Notice: Undefined variable: text in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 919

Notice: Undefined offset: 5 in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 934

Notice: Undefined variable: text in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 934

Notice: Undefined variable: pic in /is/htdocs/wp10663915_1GA7A7QLGK/www/absatzkick_2013_06/plugins/content/facebooklikeandshare/facebooklikeandshare.php on line 942

Bezirkspokal: BOL unter sich

Foto: Denise Lämmermann    Im Halbfinale gegen den TSV Frauenaurach dürfte die SG Nürnberg-Fürth 1883 (in blau) gleich 7x Jubeln.

Halbfinale: Post SV gewinnt in Losaurach / SG 1883 siegt beim TSV Frauenaurach

Die beiden Bezirksoberligisten Post SV Nürnberg und SG Nürnberg-Fürth 1883 haben sich in ihren Halbfinalspielen im Bezirkspokal durchgesetzt. Der Post SV hatte es mit dem Tabellenführer der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe, dem SV Losaurach zu tun. Ein knapper 2:1 Sieg stand am Ende des Tages zu Gunsten der Nürnbergerinnen. Auch im zweiten Halbfinale setzten sich die Frauen aus Nürnberg durch. Die SG Nürnberg-Fürth 1883 erwischte einen Sahne-Tag und konnte den TSV Frauenaurach mit 7:1 auf deren Platz besiegen. Nun kommt es am Herrentag, den 10.05. um 16 Uhr zum Derby als Finale um den Bezirkspokal Mittelfranken auf der Anlage des Post SV Nürnberg am Ebensee.

 

SV Losaurach - Post SV Nürnberg   1:2

Über Standards zum Sieg

Durch einen 2:1-Sieg gegen den SV Losaurach zieht der Post SV ins Pokalfinale ein!

Die Tore für die Nürnbergerinnen erzielten Sarah Enßlin per sehenswertem Distanzschuss, nach einer Ecke und Soli Böhme per Freistoß aus 20 Metern unter die Latte.

Einige Fouls und Verletzungen sowie eine rege Zuschauerkulisse haben es uns nicht einfach gemacht, doch mit vereinten Kräften haben wir es geschafft, das optische Übergewicht auch in Zählbares zu verwandeln.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

TSV Frauenaurach - SG Nürnberg-Fürth 1883   1:7

Mit 7:1 in das Pokalfinale eingezogen!

Im Pokalhalbfinale standen sich am 1. Mai der TSV Frauenaurach und die SG 1883 Nürnberg Fürth gegenüber. Anstoß war um 10:30 Uhr am Sportgelände des TSV. Um 10:32 Uhr fiel bereits das erste Tor. Erzielt von Verena Eichhammer für die SG 1883. Schnell war klar, dass der Bezirkslegist Frauenaurach gegen die Spielstärke des Tabellenzweiten der Bezirksoberliga SG 1883 wenig entgegen zu setzen hatte. Dennoch versuchten die Hausherrinnen alles um den Druck der Gäste entgegen zu treten. Aber in der 10. Minute fiel das nächste Tor für die SG. Kirsten Ipolt nutzte die Chance und machte das 0:2. In der 14. Minute wurde es vor dem Tor des TSV wieder brenzlig.

Foto: Denise Lämmermann    Schön herausgespielte Tore gab es für die SG 1883 zu bejubeln.

Nach einer Flanke von Links kam die Nürnbergerin Verena Eichhammer mit dem Kopf an den Ball. Die Frauenauracher Torhüterin konnte den Ball gerade noch an das Lattenkreuz lenken. Im anschließenden Gewühl vor dem Tor ging der Abwehrwehrversuch einer TSV-Spielerin leider ins eigene Tor. Nun stand es 0:3 für die Gäste. In der 27. Minute dann der nächste Treffer für die Nürnberger Mädels. Christina Funk traf zum 0:4 für die Gäste. Trotz des Spielstandes versuchten die Damen des TSV Frauenaurach dran zu bleiben. Chancenlos war dieses Bemühen nicht. Doch die Nürnberger Defensive konnte gefährliche Situationen schnell entschärfen und einen Torerfolg des TSV verhindern. Kurz vor der Pause erzielte Jennifer Schwarz das 0:5 für die SG, was auch gleich der Halbzeitstand war.

Nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange bis die SG wieder die eine oder andere Torchance hatte. Aber die Gastgeber konnten weitere Treffer verhindern. In der 50. Minute gab es dann einen Strafstoß für die SG. Dieser Elfmeter ging leider über das Tor, sodass es beim 0:5 erst einmal blieb. In der 59. Minute, nach einem Zuspiel von Verena Eichhammer, rutschte Denise Lämmermann zusammen mit dem Ball ins TSV Tor zum 0:6 für die SG 1883. In der 75. Minute wurde dann dem Gastgeber ein Elfmeter zugesprochen. Lisa Rosenecker verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:6. In der 90. Minute erzielte dann Melissa Ludewig aus schmalem Winkel vor dem Tor des TSV  den Treffer zum Endstand von 1:7. So geht’s für die Gäste verdient zum Pokalfinale.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SG-Fazit: Die SG-Damen hatten einige Torchancen liegen gelassen. Somit hätte das Ergebnis durchaus höher ausfallen können. Bemerkenswert war das die Mädels des TSV ungeachtet des Spielstandes ihr Spiel weiter durchgezogen haben. Frauenaurach hatten sich auch Torchancen erarbeiten können, die aber dann nicht zählbar genützt werden konnten. Es war also nicht ein Spiel auf nur ein Tor. Selbst zum Ende des Spiels hatte der Gastgeber Charakter gezeigt und weiter mitgespielt. Dies war eine sehr respektable Leistung. Für die Nürnberger Damen geht es nun zum Bezirkspokalfinale nicht nach Köln, sondern nach Mögeldorf. Der Gegner dort ist der Ligakonkurrent Po st SV.

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION