KK01: Frankonia-Reserve weiterhin ungeschlagen

Eingeschworener Haufen

Beim Treffen der Reserveteams der Frankonen und der Brodswindener, die bisher beide ungeschlagen waren, sicherten sich die ATV-Damen dank einer kompakten Mannschaftsleistung gegen meist harmlosen Gäste einen verdienten 4:0 Erfolg. Besonders erfreulich, dass zwei U17-Spielerinnen für die Heimmannschaft trafen. Mit diesem Sieg bleibt Frankonia vorne dabei, während Brodswinden die erste Saisonniederlage kassierte.

ATV Frankonia Nürnberg II. - TSV Brodswinden II.  4-0  (1-0)

Das „Top-Spiel“ der Kreisklasse 01 fand unter Flutlicht auf dem C-Platz des ATV Frankonia statt. Von Beginn an waren die Rollen klar verteilt – das Heimteam machte das Spiel, während sich die Gäste aufs verteidigen und kontern konzentrierten. Besonders über die rechte Seite machte Frankonia über Valenta und Breitung Druck, scheiterte aber immer wieder an der starken Torfrau des TSV, Julia Forster. In der 25. Spielminute fiel dann aber das 1:0: Wiener verlängerte mit dem Kopf eine Flanke von Green, sodass U17-Akteurin Höhlich aus kurzer Distanz einnetzten und ihr erstes Damen-Tor bejubeln konnte. Wenige Minuten später hatte Icpinar kurz nach ihrer Einwechslung das 2:0 auf dem Fuss, scheiterte aber alleinstehend an der Torhüterin. Auch Turkot scheiterte kurze Zeit später an dem Pfosten – so ging es mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

Foto: D. Lämmermann    Die souveräne Schiedsrichterin Tamara Herz geleitete die Teams auf den Platz. Das Spiel fand auf dem C-Platz unter Flutlicht statt.

Die zweite Halbzeit begann Brodswinden furios – besonders die Hereinnahme von Meier zeigte Wirkung. So drängten die Gäste immer mehr in den Strafraum der Frankonen und erzwangen immer wieder Eckbälle und einige gute Chancen, nur leider fiel der Ausgleich nicht. Mitten in die Drangphase gelang den Gastgebern das 2:0. Ein sehr kurioser Treffer: Einen Schuss konnte die TSV-Keeperin gerade noch auf der Linie halten – einige Frankonia-Spielerinnen jubelten – der Pfiff der Unparteiischen blieb (vorerst) aus. Um jedem zu zeigen, dass der Ball wirklich nicht hinter der Linie liegt, ließ die Torfrau den Ball liegen und entfernte sich kurz von diesem. Breitung schaltete am schnellsten und spitzelte den Ball über die Linie (54.). Damit war auch der Druck der Gäste dahin. Zwei Zeigerumdrehungen später sollte einer der vielen Fernschüsse von Turkot zum Torerfolg führen. Einen schönen Schuss aus 20 Metern ins linke obere Eck hatte Forster nichts entgegenzusetzten (56.). Mit dem 3:0 war das Spiel gelaufen. In der 60. Minute scheiterte die aktive Höhlich mit einem guten Schuss an das Lattenkreuz an ihrem zweiten Tor. In der 83. Spielminute traf auch die zweite U17-Spielerin. Einen schönen Schuss von Valenta konnte Forster noch zur Ecke klären, doch bei dem Drehschuss nach der nachfolgenden Ecke konnte sie nichts mehr machen. Ebenfalls mit ihrem ersten Tor markierte Valenta den 4:0-Endstand.

Foto: D. Lämmermann   Mittelfeldakteurin Valenta (ATV - hier am Ball) erzielte ihren ersten Saisontreffer gegen den TSV Brodswinden zum 4-0 (83. Minute).

Somit feiert die zweite Mannschaft des ATV Frankonia bisher eine überaus gelungene Premiere und trifft nächstes Wochenende im Derby auf die DJK Eibach. Brodswinden hingegen empfängt den Titelfavoriten aus Petersaurach.

Aufstellungen:

ATV Frankonia II.: Winkowski, Krasser, Eberler, Green, Turner, Wurm (45. Afzal), Valenta Höhlich, Turkot, Wiener (30. Icpinar), Breitung;

TSV Brodswinden II.: Forster, Würschinger, A.Steinbauer, Spiess, Schupper, Schorr, Hörner, Welsch, Catak, K.Steinbauer, Hahn // Meier, Ochsenkiel

Torfolge: 1:0 Höhlich (25.), 2:0 Breitung (54.); 3:0 Turkot (56.), 4:0 Valenta (83.)

SRin: Tamara Herz (DJK Eibach)

Zuschauer: 40

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION