BZN: Falkenheimer Kantersieg

Foto: Kerstin Berg    Freude nach dem Spiel gegen den 1. FC Schnaittach - die Frauen des TSV Frauenaurach (in blau) bejubeln ihren 4:2 Sieg.

13:3 Tore nach zwei Spieltag für den TSV Falkenheim / Sieg des TSV Frauenaurach zum Auftakt

Tabellenführer TSV Falkenheim kantert Aufsteiger Burk mit 7:1. Zum Auftakt schlägt der TSV Frauenaurach den 1. FC Schnaittach mit 4:2.Zirndorf verliert sein Heimspiel gegen Effeltrich mit 2:5. Ezelsdorf II. ringt Langensendelbach mit 3:2 nieder. Die "Spieli II." trennt sich 1:1 vom SC Adelsdorf. Aus dem Süden meldet der SV Leerstetten II. eine 3:4 Heimpleite gegen Dittenheim.

Bezirksliga NORD (01)

TSV Frauenaurach - 1. FC Schnaittach    4:2  (2:2)

Sieg zum Auftakt

Am heutigen Sonntag Vormittag startete man um 11 Uhr gegen Schnaittach in die neue Bezirksliga Saison. Nach fünf Minuten bereits die erste gute Chance durch Neuzugang Costanzo nach Pass von Kraus.

In der 10. Minute nach Freistoß durch Vogel und Verlängerung von Mahr die nächste Chance durch Kaya mit dem Kopf, welche der Torwart jedoch halten konnte.

In der 15. Minute dann ein Ball von Seeberger durch die Mitte auf Mahr, welche alleine aufs Tor lief und den Ball am Torwart vorbei zum 1:0 ins Eck schob. 10 Minuten später Schuss von Seeberger aus 18 Metern, jedoch konnte der Torwart den Ball mit Mühe noch halten.

Kurz darauf Pass von Kaya auf Costanzo, der anschließende Schuss von ihr nach Lattenabpraller von Mahr verwertet werden konnte. Anschließend wirkte es so, als würden sich die Frauenauracherinnen auf der 2:0 Führung ausruhen , was den 2:1 Anschlusstreffer zur Folge hatte.

Foto: Kerstin Berg    Torlinientechnik in der Bezirksliga der Frauen - klarer Beweis!

In der 38. Minute Klärung durch die Frauenauracher Torhüterin Hertwich. Kurz vor der Pause fing man sich dann den unnötigen Anschlusstreffer, erneut durch die Schnaittacherin Raum, ein.

Zur Pause Wechsel bei den Frauenauracherinnen Ilgner für Kraus und Gumbrecht für Mandt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann Freistoß für Schnaittach, welcher knapp übers Tor ging. In der 60.Minute große Chance von Seeberger und Wechsel Feile für Joost, welche verletzt raus musste.

Einige Minuten später Gumbrecht auf Mahr, die zum 3:2 einschieben konnte. Die knappe Führung konnte man in der 77. Minute nach Vogel Freistoß auf 4:2 ausbauen. Kurz vor Ende nochmal Schuss durch Kraus, welchen der Torwart halten konnte.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

1. FC Burk - TSV Falkenheim    1:7    (0:3)

Aufsteiger gerät unter die Räder / Fotos: Jürgen Eder

Bereits vor dem Spiel war dem Liga-Neuling klar, dass er es an diesem Tag mit einem sehr starken Gegner zu tun bekommen würde. Und so übernahm der Favorit auch von Anfang an das Spielgeschehen. Bis in die eigene Hälfte ließ der 1. FC Burk die Gegnerinnen gewähren und setzte dann kurz nach der Mittellinie mit dem Verteidigen an.

So kamen zunächst auch nur harmlose Distanzschüsse zu Stande. Jedoch verabschiedeten sich die Heimmädels zu früh in die Halbzeitpause und ließen dem Gegner binnen fünf Minuten drei Tore erzielen, so dass es mit einem unnötigen 0:3-Rückstand in die Halbzeitpause ging.

Auch in der zweiten Hälfte konnte der TSV zunächst ein Tor nachlegen (49.), ehe Saskia Fischer nach einem Leipold-Freistoß frei zum Schuss kam und auf 1:4 verkürzte (58.). Die Nürnbergerinnen ließen jetzt mehr Entlastungsangriffe der Burkerinnen zu, ohne dass es aber nochmals richtig gefährlich werden sollte.

Anders auf der anderen Seite, wo sich jetzt natürlich auch etwas mehr Räume für Konter ergaben. Diese konnte der Favorit auch nutzen und schraubte der Ergebnis am Ende auf 1:7 in die Höhe.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Bezirksliga Süd (02)

SV Leerstetten II – FV Dittenheim II 3:4 (1:2)

Am ersten Heimspiel-Samstag begrüßte die 2. Mannschaft des SV Leerstetten den FV Dittenheim. Bereits in der 13. Spielminute gingen die Gäste durch einen verunglückten Rückpass zum Torwart mit 0:1 in Führung. Kurz darauf folgte der Ausgleich durch Vanessa Schumacher aus ca. 16 Meter Entfernung. In der 25. Spielminute folgte das 1:2 durch die gegnerische Mannschaft.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten Dittenheim auf 1:3 ohne Gegenwehr der Heimmannschaft. In den letzten 20 Minuten verkürzten die Gastgeber auf 2:3 durch Annika Hendel und kurz darauf folgte der viel umjubelte Ausgleich durch Elke Theiler zum 3:3. In den letzten Spielminuten ließen sich die Spielerinnen des SV Leerstetten in ihre Hälfte drängen und kassierten noch das 3:4.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 

 

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION