KL: Spiel ohne Grenzen in Thierberg

Thierberg gewinnt den "Härtetest"

Es war, wettertechnisch gesehen, ein schöner Samstagnachmittag in Thierberg. Leicht bewölkt, ca. 24 Grad C. Ab 15 Uhr fand dann ein Damenspiel statt, bei dem die Leistungen beider Teams kaum kreisligawürdig waren. Die Redaktion von absatzkick.com, die vor Ort war, will die Leistung des Schiedsrichters erst gar nicht beschreiben bzw. beurteilen.

Vor allem in der zweiten Spielhälfte fand ein "Spiel ohne Grenzen" statt, indem die Heimmannschaft zuerst erkannte, daß die 17 Regeln des Fussballsports ausser Kraft gesetzt sind. Die Gäste konnten somit froh sein, die angeschlagene Spielmacherin Sabrina Ullmann (siehe Bild) nicht eingesetzt zu haben. Die Ideengeberin im Mittelfeld der SG Nürnberg Fürth 1883, wurde zwar schmerzlichst vermisst, fehlte somit "nur" ein Spiel.

SpVgg. Thierberg - SG Nürnberg Fürth 1883   2-1  (1-1)

Gleich zu Beginn sahen die Zuschauer ein Spiel, daß an den Mittelfeldreihen beider Parteien praktisch vorbeilief. Selten sah man kontrollierten Spielaufbau, meistens wurde der Ball von beiden Teams ohne genaues Ziel nach vorne gespielt. Bereits nach sechs Minuten köpfte Thierberg knapp am Nürnberger Tor vorbei. Jessica Metzner (SG 83) hatte in der 11. Minute ebenfalls eine Kopfballchance, doch die aufmerksame Nicole Fischbach (SpVgg.) hielt sicher.

Foto: manu.streng   Die quirligen Thierberger Stürmerinnen machten in der 1. Halbzeit Druck auf die SG-Verteidigung. Hier Birgit Imbrich (SG 83) im Zweikampf.

Die beste Spielerin an diesem Tag, Lisa Münich (Nr. 10), kam aus den Reihen der SpVgg. Thierberg. Sie stand in der 15. Minute plötzlich alleine vor Sarah Liermann (SG 83). Die SG-Torhüterin behielt in diesem Duell noch die Oberhand. Bei den Aktionen vor dem Tor fehlte auf beiden Seiten oft der letzte Pass zum besser postierten Mitspieler, wie in der 25. Spielminute bei Marissa Weber (SG 83).

Als die SG Nürnberg 83 nach einer halben Stunde versuchte das Spiel an sich zu reissen, gab es zwei dicke Kontertorchancen für die SpVgg. Thierberg (31./34.). Lisa Münich war es vorbehalten die dritte klare Möglichkeit im Tor der SG Nürnberg 83 unterzubringen (41.). Kristin Hülsenbeck (SpVgg.) vesäumte nachzulegen, als sie freistehend den Ball nicht im SG-Gehäuse unterbrachte (43.) Mit dem letzten Angriff vor der Halbzeitpause konnte Helene Michelson, nach Missverständnis in der SpVgg.-Hintermannschaft, den bis dahin schmeichelhaten Ausgleich erzielen (45+1).

Foto: manu.streng   Doppelte Absicherung. Abwehrchefin und stellvertrende Spielführerin Bettina Seinil konnte klären. Im Hintergrund beobachtet Susanne Lutz-Troidl und Birgit Imbrich die Spielsituation.

Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gästen aus Nürnberg. Doch auch sie konnten klare Gelegeheiten nicht in Tore ummünzen (50. Jessica Metzner per Kopf, 59. Ilayda Gümüsüoglu im Alleingang, 65. Jessica Metzner Schuss am Winkel vorbei, 72. Helene Michelson  Flachschuss ins kurze Eck). Die 2-1 Führung der SG 83 lag in der Luft, fiel aber nicht.

In der Schlussphase mussten die Spielerinnen Bettina Seinil (SG 83) und Verena Breitschuh (SG 83) den Härtetest überstehen. Gelb- und rotwürdige Fouls wurden zwar geahndet aber nicht mit den fälligen persönlichen Strafen belegt. Das "Spiel ohne Grenzen", mit vielen grenzwertigen Einsätzen, hatte nun andere Höhepunkte als üblich. Besonders die Heimmannschaft kam mit den "veränderten Rahmenbedingungen" zurecht.

Foto: manu.streng   Verena Breitschuh geht energisch zum Ball. Nicol Riesel (SG 83, rechts) und Birgit Imbrich (SG 83, links) verfolgen den Ballgewinn.

Zu guterletzt entschied ein Elfmetergeschenk die Partie. Die gebotene Chance liess sich Karin Ulrich-Wondrak nicht entgehen und verwandelte sicher (88.). So ist Fußball: Die gerechte Punkteteilung fand somit nicht statt.

Aufstellungen:

SpVgg. Thierberg; Nicole Fischbach, Michaela Freimann, Manuela Groß, Karin Ulrich-Wondrak, Verena Knahn, Rosi Hüller, Christina Tischner, Larisa Kocsis, Anna Bauer, Lisa Münich, Jana Dresel // Kristina Hülsenbeck, Nina Wagner

SG Nürnberg Fürth 1883; Sarah Liermann, Nicole Riesel, Birgit Imbrich, Bettina Seinil, Verena Breitschuh, Ilayda Gümüsüoglu, Carolin Dietl, Helene Michelson, Marissa Weber, Manuela Streng, Jessica Metzner // Iga Hojka, Susanne Lutz-Troidl

Schiedsrichter: Michael Inzenhofer


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION