Bezirksliga Nord 13-14

Foto: Marcus Hübschmann    Freistoss für den Post SV Nürnberg II. - Alarm im Strafraum des STV Deutenbach

STV Deutenbach bleibt mit knappen 3:2 Sieg in der Bezirksliga / Post SV II. steigt ab

Auf dem Gelände der SpVgg Mögel­dorf 2000 kam es zum Entscheidungs­spiel um den Klassenerhalt zwischen den punktgleichen Teams des Post SV Nürnberg II. und dem STV Deutenbach. Durch den 3:2 Sieg des STV Deutenbach spielt dieser auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga Nord. Das zähe Spiel ging am Ende gerechterweise an die Mannschaft aus Stein, da diese konzentrierter auftrat. Das Team des Post SV Nürnberg II. konnte während des Spiels nur selten überzeugen. Die Leistungsschwankungen, auch während der Saison, waren einfach zu groß. Damit geht der Post SV II. den Weg in die Kreisliga.

Foto: Thomas Streng     Über die Relegation in die BOL - die 2. Frauenmannschaft der SpVgg. Greuther Fürth hat es geschafft!

Fight auf Augenhöhe entschied der Favorit knapp für sich

Trotz tropischer Temperaturen lieferten sich die Frauenteams der DJK Gnotzheim und der SpVgg Greuther Fürth II. im ersten Relegationsduell vor rund 320 Zuschauern in Kalbensteinberg einen Fight auf Augenhöhe. Am Ende hatte das Kleeblatt im Duell der Bezirksliga-Vizemeister knapp mit 2:1 die Nase vorn und spielt in der nächsten Saison in der Bezirksoberliga. Die DJK Gnotzheim bleibt im Relegationsrennen und spielt am Samstag den 14.06. um 16 Uhr in Rednitzhembch gegen die SpVgg. Erlangen um den letzten freien Platz in der BOL Mittelfranken.

Relegation um den Aufstieg in die Bezirksoberliga

SpVgg. Greuther Fürth II. - DJK Gnotzheim   2:1  (SpVgg. II. damit in der BOL, Spielbericht)

BOL - Entscheidungsspiele

FC Altdorf - SpVgg. Erlangen  2:0 (Spielverlauf BFV extern), FV Dittenheim - FC Kalbensteinberg 2:0

Damit bleiben der FC Altdorf und der FV Dittenheim in der BOL.

SpVgg. Erlangen  -  DJK Gnotzheim   2:1  n.V.  (1:1); SpVgg. Erlangen bleibt in der BOL!

Entscheidungsspiel gegen den Abstieg aus der Bezirksliga

Post SV Nürnberg II. - STV Deutenbach    2:3

Foto: Armin Eich     Im ansehnlichen Underwear-Look gruesst der Meister der Bezirksliga Nord, der TSV Frauenaurach. Die BOL-Mittelfranken war nach der Winterpause das Ziel.

TSV Frauenaurach mit Remis zur Meisterschaft / SpVgg. Greuther Fürth II. in der Relegation / Post SV II. und STV Deutenbach punktgleich - Entscheidungsspiel folgt

Mit einem 1:1 Remis gegen den SC Gremsdorf (Platz 3.) setzt sich der TSV Frauenaurach die Krone in der Bezirksliga Nord auf. Die Mannschaft hat seit der Winterpause das Feld von hinten aufgerollt und am Ende verdient die Meisterschaft eingefahren. Ein 3:0 Sieg verhalf der SpVgg. Greuther Fürth noch in die Relegation einzuziehen. Dort wartet die DJK Gnotzheim aus dem Süden. Platz 4 geht an die SG Nürnberg 83, die mit 6:2 gegen den ATV Frankonia gewann. der TSV Falkenheim besetzt punktgleich Platz 5, mit einem 5:0 Sieg gegen den SV Auerbach. Die zweite des Post SV Nürnberg gewinnt gegen den SV Oberreichenbach. Deutenbach kann seine Chance auf den Klassenerhalt, beim 1:0 Sieg in Pegnitz II., wahren. Nun kommt es zum Abstiegskracher gegen den Post SV II.!

Foto: Armin Eich    Rassiger Zweikampf - Stephanie Seeberger (TSV in dunkelblau) gegen Nadja Nogreh (SCO, hellblau)

TSV Frauenaurach oder SC Gremsdorf als Meister? / Greuther Fürth II. in die Relegation? / Abstieg für Post SV II. oder STV Deutenbach?

Die Überraschungsmannschaft der Rückrunde, TSV Frauenaurach, hat mit dem 6:0 Sieg in Oberreichenbach alles selbst in der Hand. Mit einem Sieg gegen den SC Gremsdorf wäre der Durchmarsch in die Bezirksoberliga gelungen. Ein gewichtiges Wörtchen hat hier der SC Gremsdorf mitzureden (4:0 Niederlage gegen Greuther Fürth II.), spielt das Team am letzten Spieltag in Frauenaurach und könnte bei einem Sieg selbst noch Meister werden! Oder darf, einem Sieg von Frauenaurach vorausgesetzt, die SpVgg. Greuther Fürth II. doch noch in die Relegation? Selbst die beiden Nürnberger Vereine TSV Falkenheim (2:5 Niederlage in Hüttenbach) und SG Nürnberg 83 (0:1 Niederlage in Auerbach) haben noch theoretische Chancen auf ein Entscheidungsspiel. Das Abstiegsendspiel fand keinen Sieger - Post SV II. und Deutenbach trennten sich 2:2. Deutenbach muss jetzt in Pegnitz gewinnen. Die zweite Garnitur des Post SV hat Heimrecht gegen den letzten aus Oberreichenbach. Absteiger ATV Frankonia hat gegen den FC Pegnitz II. eine 4:1 Heimniederlage einstecken müssen.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION