KL: Segringen und Thierberg gewinnen

Segringen auf dem Platz an der Sonne

Der SV Segringen legte in der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe einen guten Start hin. 3 Spiele, 3 Siege, 22:6 Tore. Letzten Samstag siegte das Team zu Hause gegen den TSV Wilhermsdorf mit 5-2. Nur der SSV Aurach kann da im Augenblick mithalten. Ab Platz 3, der im Augenblick von der SG Nürnberg 83 belegt wird, beginnt aus heutiger Sicht schon das Mittelfeld. Wird die Saison langweilig? Kämpfen wirklich nur diese beiden Teams um die Meisterschaft und um Platz 2? Diese Fragen werden in den nächsten Wochen beantwortet!

SV Segringen - TSV Wilhermsdorf  5-2  (3-0)

In der 1. Halbzeit beherschte der Gastgeber die Begegnung nach Belieben und ging verdient mit einer 3:0-Führung in die Pause. In der 16. Spielminute war es eine Einzelleistung von Christina Liebenstein, die sie gekonnt zum Führungstreffer nutzte. 6 Minuten später schaltete sich Libera Carmen Weick in den Angriff mit ein und erzielte nach einem Doppelpaß das 2:0. Einen sehenswerten Angriff schloß Liebenstein in der 29. Minute zum Pausenstand ab. Nach dem Wechsel wurde die Heimelf nachlässig und die nie aufgebenden Gäste erzielten nach einem Eckball den Anschlüßtreffer durch Rebecca Eder per Kopfball. Nachdem die Heimelf mehrere Chancen liegen lies gelang Nadine Perlwitz sogar das 2:3. In der Schlußphase machte die Heimelf alles klar. Zunächst per Alleingang durch Liebenstein und nach einem Konter durch Linda Danowski zum 5:2 Endstand.

Torfolge:  1:0 Christina Liebenstein (16. Minute); 2:0 Carmen Weick (22. Minute); 3:0 Liebenstein (29. Minute); 3:1 Rebecca Eder (49. Minute); 3:2 Nadine Perlwitz (70. Minute); 4:2 Liebenstein (85. Minute); 5:2 Linda Danowski (89. Minute)

 TSV Marktbergel - SpVgg. Thierberg  0-3  (0-2)

Für die Damenmannschaft vom TSV Marktbergel setzte es am Samstag eine bittere Heimniederlage. Gegen die Damen aus Thierberg verloren die Bergler Damen mit 0:3. Die Gäste dominierten die Anfangsphase und kamen bereits zu guten Tormöglichkeiten. Als Martbergel besser ins Spiel kam, fiel ausgerechtet das 0:1 für Thierberg. Bergel ließ den Kopf nicht hängen und kämpfte weiter. Trotz einiger Chancen fiel der fällige Ausgleich nicht. Kurz vor der Pause erzielte Lena Schneider auf Seiten der Gäste aus ca. 40 Metern ein sehenswertes Tor.

Nach dem Seitenwechsel ein ganz anderes Bild. Marktbergel drückte auf den Anschlusstreffer, doch vergeblich. In der 60. Minute wurde das Spiel wegen einer Verletzungspause unterbrochen. Die Torfrau vom TSV Marktbergel musste ins Krankenhaus gebracht werden, Verdacht auf Bänderriss. Bergel stellte eine Feldspielerin ins Tor, die ihre Aufgabe mit Bravour löste. Nur einen Elfmeter musste sie in der Nachspielzeit aus dem eigenen Tor holen.

Foto: Laura Popp   Eine deutliche 3-0 Heimniederlage bezog der TSV Marktbergel gegen die SpVgg. Thierberg

Torfolge: 0:1 Lena Schneider (25. Minute), 0:2 Lisa Münich (40.), 0:3 Karin Wontrak (90.+2)

Ferner spielten:

TSV Brodswinden - SVS Münchsteinach  5-0

SSV Aurach - SV Dentlein a.F.  6-3

SG Nürnberg 83 - STV Deutenbach II.  8-0  (wir berichteten)


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION