KL N/Fh: Klassenerhalt für den Aufsteiger

Foto: Gustav Meier    Die Spielführerinnen vom TSV Buch (gelb) und dem TSV Wilhermsdorf (schwarz) bei der Platzwahl mit Schiedsrichter Omid Hosseinzadeh.

Nur noch theoretische Gefahr für den TSV Buch / Dagegen muss Wilhermsdorf doch noch einmal zittern?

Gegen nur 9 Spielerinnen des TSV Wilhermsdorf gelang dem TSV Buch ein 2:1 Sieg. Durch diese 3 Punkte dürfte der Klassenerhalt für die Knoblauchsländerinnen durch sein. Nur theoretisch könnte man noch einmal in Nöte kommen, doch scheint das Aufstiegs-Team in dieser Saison auf Kreisliganiveau zusammengewachsen zu sein. Wieder einmal in Unterzahl befand sich der Gast aus Wilhermsdorf. Der Tanz auf der Rasierklinge (am Rande der Abstiegszone) ist gefährlich. An diesem Wochenende kann der TSV auf jeden Fall nicht punkten, da das Spiel in Wilburgstetten abgesagt ist.

TSV Buch - TSV Wilhermsdorf     2:1     Bericht des TSV Buch

TSV Buch glückte durch einen 2:1 Sieg ein weiterer Schritt zum Klassenerhalt

Eine äußerst Zähe Angelegenheit war das Nachholspiel des TSV Buch gegen die Damen des TSV Wilhermsdorf. Obwohl die Gäste nur zu neunt aufliefen taten sich die Bucher Mädels äußerst schwer ins Spiel zu finden. Unerklärliche Fehler im Mittelfeld ließen immer wieder Gefährliche Vorstöße der Gäste zu. In der 24 Minute passierte dann bis dahin unvermeidliche, mit einem herrlichen Schuss aus 16 Meter, dem erneut ein krasser Abwehrfehler voraus ging gelang dem TSV Wilhermsdorf das Tor zur 1:0 Führung.

Foto: Gustav Meier    Anja Burk (Nr. 5 gelbes Trikot) hat soeben den Ausgleichstreffer für die Bucher erzielt.

Erst in der 30 Minute viel dann endlich der lang ersehnte Ausgleichstreffer durch Kapitano Anja Burk nach schöner Vorarbeit durch Marina Müller die von halbrechts Mustergültig zum Torschuss auflegte. Kurz vor der Pause hätten die Bucher Mädels dann etwas für Entspannung sorgen können, nach einem Schulbuchmäßig vorgetragenen Angriff wurde der Ball am leeren Tor knapp vorbei geschossen. Mit einem 1:1 ging man in die Pause.

Foto: Gustav Meier    Pausentee, die Fehler der ersten Hälfte werden besprochen. Die Trainer motivieren die Mannschaft für die zweite Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit verbesserte sich das Spiel des  TSV Buch nicht wesendlich, weiter prägten viele Fehler das Spielgeschehen. Erst ein Foul im Strafraum, an Marina Müller in der 57 Minute der zum Elfmeter führte und den Anja Burk sicher verwandelte, brachte den Sieg zum 2:1 Endstand für die Bucher Mädels. Der TSV Buch darf am kommenden Sonntag um 13 Uhr bei VfL Ehingen ran.

Großer Respekt gehört dem TSV Wilhermsdorf der mit nur 9 Spielerinnen eine großartige Leistung ablieferte.


TSV Buch - TSV Wilhermsdorf 2:1 (1:1)    Bericht des TSV Wilhermsdorf

Verbandsspiel 8.5.14

Mit nur 9 Spielerinnen angetreten stellten sich die Wilhermsdorfer Damen tapfer gegen die starken Bucher Spielerinnen. Einen der wenigen Konter nutzte L. Adelmann in der 25. Minute mit einem fulminanten 20-m-Schuss gar zum überraschenden 1:0 für die Gäste aus dem Zenngrund.

Ein kapitaler Abwehrfehler in der 35. Minute und ein umstrittener Handelfmeter in der 65. Minute jeweils durch Anja Burk drehten das Spiel für den TSV Buch. Die nie aufgebenden Gäste hielten das Spiel bis zum Schluss offen.

Torfolge: 0:1 Adelmann (25. Min.), 1:1 Burk (35. Min.), 2:1 Burk (65. Min.)

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION