Bezirksoberliga 14-15

Foto: Armin Eich    Die Frauenauarcher (blau) und Ezeldorfer (grün) Akteurinnen erwarten einen Eckball des TSV Frauenaurach.

Post SV und FSV Großenseebach dominieren / Mörsdorf mit Auswärtssieg / Kellerkinder Dietenhofen und Dittenheim verlieren

Herbstmeister Post SV gewinnt beim starken TSV Brand mit 1:0. Der FSV Großenseebach legt beim 4:3 Sieg in Dittenheim nach und kann am nächsten Samstag, beim Nachholtermin gegen Mosbach, noch gleichziehen. Mörsdorf schlägt Dietenhofen glatt mit 3:0. Die "Spieli" versäumt es näher an die Spitze heranzurücken. In Mosbach langt es zu einem 0:0 Remis. Der FC Altdorf spielt ebenfalls Unentschieden, 2:2 gegen Greuther Fürth. Am kommenden Samstag kann Frauenaurach noch einmal punkten. Allerdings wird sich der Tabellenletzte FV Dittenheim dementsprechen wehren.

Foto: Armin Eich    Zweikampf auf dem Charly-Mai-Sportplatz in Fürth - die SpVgg. II. gewinnt mit 5:0 deutlich im Aufsteigerduell gegen den TSV Frauenaurach.

Post SV kurz vor der Herbsmeisterschaft / Großenseebach zieht nach / SpVgg. II. mit glattem 5:0 Sieg

Der Post SV Nürnberg steht nach dem 4:1 Sieg gegen den TV Dietenhofen kurz vor der Herbstmeisterschaft in der BOL Mittelfranken. Nur der FSV Großenseebach kann den Nürnbergerinnen folgen. Beim 2:0 gegen den TSV Brand gab man sich keine Blöße. Die "Spieli" patzte gegen Altdorf, beim 0:1. Mörsdorf hievte sich wieder auf Platz 5, durch ein klares 4:0 gegen den SV Mosbach. Die zweite Granitur der SpVgg. Greuther Fürth schoss sich den Frust von der Seele und schickte den TSV Frauenaurach mit fünf Toren im Gepäck nach Hause. Ezelsdorf schläft Dittenheim mit 3:1.

Foto: Silke Schreier    Einiges spielte sich, beim Spiel TV Dietenhofen (hellblau) gegen FSV Großenseebach (marine), zu Beginn im Mittelfeld ab.

Post SV, SpVgg. Erlangen, TSV Brand und FSV Großenseebach siegen / Kellerduell endet Remis in Dittenheim / Altdorf erzielt halbes Dutzend Tore

Der Post SV verteidigt die Tabellenspitze beim 1:0 Sieg in Mörsdorf. Auch die "Spieli" holt einen Dreier beim Derby in Frauenaurach. In Brand verliert der FC Ezelsdorf mit 1:0, damit hält Brand seinen Lauf und hat seit dem 11.10. nicht mehr verloren. Anschluss hält auch der FSV Großenseebach. Zwar hat man nach dem 3:1 Sieg in Dietenhofen noch 5 Punkte Rückstand auf die Tabellenführung, doch es ist auch ein Spiel weniger auf dem FSV-Konto. In Dittenheim kommt Greuther Fürth II. über ein 1:1 nicht hinaus. Der FC Altdorf schickt den SV Mosbach mit einem 6:1 in den Tabellenkeller.

Foto: SpVgg. Erlangen    Erlanger Heimsieg, gegen Greuther Fürth II., bedeutet Platz 2 und die Fortsetzung der Siegesserie!

Konzentrierte Leistung der "Spieli" brachte Sieg gegen die zweite Mannschaft von Greuther Fürth

Nachholspiel: Die Spielvereinigungen aus Fürth und Erlangen trafen sich am Sonntag den 02.11. zum Nachholspiel der BOL-Mittelfranken. Auf dem Sportplatz der "Spieli" setzte diese ihren Siegeszug fort und konnte am Ende einen 2:0-Sieg feiern. Das Spiel fand auf hohen Niveau statt, der Gast konnte allerdings seine sich bietenden Chancen nicht verwerten und zeigte sich, trotz guter Leistung, am Ende enttäuscht. Für die SpVgg. Erlangen steht nun am Sonntag den 09.11. das Derby in Frauenaurach an. Greuther Fürth II. fährt am Samstag den 08.11. zum Kellerduell nach Dittenheim, Anstoss 14 Uhr.

Foto: Silke Schreier    Klasse Torwartparade von Jennifer Mertz (FSV Großenseebach) nach einem Freistoss des Post SV Nürnberg.

Post SV und FSV Großenseebach mit Punkteteilung / Verfolgerfeld geht bis Platz 7 / Frauenaurach erneut mit Dreier

Hektisches Spitzenspiel in Großenseebach fand, beim 2:2, keinen Sieger. Post SV glich 2:0 Rückstand aus! Die Nürnbergerinnen dürfen nun am 08.11. zum BOL-Dino nach Mörsdorf reisen. Diese Mörsdorfinnen siegten in Altdorf mit 3:1. Ezelsdorf (3:2 gegen Dietenhofen), Brand (2:0 Sieg bei der SpVgg. Fürth) und die "Spieli" (2:1 gegen Dittenheim) bleiben mit ihren Erfolgen alle mit "oben dran". Im Duell der Neulinge holt sich der TSV Frauenaurach seinen zweiten Sieg, mit einem 1:0 in Mosbach, ab. Am Dienstag den 28.10. holt der TSV Brand, beim 3:2 Sieg in Dietenhofen, seinen zweiten Dreier innerhalb von nur vier Tagen.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION