KL N/Fh: Lebenszeichen aus Eibach

Foto: Gustav Meier    Toooor für die DJK Eibach - jetzt meldet sich das Team zurück und hat gute Chancen die Klasse zu halten.

Abstiegskampf wird knalleng / Ehingen mit Niederlage voll dabei / TSV Sack verliert knapp gegen Klassenprimus / Wernsbach-Weihenzell entscheidet Kampf um Platz 2 für sich

Schon seit Wochen steht fest, daß Aufsteiger TSV Wilburgstetten den Gang in die Kreisklasse antritt (1:6 gegen Dentlein). Nun streiten sich der TSV Sack (17 Punkte) mit Ehingen (2:5 Niederlage in Wilhermsdorf) und der DJK Eibach (jeweils 19) um den zweiten Absteiger. Der Klassenprimus aus Losaurach kam zu einem knappen 2:1 Sieg in Sack. Der TSV Petersaurach schrammt wiederum knapp am Aufstieg vorbei - zuletzt verlor das Team knapp mit 1:0 gegen SC Wernsbach-Weihenzell. Germania verliert mit 3:0 gegen den TSV Altenberg auf eigenen Gelände. Zum Abschied gelingt dem TSV Wilburgstetten ein 2:1 gegen den TSV Wilhermsdorf.

TSV Buch  -  DJK Eibach    0:3   (0:2)

Klarer Sieg 3:0 für die DJK Eibach beim TSV Buch

Mit einer Schwachen Leistung, möglicherweise mit den Gedanken noch bei dem, letzte Woche erreichten Klassenerhalt, verloren die Bucher Mädels ihr Heimspiel gegen stark aufspielende Gäste aus Eibach klar mit 0:3.

Foto: Gustav Meier   "gespanntes warten auf den Ball"

Bereits nach 5 Minuten lagen die Gäste nach einem krassen Abwehrfehler ( gleich 3 Abwehspielerinnen verpassten den Ball ) mit 1:0 im Rückstand. In der Folge der Spielzeit erarbeitete sich der DJK Eibach klare Feld und Spielvorteile, und so kamen sie in der 23 Minute durch einen Freistoss, der im Nachschuss zur 2:0 Führung verwandelt wurde. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Foto: Gustav Meier    Kein Durchkommen für die Bucher Mädels (gelbes Trikot)

Wer glaubte der TSV Buch könnte das Spiel noch drehen sah sich getäuscht. Denn in 60 Minute erzielten die Gäste erneut ein Tor zum 3:0 Endstand. Obwohl die Bucher Mädels in der zweiten Halbzeit noch einmal alles nach vorne warfen, gelang an diesem Tag so gut wie gar nichts und es blieb bei der nicht ganz unverdienten Heimniederlage.  

SC Wernsbach Weihenzell  -  TSV Petersaurach  1:0 (0:0)

Foto: Claudia Wüstenberg    "...wir steigen auf, auf, aufsteigen wir", die Frauen des SC Wernsbach-Weihenzell feierten nach dem Spiel.

Ca. 50 Zuschauer sahen eine packende Partie, in der am Ende die Heimmannschaft ihren Aufstieg feiert. Weihenzell dominierte in der ersten Halbzeit, zeigte schöne Kombinationen, verpasste es aber ein Tor zu erzielen.

Foto: Claudia Wüstenberg    Bild links: SCWW-Torhüterin Bianca Hillenbrand auf der Lauer, Lioba Jörg gewinnt das Laufduell und verhindert den Torschuss. Bild rechts: Mareike Grieshammer kontrolliert den Ball.

Petersaurach hielt gut dagegen und übernahm in Durchgang zwei das Spielgeschehen. Der SCWW geriet mächtug unter Druck und zum ersten Mal in dieser Saison schwanden die Kräfte, sodass man sich aufs Konterspiel verlagerte.

Foto: Claudia Wüstenberg    Gleich drei Spielerinnen des SCWW setzten die TSV-Akteurin (in grün) unter Druck.

In der 73. Minute gelingt Carina Helm nach Pass von Alica Wiesinger mit einem 16 Meter-Schuss das Golden Goal des Spiels. Die Freude war riesig und der Kampfgeist bei allen Akteuren geweckt.

Foto: Claudai Wüstenberg    Resi Rücker und Christina Vogel (SCWW) wollen hier den Ball erobern.

Die Gäste aus Petersaurach warfen noch einmal alles nach vorn. 10 Minuten vor Schluss hatte Eva-Maria Meixner den Ausgleich auf dem Fuß, doch ihr Schuss frei vorm SC-Kasten missglückt. So blieb es beim 1:0 für den aktuellen Tabellenführer und der Aufstieg 2 Spieltage vor Schluss ist perfekt.

TSV Sack - SV Losaurach   1:2  (1:1)

Mit dem knappen Sieg in Sack feierten die Damen des SV Losaurach den Aufstieg in die Bezirksliga.

Dabei boten die Gastgeberinnen in der ausgeglichenen ersten Hälfte mit zwei starken Abwehrreihen durchaus Paroli und erzielten durch eine sehenswerte Bogenlampe von Barbara Schwarz (41. Min.) auch den Führungstreffer.

Bereits in der 43. Min. nutzten die erfahrenen Gäste durch Sabrina Schmidt allerdings postwendend den ersten gravierenden Stellungsfehler der Sacker Abwehr zum Ausgleich.

In der 2. Hälfte traten die Favoritinnen nach taktischen Umstellungen schließlich dominanter auf und kamen letztlich in der 74. Min. durch einen Foulelfmeter von Sabrina Schmidt zum letztlich verdienten Siegtreffer.

Ein herzlicher Glückwunsch zum Aufstieg aus Sack an die faire und sehr sympathische Truppe aus Losaurach!

TSV Wilburgstetten  -  TSV Wilhermsdorf    2:1  (1:1)

Wieder einmal nicht vollzählig musste der TSV Wilhermsdorf zum Nachholspiel beim TSV Wilburgstetten antreten. Bereits in der 8. Minute erzielte Sabine Frank den Führungstreffer, Mitte der ersten Halbzeit glichen die Gastgeberinnen aus.

Nach der Pause traf Fuchs zum 2:1-Endstand. Eine Vielzahl an Chancen konnte von der sehr gut aufgelegten Wilburgstetter Torfrau entschärft werden und so konnten keine Punkte vom Tabellenletzten mitgenommen werden.

Schiedsrichter Volland, TSV Schopfloch, leitete die Partie ohne Probleme.

Torfolge: 0:1 Frank (8. Min.), 1:1 Braico (19. Min.), 2:1 Fuchs (60. Min.)


 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION