machen die Brander in der 2. Hälfte weiterhin Druck. In der 48. Minute setzte sich März gut auf der Außenbahn durch, doch leider fand ihre flache Hereingabe keinen Abnehmer. 20 Minuten vor Schluss bietet sich für Brand die größte Chance des Spiels: Durch einen Rückpass der Gegner zum Torhüter bekam man einen indirekten Freistoß zugesprochen. Puscha führte aus, leider ging der Ball in die Mauer und der Nachschuss von Neubig wurde ebenso geblockt. Insgesamt ist das Spiel von vielen Chancen beider Mannschaften geprägt und am Ende verliert der TSV Brand zu Hause knapp mit 1:0 gegen den TSV Lonnerstadt.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SpVgg. Erlangen - 1. FC Nürnberg III.   7:2  (5:1)

Vizemeisterschaft eingetütet!

Frauen gewinnen das letzte Heimspiel der Saison mit 7:2 (5:1) gegen den 1. FC Nürnberg III.!

Eine recht deutliche Angelegenheit war der vorletzte Spieltag in der BOL Mittelfranken. Die Frauen der Spieli zeigten eine starke Leistung und konnten durch Tore von Stephanie Reinhardt 3*, Stephanie Weiß 2*, Sabrina Hüttersen und Johanna Spitzer je einmal am Ende verdient mit 7:2 gegen den 1. FC Nürnberg III gewinnen.

Somit werden die Frauen die Saison Defintiv auf dem 2. Tabellenplatz beenden.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION