BZN: Torreicher Spieltag

Foto: Kerstin Berg    Einer der Favoriten auf den Aufstieg: TSV Frauenaurach

DJK Eibach gewinnt zweistellig / Frauenauracher Remis gegen Deutenbach

Mit dem 10:1 Sieg in Effeltrich stürmt die DJK Eibach an die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord, gefolgt vom TSV Falkenheim (ein Spiel weniger) der Aufsteiger Adelsdorf mit 3:2 besiegen konnte. Die ambitionierten Frauenauracher Damen kamen über ein 4:4 gegen Deutenbach nicht hinaus. Die dritte vom CLub kommt zu einem klaren 6:0 über Schlaifhausen. Im Aufsteigerduell kann der SC Germania mit 2:1 gegen 61 Zirndorf gewinnen. Schnaittach holt sich die volle Punktzahl, beim 1:4 bei der Spieli II., ab.

TSV Frauenaurach – STV Deutenbach  4:4  (1:3)

Kämpferische Deutenbacherinnen

Beim derzeitigen Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten konnten wir nach einem kampfbetonten Spiel einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Nach anfänglichen Abspracheschwierigkeiten kamen wir sehr gut ins Spiel und konnten die Gastgeber unter Druck setzen. Die erste zwingende Torchance in der 8. Minute konnte Nadine Frank sicher verwandeln und wir gingen früh mit 0:1 in Führung. Nach dem Ausgleich zum 1:1 in der 13. Spielminute kamen wir sogar noch besser in unser Spiel und hatten über weite Teile der ersten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile und konnten in der 27. Minute durch einen gezielten Distanzschuss unter die Latte durch Stefanie Lipperer erneut in Führung gehen. Das 1:3 kurz vor der Halbzeit durch Sarah Dirscherl spiegelte unsere Überlegenheit in den ersten 45 Minuten wider.

Wie erwartet legten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit mindestens einen Gang zu und stärkten sich mit vier Einwechslungen. Durch einen Freistoß konnte der Tabellenführer auf 2:3 verkürzen, nur wenige Minuten später gelang ihnen dann durch ein Kopfballtor der Ausgleichstreffer zum 3:3. Der weitere Spielverlauf wurde immer mehr vom Kampf betont. Allerdings konnten wir nur noch wenige zwingende Torchancen herausspielen. Nach einem Freistoß in der 77. Minute gelang es Sabrina Krasse sich den Ball im gegnerischen 16er zu erobern und den erneuten Führungstreffer zum 3:4 zu erzielen. Kurz vor Ende der Partie glichen die Frauenauracher durch einen Fernschuss ins obere rechte Eck zum 4:4 aus.

Torfolge: 0:1 (Nadine Frank, 17.), 1:1 (13.), 1:2 (Stefanie Lipperer, 27.), 1:3 (Sarah Dirscherl, 40.)
2:3 (56.), 3:3 (60.), 3:4 (Sabrina Krasse, 77.), 4:4 (88.)

STV Deutenbach: Nicola Mally, Natascha Stelzner, Alexandra Pauser, Sarah Dirscherl, Nina Vetter, Marie Loettgen,  Sabrina Krasse, Katharina Kolb ©, Stefanie Lipperer, Nadine Frank, Marion Müller, Christina Kienast, Jessica Müller, Katharina Herzog, Julia Krauss

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

Hinsichtlich der verdienten 1:3 Führung zur Halbzeit fühlt sich das Remis fast wie eine Niederlage an. Berücksichtigt man aber die deutliche Leistungssteigerung der Gastgeber in der zweiten Hälfte, können wir mit dem Auswärtspunkt und vor allem mit der insgesamt guten Leistung durchaus zufrieden sein. Beim nächsten Heimspieltag gilt es gegen den 1.FCN den ersten Dreier der Saison zu sichern.

1. FC Nürnberg III. - DJK-FC Schlaifhausen   6:0 (5:0)

1. Halbzeit verschlafen

Wie schon letzte Woche hatte die Walberlaelf ihren Gegnerinnen auch an diesem Spieltag wenig bis nichts entgegenzusetzen.

Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von nur 15 Minuten (2.;5. und 17. Minute)  bescherte Lena Böttcher den Damen aus Schlaifhausen einen Schock, von dem sie sich zumindest in der ersten Spielhälfte nicht erholen konnten. Mit einem weiteren Doppelschlag in der 26. und 36. Spielminute sorgte sie im Alleingang für den 5:0 Pausenstand.

In der zweiten Hälfte konnten die Gäste die Torflut zwar stoppen, waren aber nicht in der Lage sich nennenswerte Chancen zu erspielen. Für den 6:0 Endstand sorgte Nicole Schneeberger per Elfmeter in der 82. Minute.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION