Bezirksoberliga 11-12

Weinberg II. siegt weiter / Großenseebach mit Kantersieg / Frankonia kommt nicht in die Spur / STV Deutenbach behält die rote Laterne

Der SV Weinberg II. siegt souverän mit 5-0 gegen Stauf. Mithalten kann nur der SV Leerstetten, der sicher mit 3-0 in Dittenheim gewinnt und sich weiterhin mit nur einem Punkt dahinter auf Platz 2 präsentiert. Endgültig etabliert hat sich Aufsteiger Großenseebach. Das 10-0 gegen Kalbensteinberg lässt aufhorchen. ATV Frankonia Nürnberg dagegen kommt nicht in die Spur und verliert 4-1 in Mörsdorf. Der STV Deutenbach behält vorerst die rote Laterne, hat aber bereits fünf Punkte Rückstand zum drittletzten Tabellenplatz.

Kantersieg in Kalbensteinberg

Der SV Weinberg zeigt mit seiner II. Mannschaft in der BOL seine ganze Klasse. Nicht nur das Regionalligateam grüßt von der Tabellenspitze, auch die Reserve ist schwer zu schlagen. Die Klasse der Weinbergerinnen bekamen am Wochenende die Frauen des FC Kalbensteinberg zu spüren. Einzig der SV Leerstetten ist auf den Versen des Klassenprimus. Der gute Saisonstart des FC Altdorf wurde durch engagiert auftretende Großenseebacherinnen gestoppt. ATV Frankonia Nürnberg kam zu seinem zweiten Sieg gegen Dietenhofen. Der Aufwärtstrend der Deutenbacherinnen wurde in Stauf gleich wieder gebremst.

Punktgewinn und Niederlage

Während sich der FSV Großenseebach in der Bezirksoberliga etabliert hat, kämpft der ATV Frankonia Nürnberg noch mit sich selbst. Nach starken Leistungen am Anfang der Saison muss man nun sehen nicht am Ende der Tabelle kleben zu bleiben.

Letztes Wochenende holt der Aufsteiger aus dem Seebachgrund einen Punkt beim starken FV Dittenheim. ATV Frankonia ging mit 0-10 gegen Titelaspirant SV Weinberg II. baden. Gestern gewann dann der FSV Großenseebach im direkten Vergleich der beiden Aufsteiger gegen Frankonia mit 3-1 (Bericht folgt kommende Woche).

SV Leerstetten lässt nichts anbrennen

Ein starker Gewitterschauer verursachte einen verspäteten Spielbeginn in Großenseebach. Als dann der mehrfach überforderte Schiedsrichter anpfiff, dauerte es nicht einmal eine Minute und die frühe 1-0 Führung des FSV Großenseebach war unter Dach und Fach. Es folgten noch sieben weitere Tore in der Partie des Aufstiegsaspiranten gegen den Aufsteiger. Langweilig wurde es also nicht. Am Ende standen die tapferen Gastgeberinnen ohne Punkte da, aber mit einer Erfahrung mehr.

Deutenbach wartet weiter auf den ersten Punkt!

Bei widrigen und nassen äusserlichen Bedingungen in Deutenbach holte sich der Aufsteiger ATV Frankonia den ersten Dreier in der BOL. Obwohl die Mannschaft von STV-Trainer Lipperer gut mithalten konnte, fehlte doch die letzte Konsequenz im Spiel nach vorne. Erschwerend kam für Deutenbach hinzu, daß die Frankonia-Frauen eine sehr gute Defensivvorstellung, mit Turkot und Behrendt im Zentrum, ablieferten. Bleibt zu hoffen, daß die Deutenbacher Frauen bald in die Gänge kommen, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verpassen.

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION