Pokalspiele 1. Runde (Teil I.)

Eibacher Sieg im Elfmeterkrimi von Mögeldorf

SpVgg Mögeldorf – DJK Eibach 5:6  n.E.

(0:1 Hz.; 2:2 reg.)

Trotz zwischenzeitlichem 1-2 Rückstand in der 2. Spielhälfte erzwangen die Eibacher Damen, bei "karibischem Klima", noch den Ausgleich um dann im Elfmeterkrimi von Mögeldorf in die nächste Runde einzuziehen. In Runde 2. des Pokals trifft nun die DJK Eibach am Sonntag den 28.08. zu Hause um 15 Uhr auf den TSV Altenberg. Die 2. Pokalrunde ist für alle Teams bereits im BFV-System eingestellt!

Nach einem Pokalspiel, dass erst im Elfmeterschießen entschieden wurde, gewannen die DJK Damen bei hochsommerlichen Temperaturen am Ende glücklich, aber verdient mit 5:6. Nach ausgeglichenem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die Eibacherinnen die klareren Möglichkeiten. Frühzeitig hätten die DJK`lerinnen mit 0:1 in Führung gehen können, nutzten aber ihre Chancen nicht. So wurde den Zuschauern ein spannendes Spiel in Mögeldorf geboten.                                           

Foto: EM    Loos (DJK Eibach) schneller am Ball als die Mögeldorfer Stürmerinnen.

Die ersten Torchancen ergaben sich für die DJK Eibach, Kolb stand nach einem Befreiungsschlag alleine vor der Torhüterin, die ihren Schuss jedoch über die Latte lenken konnte (3.). Zwei Minuten später hatte Langer die Möglichkeit ihre Farben in Führung zu bringen, sie traf den Ball nicht richtig - dieser ging ins Toraus. Dann setzte sich wiederum Kolb in Szene, als sie nach einem weitem Ball die Torhüterin umspielte, doch sie kam zu weit an die Torauslinie. Aus spitzen Winkel hatte eine Mögeldorfer Spielerin keine Mühe den Ball zur Ecke zu klären (14.). In der 23. Minute  kamen die Mögeldorferinnen zu ihrer ersten großen Torchance, vom linken Fünfmetereck schob eine Spielerin den Ball knapp am Tor vorbei. Danach dauerte es bis zur 36. Minute, als wiederum die Heimmannschaft nach einem Weitschuss zu einer Möglichkeit kam, der Ball flog nur knapp über das Tor. In der 41. Minute jubelten die Eibacher Damen über die 1:0 Führung, nachdem Schröder nach einer Flanke von Drechsler den Ball unhaltbar für die Torhüterin ins Tor lenken konnte.

Foto: EM    Langer und Kolb (DJK Eibach) alleine gegen die Mögeldorfer Abwehr.

In der zweiten Halbzeit hatten die Eibacherinnen die Chance mit 0:2 in Führung zu gehen und das Spiel zu entscheiden, jedoch konnte die Heimtorhüterin den Schuss von Schröder aus kurzer Entfernung geschickt halten (53.). Kurze Zeit später konnte sich die Gästetorhüterin Herz auszeichnen, nachdem sie den Ball zur Ecke parierte. Eine Mögeldorferin war zum Tor hin durchgebrochen. Im Anschluss an dieser Ecke hatten die Mögeldorferinnen durch einen Pfostenschuss die größte Möglichkeit zum Torerfolg (55.). Nach einem Fehler einer SpVgg.-Abwehrspielerin konnte sich die agile Langer den Ball erobern, doch sie schoss aus 19 m vorbei ( 58.). Ein Fehler der Mögeldorfer Torhüterin nutzte Drechsler nicht aus, sie zielte über das Tor (67.). In der 74. Minute, nach einem Abstoß der Torhüterin zu einer SpVgg Spielerin hatte diese wenig Mühe den 1-1 Ausgleich zu erzielen. 6 Minuten später sahen die Zuschauer ein tolles Solo einer SpVgg Spielerin Richtung Eibacher Tor. Keiner konnte sie aufhalten. So geriet Eibach mit 1:2 in Rückstand. In stark abseitsverdächtiger Position stehend landete das Spielgerät abgefälscht bei Langer. Sie legte sich den Ball an der guten Mögeldofer Torhüterin vorbei um dann aus ca. 15 m in der 85. Minute zum 2:2 Entstand einzuschieben.

Im Elfmeterschießen konnte Herz den ersten Elfmeter von den Mögeldorferinnen halten und Drechsler unhaltbar zum 2:3 verwandeln, danach trafen und verschossen die Mögeldorferinnen ihre Elfmeter. Schröder und Pfister erzielten mit ihren Elfmetern das 3:4 und 3:5. Nach kurzer Pause (nachdem der Schiedsrichter dachte das Elfmeterschießen sei zu Ende) verkürzten die Mögeldorferinnen auf 4:5. Kolb hatte die Möglichkeit das Elfmeterschießen zu entscheiden, Schoß jedoch über das Tor, nach dem 5:5 erzielte Thiele mit dem letzten Elfmeter den 5:6 Siegtreffer.

Mögeldorf:   Pildner, Herzog, Hacker, Williams, Wimmer, Malich, Krumpholz, Luber, Dietz, Andreä, Weise

Eibach:  
Herz, LaVatta, Wollschläger, Schröder, Pfister, Thiele, Loos, Drechsler, Langer (15. Fleischer R.), Engelhardt, Kolb

Tore:  
0:1 Schröder (41.), 1:1 (74.), 2:1 (80.), 2:2 Langer (85.)

Elfmeterschießen:   Herz hält, 2:3 Drechsler, 3:3, 3:4 Schröder, an die Latte, 3:5 Pfister, 4:5, Kolb über das Tor, 5:5, 5:6 Thiele

Schiedsrichter:  
Ilja Weber

Pokalergebnisse vom Wochenende:

(SG) Baudenbach - TSV Wilhermsdorf 0-12, TSV Petersaurach - SSV Aurach 3-12,

(SG) Heilsbronn - TSV Brodswinden 0-2, TSC Weissenbronn - TSV Marktbergel 0-3,

SV Großweismannsdorf - SF Laubendorf 1-5, SF Großgründlach - SG Nürnberg 83 0-8,

SpVgg. Mögeldorf - DJK Eibach 5-6 n.E. (2-2), TSV Wassertrüdingen - TSV Zirndorf 0-2,

FC Dachsbach - SVS Münchsteinach 0-3.

Berichte von den Pokalspielen in Großgründlach und Dachsbach folgen. Über das Auswärtsspiel des TSV 61 Zirndorf wird ebenfalls in den nächsten Tagen berichtet.

Die 2. Pokalrund ist bereits im BFV-System eingestellt!

Vermissen SIE ihren Verein? Mailen SIE uns (JPEG.-)Bilder und Berichte an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION