Bezirksoberliga 14-15

BOL: Post SV feiert "noch nicht"

Foto: Stefan Schmidt    Tor für den Post SV (in rot)? Nein - "nur" ein weiterer Ball der knapp am Tor des TSV Mörsdorf (in weiss) vorbeiging.

Entscheidung um Meisterschaft vertagt / Relegation für Mosbach, Frauenaurach oder Altdorf?

Einen glücklichen 1:0 Sieg holt der TSV Mörsdorf beim Tabellenführer Post SV Nürnberg. Damit ist die Meisterschaftsfeier verschoben. Ein Punkt fehlt dem Team vom Ebensee. Der TSV Brand konnte, durch die 2:1 Niederlage in Ezelsdorf, den Abstand nach oben nicht verkürzen. Die SpVgg. Greuther Fürth II. gewinnt mit 2:0 gegen Absteiger Dittenheim. Mit 5:4 hält der FSV Großenseebach den TV Dietenhofen nieder. Der SV Mosbach setzt mit dem 4:1 Sieg die Negativserie des FC Altdorf fort. Der TSV Frauenaurach holt goldene drei Punkte bei der "Spieli". Unter der Woche kann der Post SV seine nötigen Punkte, beim Nachholtermin in Altdorf, zur Meisterschaft einfahren (Mi. 20.05. um 19.15 Uhr). Die Spieli empfängt Brand (19.30 Uhr).

Weiterlesen: BOL: Post SV feiert "noch nicht"

BOL: Wenn`s läuft, dann läuft`s

Foto: Nicole Winkler     Freudestrahlende Post-Frauen, daß gab es diese Saison schon oft zu sehen!

Paukenschlag des Post SV gegen Großenseebach / Verfolgerduell endete Remis / Mosbach dreht die Situation herum

Der Tabellenführer hat dem FSV Großenseebach die Grenzen aufgezeigt. Beim FSV ist die Luft raus, Post hingegen zeigte beim 7:1 Sieg spielfreude. Das Verfolgerduell zwischen dem TSV Brand und der SpVgg. Greuther Fürth blieb, beim 2:2, ohne Sieger. Die Spieli siegte gegen BOL-Absteiger Dittenheim klar mit 3:0. Ezelsdorf lässt die Frauen des TV Dietenhofen ohne Hoffnung auf den Klassenerhalt zurück. Das Spiel endete 3:1 für die Gäste. Die Situation rund um den Relegationsplatz änderte der SV Mosbah in einem Spiel. Der 4:3-Sieg des SV gegen den TSV Frauenaurach sorgte für einen Tabellenplatzwechsel der beiden Vereine. Man darf gespannt sein, wer am Ende in die Ausscheidungsspielegehen muss.

Weiterlesen: BOL: Wenn`s läuft, dann läuft`s

BOL: Betriebspanne beim Post SV

Foto: Stefan Schmidt    Torjubel in der Nachspielzeit. Das Tor für den Post SV (rot) zählte nicht, im Spiel gegen Greuther Fürth II. (weiss-grün)!

SpVgg. Greuther Fürth II. sorgt für Überraschung / Brand holt einen Punkt gegen Mosbach, Großenseebach verliert / Frauenaurach Remis

Der Tabellenführer der BOL patzt zu Hause gegen die SpVgg. Greuther Fürth II. mit einer knappen 0:1 Niederlage. Die "Verfolger" TSV Brand (holt einen Punkt gegen Mosbach) und FSV Großenseebach (verliert 1:2 gegen Ezelsdorf) können den Poster Vorsprung praktisch nicht oder kaum verringern. Der TSV Frauenaurach hätte sich, bei einem Sieg in Mörsdorf, vorläufig etwas Luft verschaffen können. Dies gelang beim 0:0 aber nicht wirklich. In Dietenhofen gehen langsam die Lichter aus. In Dittenheim befasst man sich bereits mit der Bezirksliga. Das Spiel gegen Altdorf ging mit 1:4 verloren.

Weiterlesen: BOL: Betriebspanne beim Post SV

BOL: Post SV mit goldenem Punkt

Foto: Stefan Bartusiak    Mona Bieberich (Nr. 2 in rot) verwandelte souverän den Elfmetereter zum 1:0 für den Post SV

Remis des Klassenprimus / Großenseebach verliert / Brand "heimlicher Verfolger" / Unentschieden im Abstiegsduell

Klassenprimus Post SV Nürnberg kommt über ein 1:1 in Erlangen nicht hinaus. Die Chance den Rückstand zu verkürzen hatte der FSV Großenseebach - liess diese aber bei der 4:1 Niederlage gegen die SpVgg. Greuther Fürth liegen. Nun ist der TSV Brand heimlicher Verfolger des Post SV. Brand konnte mit einem 1:0 Sieg in Altdorf punkten. Mörsdorf brachte drei Punkte aus Ezelsdorf mit (2:3). Der SV Mosbach spielte Unentschieden im Abstiegsduell gegen den TV Dietenhofen. Für beide Teams einfach zu wenig. Frauenaurach nutzte die Chance und schlug den FV Dittenheim mit 2:0.

Weiterlesen: BOL: Post SV mit goldenem Punkt

BOL: Altdorf mit wichtigen Dreier

Foto: Armin Eich     Schiedsrichter Georg Marsching beobachtete die Szene aus dem Spiel TSV Brand gegen TSV Frauenaurach genau. Nilüfer Kaya und Alina Mahr (pink-blau) erwarteten einen Flankenball.

Brand weiterhin erfolgreich / Post mit Heimerfolg / FC Altdorf setzt sich ab vom Tabellenende

Der TSV Brand schlägt auch den TSV Fauenaurach ohne Gegentor mit 2:0 und setzt den FSV Großenseebach auf Platz 2 unter Druck. Der FSV gewinnt souverän mit 3:0 gegen die Spieli. Am Ebensee holt sich die heimische Post den Sieg gegen gute Mosbacherinnen. Schlusslicht Dittenheim (3:0 in Mörsdorf) und Dietenhofen (1:0 gegen Altdorf) verlieren. Damit setzt sich Altdorf von hinten ab. Greuther Fürth II. gewinnt in Ezelsdorf mit 1:0.

Weiterlesen: BOL: Altdorf mit wichtigen Dreier

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION