Bezirksliga Nord 12-13

BZN: Pflicht erfüllt

SpVgg. Erlangen und TSV Falkenheim üben mit jeweiligen "Dreier" ihre Pflicht aus

Die SpVgg. Erlangen geht auf Nummer sicher und eilt von Sieg zu Sieg. Mit dem überzeugenden 4:0 in Hüttenbach sichert die "Spieli" den Platz an der Sonne. Falkenheim erreicht zwar einen 7:0 Kantersieg in Auerbach, muss aber in den letzten Spielen auf einen Ausrutscher der Erlanger Spielvereinigung hoffen. Am kommenden Wochenende muss Falkenheim erst einmal die U23 der anderen SpVgg. aus Fürth schlagen um weiterhin dranbleiben zu können. Die Spieli sollte mit Auerbach keine größeren Probleme bekommen. Gremsdorf meldet sich (beim 2:1 Sieg gegen Post SV II.) endgültig zurück und setzt Schnaittach (3:1 Niederlage gegen Fürth II.) beim Kampf um den Abstieg gehörig unter Druck. Pegnitz II. holt einen 4:0 Heimsieg gegen den STV Deutenbach.

Weiterlesen: BZN: Pflicht erfüllt

BZN: Meisterschaft weiter offen

Wenig Grund zum Feiern für Gremsdorf und Schnaittach/"Spieli" und Falkenheim kämpfen um den Platz an der Sonne

Die "Bix`n" vom SC Gremsdorf kämpfen gegen den Abstieg, kommen aber scheinbar an den 1. FC Schnaittach nicht ran. Alleine die Tatsache das der SCG ein Spiel weniger hat und "nur" drei Punkte hinter Schnaittach liegt, macht noch wenig Hoffnung auf den Klassenerhalt. Neuerlich verloren die "Bix`n" mit 2:0 in Deutenbach. Allerdings verbreitet der 1. FC auch nicht gerade Angst und Schrecken bei seinen Gegnern. Beim 1:1 gegen Auerbach wäre allerdings mehr drin gewesen. Um die Meisterschaft gewinnt die SpVgg. Erlangen gleich zweimal gegen zweite Mannschaften (3:1 gegen Greuther, 1:0 gegen Pegnitz). Seine Plficht erfüllt allerdings auch der TSV Falkenheim beim 4:0 Sieg gegen Hüttenbach. Der Post SV II. bläst gegen Burk mit 6:0 das Licht beim FC endgültig aus. Bemerkenswert, daß der FC Burk bis jetzt (und hoffentlich bis Saisonende) durchgehalten hat!

Weiterlesen: BZN: Meisterschaft weiter offen

BZN: Wachablösung

Ausrutscher des TSV Falkenheim lässt "Spieli" vorbeiziehen/Remis im Abstiegskampf-Derby

Geht dem bisherigen Spitzenreiter TSV Falkenheim die Luft vor der Ziellinie aus? Beim 2:2 gegen den FC Pegnitz II. sah es fast so aus! Profitiert hat die SpVgg. Erlangen, die nach dem 4:1 Sieg in Gremsdorf und dem 3:1 Erfolg im Nachholspiel gegen Greuther Fürth (17.04.) aktuell vier Punkte vorne liegt. Greuther Fürth gewann zuvor in Burk mit 3:1, Post SV II. schlägt den STV Deutenbach mit 2:1. Im Abstiegskampf kann die SpVgg. Hüttenbach den Abstand nach "ganz hinten" halten. Im Derby gegen den FC Schnaittach kam ein 3:3 heraus. Schnaittach muss unbedingt punkten, da der SC Gremsdorf nur zwei Punkte dahinter lauert und bisher ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Weiterlesen: BZN: Wachablösung

BZN: Zweikampf oben und unten

Falkenheim trennt ein Punkt von der "Spieli" / Gremsdorf nur noch einen Punkt hinter Schnaittach

Verfolger SpVgg. Erlangen löst seine Aufgabe mit bravour und schlägt den Post SV II. mit 4:1. Aber auch der Spitzenreiter aus Falkenheim zieht beim 2:0 Sieg gegen die Gremsdorfer Bix`n nach. Die besseren Nerven werden wohl am Ende entscheiden. Der FC Schnaittach kommt nicht von der Stelle, verliert zu Hause gegen Pegnitz II. mit 0:2. Der SC Gremsdorf bleibt damit auf Tuchfühlung zum rettenden Platz 9 der noch vom 1. FC Schnaittach belegt wird. Die SpVgg. Greuther Fürth II. zieht im Heimspiel mit 0:1 den kürzeren gegen den SV Auerbach. Absteiger FC Burk lässt sich in Deutenbach das halbe Dutzend einschenken (6:1).

Weiterlesen: BZN: Zweikampf oben und unten

BZN: Drei sind hinten dabei

Burk praktisch abgestiegen / Gremsdorf zieht Schnaittach runter

Im turbulenten Abstiegskampf greift der SC Gremsdorf erfolgreich nach dem letzten Strohhalm und schläft den FC Schnaittach knapp mit 2:1 um dann am Ostermontag gegen die SpVgg. Greuther Fürth II. mit 4:2 zu verlieren. Der FC Pegnitz II. patzt zu Hause mit 0:2 gegen Auerbach und bleibt in den hinteren Tabellenregionen abstiegsgefährdet. Die SpVgg. Hüttenbach punktet an Ostern (4 Punkte) und verschafft sich ein wenig Luft. Spitzenreiter TSV Falkenheim kam über ein 1:1 Unentschieden bei Post SV II. nicht hinaus, sodaß die SpVgg. Erlangen nur einen Punkt dahinter auf Platz 2 lauert.

Weiterlesen: BZN: Drei sind hinten dabei

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION