KL N/J: 3 Punkte zur Herbstmeisterschaft

Foto: Markus Azazi    Herbstmeister in der Kreisliga - als Aufsteiger (und Kreispokalsieger N/J) - SV Pfaffenhofen

 

12. Spieltag: Clevere Absbergerinnen holen Punkt gegen Klassenprimus / 11. Spieltag: Derby-Sieg des SVP gegen Stauf

Die Freude ist groß in Pfaffenhofen - obwohl man in Absberg "nur" 3:3 spielte, konnte man eine Woche zuvor den SV Stauf mit 5:3 niederhalten und den Grundstein für die Herbstmeisterschaft legen. Berngau und Bieswang teilten sich beim 2:2 die Punkte. Der TSV Absberg konnte am 11. Spieltag einen 4:0 Auswärtssieg in Bergen feiern. TV 48 Schwabach feiert in Obereichstätt II. drei Punkte (1:3). Der SV Stauf lässt sich beim 0:2 gegen Röthenbach St./W. zu Hause die Butter vom Brot nehmen.

SV Pfaffenhofen - SV Stauf  5:3  (3:1)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten ging Pfaffenhofen nach zwanzig Minuten durch einen von Karolin Gruber verwandelten Strafstoß in Führung. Dem vorangegangen war ein klares Foul an Janina Vogel. Zwei Minuten später pfiff der Unparteiische einen Freistoß für die Heimelf links vom 16er, den Karolin Gruber direkt ins rechte obere Toreck zum 2:0 zirkelte.

Foto: Markus Azazi     Tamara Lehnemann (rot SVP) im Laufduell

Stauf kämpfte verbissen weiter und kombinierte im Mittelfeld, doch dann schlug Yvonne Schäf einen weiten Pass auf Janina Vogel. Diese nahm den Ball mit und versenkte ihn ohne Zögern im Tor (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff schickte Stauf ihre linke Flügelspielerin auf die Reise, die sich durch die Pfaffenhofener Hintermannschaft spielte und das 3:1 erzielte.

Foto: Markus Azazi    Torschützin zum 5:3 Tamara Vogel schaut hier der Staufer Akeurin zu.

Mit dem Wiederanpfiff fiel auch gleich das nächste Tor für Stauf, die sich in dieser Spielphase wacher präsentierten und auf einen Punktgewinn pochten. Nach Unstimmigkeiten der SVP-Abwehr gelang den Gästen sogar noch der Ausgleich zum 3:3. Yvonne Schäf und Katrin Kampen hatten nacheinander die erneute Führung auf dem Fuß, scheiterten aber in letzter Sekunde an der Torfrau und den Abwehrspielerinnen auf der Linie.

Foto: Markus Azazi     Miriam Adel (in rot) wird von zwei Staufer Spielerinnen attackiert.

Für großen Jubel aus Sicht der Heimmannschaft sorgte in der 75. Spielminute die bärenstarke Karolin Gruber mit ihrem 3. Tor zum 4:3. Diesmal brachte sie das Kunststück fertig den Ball vom Eckpunkt unhaltbar und direkt ins Tor zu schlagen. Stauf kämpfte und drängte die letzten Minuten, bis Janina Vogel, Yvonne Schäf und Karolin Gruber ihre Qualitäten zeigten. Den Torabschluss nach diesem Angriff fand schließlich Tamara Vogel, die den Sack mit dem 5:3 kurz vor Abpfiff endgültig zumachte.

Foto: Markus Azazi     Matchwinnerin Karolin Gruber (SV Pfaffenhofen) im tiefen Geläuf.

SV Pfaffenhofen: Thun, Gruber, Lechner, Lehnemann (S. Henglein), Kampen, Schmidt, Habermann (Dörfler), Adel (Holzheid), J. Vogel, Schäf, T. Vogel (Kamm).

TSV Absberg  -  SV Pfaffenhofen   3:3   (1:1)

Im letzten Saisonspiel des Jahres 2013 reiste der SV Pfaffenhofen nach Absberg am Brombachsee. Die junge Heimelf machte es dem Tabellenersten nicht leicht und hielt das gesamte Spiel über clever dagegen. Nach zehn Minuten schalteten die Absberger Stürmerinnen schneller und gingen mit 1:0 in Führung. Doch die Antwort kam direkt im Anschluss. Saskia Smit flankte auf Miriam Adel im 16er, die den Ball mit ein wenig Hilfe der Torhüterin im Netz unterbrachte. Viele hochkarätige Chancen auf Seiten des SV Pfaffenhofen wurden in der Folgezeit ausgelassen, so ging es mit dem 1:1 in die Kabinen.

Foto: Markus Azazi      Im Zweikampf hielten die jungen Absbergerinnen clever dagegen.  

15 Minuten des 2. Durchgangs waren gespielt, als Janina Vogel im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Karolin Gruber zur 2:1-Führung souverän. Doch kurz darauf zeigte der Unparteiische auch im gegenüberliegenden Strafraum auf den Punkt, was den 2:2 Ausgleich bedeutete. Im jetzt sehr kampfbetonten jedoch auch fairen Spiel war die Schlussviertelstunde angebrochen. Eine Balleroberung im Mittelfeld leitete den nächsten Angriff über Saskia Smit ein. Der Ball erreichte Janina Vogel auf der rechten Seite im 16-Meter-Raum, wo sie das Leder aus sehr spitzem Winkel über die Torhüterin hinweg zur 2:3-Führung in die Maschen zirkelte.

Pfaffenhofen hielt den „Dreier“ schon für eine sichere Sache, als zwei Minuten vor Schluss ein fragwürdiger Freistoß für die Heimmannschaft gepfiffen wurde. Absbergs Spielführerin nutzte diese letzte Chance und traf durch die Mauer- und Abwehrreihe hindurch rechts unten ins Tor zum 3:3-Endstand.

Foto: Markus Azazi     Karolin Gruber (SV Pfaffenhofen) im Laufduell.

Mit einem nun weiteren gewonnenen Punkt auf dem Konto überwintert der SV Pfaffenhofen als Herbstmeister an der Tabellenspitze. Aktuell sind es sechs Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten TSV Eysölden, der allerdings nächstes Wochenende gegen Langlau noch die Chance hat drei Punkte gut zu machen.

SV Pfaffenhofen: Thun, Kamm, Lechner, Lehnemann (Dörfler), S. Henglein (Kampen), Schmidt (Habermann), Adel, Smit, Gruber, J. Vogel, Schäf (T. Vogel).

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION