Oberhaus 11-12

Oberhaus mit Nachholterminen

Regionalliga mit 1. Spieltag, Bezirksoberliga und Bezirksliga mit Nachholterminen

Die mittelfränkischen Meister und bayerischen Vizemeister im Hallenfussball der Frauen dürfen am kommenden Wochenende ihre Klasse wieder auf dem Platz beweisen. Der SV Weinberg reist nach Freiburg. Dort wartet der SC Freiburg II., der die Weinbergerinnen beim Vorspiel nicht wie gewohnt zur Entfaltung kommen liess. Vorsicht ist also im Breisgau geboten. In der BOL empfängt im "Spiel um Platz 3" der 1. FC Altdorf den FV Dittenheim. In der Bezirksliga Nord kann der Post SV Nürnberg II. gegen den FC Schnaittach nach vorne aufschliessen, allerdings könnte Schnaittach mit einem Sieg die rote Laterne an den SV Losaurach abgeben.

Weiterlesen: Oberhaus mit Nachholterminen

Weinberg ohne Konkurrenz

Der hartnäckigste Konkurrent, SC Sand, wurde in die Schranken gewiesen

Weinberg zieht in der Regionalliga-Süd an der Tabellenspitze einsam seine Kreise. Der Sieg gegen nächsten Verfolger SC Sand bringt satte sieben Punkte Vorsprung. Vor der imposanten Zuschauerkulisse von rund 400 Zuschauern siegte der SV Weinberg im hochklassigen und dramatischen Regionalliga-Spitzenspiel letztendlich verdient mit 3:2 (1:1) gegen den SC Sand. Mit diesem Sieg setzte sich das Team von Petra Amslinger und Dieter Kreiselmeier vom Rest der Liga ab!

Weiterlesen: Weinberg ohne Konkurrenz

Siegesserie geht mit einem 0-0 zu Ende

Siebter Sieg im Kirchweihspiel gegen Pfungstadt folgt ein 0-0 in Roßdorf

Langsam gehen die Superlative aus. Weinbergs Frauen haben auch das siebte Spiel in der Regionalliga-Saison gewonnen. Mit 4:0 (0:0 Halbzeit) musste sich auch Germania Pfungstadt geschlagen geben, so dass am vorletzten Wochenende einem fröhlichen Kirchweihausklang beim SVW nichts mehr im Weg Stand.

Zuletzt holte das Team von Trainerduo Petra Amslinger und Dieter Kreiselmeier ein torloses Remis in Roßdorf. Nur der SC Sand, der mit einem klaren 4-0 gegen Eintracht Wetzlar aufhorchen liess, schnuppert noch mit an der Tabellenspitze.

Weiterlesen: Siegesserie geht mit einem 0-0 zu Ende

Sechster Sieg im sechsten Spiel

SV Weinberg ist nicht zu stoppen und baut seine Serie in der Regionalliga Süd weiter aus

Sechster Sieg im sechsten Spiel - kaum Torchancen für die Gäste - geht es noch besser?
Auch der TV Jahn Calden war gestern nicht in der Lage, Regionalliga-Spitzenreiter SV Weinberg zu stoppen. Die Amslinger-Truppe setzte sich auf eigenem Platz mit 3:0 (Halbzeit 3:0) durch und baute ihre Serie damit auf sechs Siege in sechs Spielen aus.

Weiterlesen: Sechster Sieg im sechsten Spiel

Weinberg dreht am ganz großen Rad

Mittelfränkischer Vorzeigeverein auf dem Vormarsch

Fünf Spiele, fünf Siege, 18-2 Tore, Platz 1. in der Regionalliga Süd - Fußballerherz was willst du mehr?

Der SV Weinberg schwimmt auf der Welle des Erfolgs und mischt die Regionalliga Süd auf. Einem 4-0 Heimsieg liess das Team von Trainerin Petra Amslinger einen 5-1 Auswärtserfolg in Wetzlar folgen! Eintracht Wetzlar wurde damit auf Abstand gehalten, die Tabellenführung wurde souverän verteidigt.

Weiterlesen: Weinberg dreht am ganz großen Rad

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION