BZN: Neun Tore in Post

SC Gremsdorf meldet sich zurück / Schnaittach: Unentschieden im Abstiegskampf

Es brauchte schon das zwischenzeitliche 3-3 um die "Gremsdorfer Bixn" wieder in Fahrt zu bringen. Der 6-3 Sieg bei Post SV II. wurde schwer erkämpft. Im Kampf um die Meisterschaft hat zwar die SpVgg. Erlangen die besten Karten, allerdings darf sich jetzt sogar der fünftplatzierte Hoffnungen machen ein Wort um den Titel mitzusprechen. Im Kellerduell kamen der FC Schnaittach und der SC Germania Nürnberg über ein 1-1 nicht hinaus. Der FC Pegnitz II. kam zu einem 1-0 Überraschungserfolg gegen Greuther Fürth II.! Das Schlusslicht aus Losaurach hat einfach kein Glück. Der SV Auerbach entführt mit einem 1-0 Sieg die Punkte.

Post-SV Nürnberg 1926 II - SC Gremsdorf Bixn   3-6   (1-3)

Torreicher Ostersonntag

Bei “bestem Aprilwetter” sahen die Zuschauer in Nürnberg ein sehr torreiches Spiel zwischen den Bixn und dem gastgebenden Post-SV II. Dabei konnten die Bixn nur auf 13 Spielerinnen zurückgreifen. Beide Teams versuchten von Beginn an nach vorne zu spielen, aber die Gremsdorferinnen brachten als Erste etwas Zählbares zustande. Schon in der siebten Minute eröffnete Denise Müller den Torreigen, der zu diesem Zeitpunkt aber natürlich noch nicht absehbar war. In der Folgezeit war die Partie geprägt von vielen Fehlpässen im Mittelfeld. Das Spiel verlief weitestgehend ausgeglichen, wobei echte Chancen noch Mangelware waren.

In der 22. Minute hatte der Post-SV einen Freistoß an der Sechzehnergrenze, den Martina Frauenholz an die Querlatte setzte. Jetzt wurde die Begegnung offener und auch die Bixn hatten nach einem Freistoß in der 29. Minute, den Jessica Spangel-Bucklisch von halb links ausführte, einen Lattentreffer zu verzeichnen. Denise Müller verpaßte den Abpraller nur knapp. Drei Minuten später allerdings erhöhte sie auf Vorlage von Verena Oeser auf 0:2 für den SCG. Die Freude darüber währte aber nicht lange. Nürnberg war nicht geschockt und hielt dagegen. So erzielte Martina Frauenholz in der 39. Minute das Anschlußtor zum 1:2. Ihr Schuß von halb rechts wurde dabei unhaltbar abgefälscht. Die Bixn antworteten aber noch vor der Pause entsprechend und Jennifer Schmitt stellte mit dem 1:3 den alten Abstand wieder her.

Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte verschliefen die Gremsdorferinnen aus unerfindlichen Gründen, was dem Post-SV die Möglichkeit gab gleichzuziehen. Nach einem Foul im Sechzehner entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Elfmeter für Nürnberg, den Yvonne Schlötter verwandelte. Birgit Pflügner war ohne Chance. Jetzt drückte der Post-SV und die Bixn waren kurzzeitig etwas von der Rolle. Nach einer Einzelleistung über rechts folgte der Querpaß und Selin Sert glich zum 3:3 aus. Zum Glück fingen sich die Gremsdorferinnen in den nächsten Minuten wieder und man besann sich auf seine Qualitäten, vornehmlich den Kampf. So fanden die Bixn zurück in die Partie und setzten die Gastgeberinnen wieder vermehrter unter Druck indem man früh den Spielaufbau zu stören suchte. Das führte in der 76. Minute zum Erfolg, als Denise Müller zum dritten Mal zuschlug und nach Paß von Maj-Britt Groppe den SCG erneut in Führung brachte. Die Drangphase hielt an und nur drei Minuten später erhöhte Jennifer Schmitt auf 3:5, als sie einen Abpraller im Nachschuß verwertete. Nürnberg hielt immernoch dagegen, aber kam nicht mehr zwingend durch. Dagegen legte Denise Müller ihren vierten Treffer an diesem Tag nach. Auf Paß von Kathrin Litz setzte sie den Schlußpunkt zum 3:6 in der Nachspielzeit.

Zuschauer 50

Schiedsrichter: Zafer Köksal (Dergahspor Nürnberg 1981)

Post SV Nürnberg II.: Stefanie Seifert -- Felicia Bernutz (45. Mona Bieberich), Stefanie Fröhlich, Hanna Beßler, Jeanette Edwards, Martina Frauenholz, Stefanie Presl, Clara-Maria Bader, Bettina Wendel (89. Lisa Czyron), Selin Sert, Yvonne Schlötter (73. Juliana Adler) / weitere Spielerinnen (nicht eingesetzt) - Kerstin Liebl



SC Gremsdorf "Bixn": Birgit Pflügner -- Verena Oeser, Diana Nagel-Marr (45. Janina Knoll), Maj-Britt Groppe, Tina Pflügner    (76. Jennifer Grasser), Judith Utzmann, Jennifer Schmitt, Nicole Mönius, Kathrin Litz, Denise Müller, Jessica Spangel-Bucklisch

Torfolge: 0:1 Denise Müller (7.), 0:2 Denise Müller (32.), 1:2 Martina Frauenholz (39.), 1:3 Jennifer Schmitt (44.), 2:3 Yvonne Schlötter (51. Foulelfmeter), 3:3 Selin Sert (56.), 3:4 Denise Müller (76.), 3:5 Jennifer Schmitt (79.), 3:6 Denise Müller (90.)




Statistik
 
Zuschauer
 
50



Zafer Köksal (Dergahspor Nürnberg 1981)
 

 



Stefanie Seifert -- Felicia Bernutz (45. Mona Bieberich), Stefanie Fröhlich, Hanna Beßler,
Jeanette Edwards, Martina Frauenholz, Stefanie Presl, Clara-Maria Bader, Bettina Wendel
(89. Lisa Czyron), Selin Sert, Yvonne Schlötter (73. Juliana Adler) /
weitere Spielerinnen (nicht eingesetzt) - Kerstin Liebl
 

 



Birgit Pflügner -- Verena Oeser, Diana Nagel-Marr (45. Janina Knoll), Maj-Britt Groppe, Tina
Pflügner (76. Jennifer Grasser), Judith Utzmann, Jennifer Schmitt, Nicole Mönius, Kathrin Litz,
Denise Müller, Jessica Spangel-Bucklisch
 

 



0:1 Denise Müller (7.), 0:2 Denise Müller (32.), 1:2 Martina Frauenholz (39.), 1:3 Jennifer
Schmitt (44.), 2:3 Yvonne Schlötter (51. Foulelfmeter), 3:3 Selin Sert (56.), 3:4 Denise Müller
(76.), 3:5 Jennifer Schmitt (79.), 3:6 Denise Müller (90.)

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION