Pokalspiele 1. Runde (Teil IV.)

gegen  0 - 8   Kantersieg in Großgründlach!

Der letzte Bericht der ersten Pokalrunde kommt aus dem Knoblauchsland. Bereits nach 12 Sekunden zappelte der Ball im Netz der Gastgeberinnen, beim Pokalspiel SF Großgründlach gegen SG Nürnberg Fürth 1883. Helene Michelson schloss den ersten Angriff von Anpfiff weg zum 1-0 ab. Wie bereits in den Pokalberichten Teil II. erwähnt, kombinierten die SG`lerinnen phasenweise sehr gut. Großgründlach hatte nur in der ersten 15 Minuten etwas entgegenzusetzen.

Leichtes Spiel erwarteten die SG 83 - Frauen in Großgründlach bestimmt nicht. Zu gut war das Kreisliga-Heimspiel in der letzten Saison noch im Hinterkopf. Großgründlach machte damals im SG-Sportpark einen sehr guten Eindruck. Nach 12 Sekunden waren allerdings alle guten Vorgaben der Knoblauchsländerinnen dahin. Die SG Nürnberg Fürth 1883 führte bereits, nach 5 Ballkontakten, mit 1-0.

Foto: manu.streng  

Helene Michelson (SG 83) beherrschte Ball und Gegner in Großgründlach

Allerdings wehrte sich die Heimmanschaft in der ersten Viertelstunde noch redlich. Nadja Müller stiftete in der SG-Abwehr reichlich Verwirrung. Das ein oder andere Tor hätten die jungen Großgründlacherinnen bereits erzielen können.

Es kam anders: Bei ca. 35 Grad Außentemperatur zeigte sich Jessica Metzner eiskalt vor dem Tor und erzielte in der 16. Minute das 2-0. Langsam kam das Kombinationsspiel der SG in Fahrt.

Wiederum Helene Michelson schloss zum 3-0 Pausenstand ab (30.). Vorher wurden noch einige Chancen von den SG-Frauen vergeben. Immer wieder wurde das Spielgerät vor das Großgründlacher Tor gespielt, doch der Ball wollte in Halbzeit eins "nur" dreimal hinter die Linie.


Foto: manu.streng   Helene Michelson, Marissa Weber und Jasmin Karg (SG 83) machen sich Gedanken über die Chancenauswertung in der 1. Halbzeit

Wer zur 2. Halbzeit ein Abflachen der Partie, bzw. der Leistung der Gäste erwartete, war falsch gewickelt. Wolken und ein leicht aufkommender Luftzug, entwickelten sich zum SG - Sturmlauf. Ein sehenswerter Freistoßtreffer von Interimsspielertrainerin Sabrina Ullmann sorgte gleich nach der Pause für das vorentscheidende 4-0 (48. Spielminute)!

Foto: manu.streng   "Arbeitsbiene" und Mittelfeldmotor Caro Dietl (SG 83)

Angetrieben von der Mittelfeldachse Dietl/Ullmann erzielten die SG-Frauen noch folgende Treffer:

5-0  Helene Michelson  (74.)

6-0  Daniela Keuken  (79.)

7-0  Daniela Keuken  (81.)

8-0  Jessica Metzner  (92.)

Das 8-0 in der Nachspielzeit hätte aus Gründlacher Sicht nicht mehr fallen müssen. Der Sieg der SG-Frauen ist aber auch in dieser Höhe verdient ausgefallen.

Aufstellung SF Großgründlach: Vicky Mucha, Carolin Langer, Michaela Böhm, Christine Mai, Vanessa Budde, Sabrina Weigt, Kerstin Thaler, Vanessa Mahr, Christina Wagner, Sabrina Maier, Nadja Müller. Ergänzungsspieler: Katharina Vasel, Martina Kiesel, Sara Wittmann, Sabrina Neumeyer

Aufstellung SG Nürnberg Fürth 1883: Sarah Liermann, Manuela Streng, Bettina Seinil, Nicole Riesel, Verena Breitschuh, Jasmin Karg, Carolin Dietl, Sabrina Ullmann, Helene Michelson, Marissa Weber, Jessica Metzner. Ergänzungen: Iga Hojka (17.), Daniela Keuken (26.), Ramona Pollak (68.)

Nun muss sich das Team am kommenden Sonntag 28.08. in der 2. Runde mit Landesligaabsteiger TV Dietenhofen messen. Anstoss wird 12 Uhr im SG-Sportpark sein.


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION