BOL: Klassenerhalt für ATV Frankonia

Überraschungssieg gegen den 1. FC Nürnberg II., Frankonia dadurch gerettet

Absteigen müssen der SV Stauf (7-1 Niederlage gg. Mörsdorf) und der STV Deutenbach, der mit 2-0 in Dittenhofen verlor und die "letzte Chance" verspielt hat. Der ATV Frankonia hat alle Kräfte gebündelt und einen beeindruckenden , vielumjubelten 3-1 Sieg gegen den 1. FC Nürnberg II. eingefahren. Der FSV Großenseebach lässt mit einem 1-1 Remis beim Meister SV Weinberg II. aufhorchen!

ATV FRANKONIA - 1. FC NÜRNBERG II    3:1 

Überraschung geglückt

Es war von Anfang an klar, dass der ATV Frankonia nichts zu verlieren hat und dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und vor allem musste, um vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt klar zu machen.
Mit einer enormen Kampf- und Laufbereitschaft, sowie starkem Teamgeist, der in den letzten Wochen fehlte, sollte heute der 6. Saison Sieg gelingen!

Foto: Udo Diehl    100% Frankonia! So wurde am Sonntagfrüh der Klassenerhalt beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg klar gemacht.

Mit einer leicht veränderten Aufstellung gegenüber der Vorwoche lief der ATV an dem sonnigen Muttertag auf. Die leichte Veränderung schadete jedoch nicht den Spielgeschehen.

Los ging es wie aus der Pistole. Ein Spiel der Superlative: Frankonia, mit ihren Ex-Club-Mädels, gegen die Club-Mädels (1. FC Nürnberg II). Nach 3 min. war es wieder einmal Nina Roß die gekonnt ihr Team mit 1:0 in Führung schoss.
Die Club-Mädels waren, trotz des Gegentores, sehr optimistisch: "Mädels es war nur ein Ausrutscher".
Einige Zeigerumdrehung später war von dem Optimismus nur noch sehr wenig zu spüren. Ein langer Ball aus der Abwehr auf Nina Roß, die mit einem klasse Pass in die Tiefe Verena bediente, welche ihre Schnelligkeit ausnutze und eiskalt zum 2:0 einschlug.

Keiner hätte gedacht, dass es nach so kurzer Zeit eine verdiente Führung gibt. Die Club-Mädels machten immer mehr Druck, konnten jedoch nach etlichen unnötigen Fouls, auf Seiten der Frankonen, ihre Chancen nicht ausnutzen.
Das Ziel war hinten sicher zu stehen und weiter Fußball zu spielen. Wieder war es ein langer Ball auf Nina Roß, die Paula Turkot mit einem Tiefpass in Szene setzte. Turkot kämpfte sich durch fünf Club-Mädels durch und konnte erst im Strafraum durch ein Foul gestoppt werden.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefanie Schubert zum umjubelten 3:0.

Irgendwann mussten auch die Club-Mädels ihre Gelegenheiten nutzen – kurz vor der Halbzeit- ein unkontrollierter und ungewollter Rückpass von Lorena Della Volpe. Dieser landete bei Torfrau Sarah Koren, die ihn mit den Händen aufnahm. Pfiff des Schiedsrichters: Indirekter Freistoß, zwölf Meter vor dem Tor. Dieses "Geschenk" ließen sich die Club-Mädels natürlich nicht nehmen. Mit 3:1 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit geschah gänzlich wenig. Geprägt von Hektik, Unsicherheiten und Diskussionen der Schiedsrichterentscheidungen. Die Frankonen spielten jedoch immer schönen Fußball. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt wurden.

Eine viertel Stunde vor Spielende holte sich Seda Icpinar, nach wiederholtem Foulspiel, eine Gelb- Rote Karte ab. Die Frankonen warfen nochmals alles zusammen und kämpften in Unterzahl bis zur letzten Sekunde!

Der Schlusspfiff war fast so umjubelt wie die beiden letztjährigen Meisterschaften. Der verdiente Klassenerhalt ist nun, bereits am vorletzten Spieltag, geschafft!

Aufstellung ATV Frankonia: Koren, Seelmann, Lämmermann, Keceli, Della Volpe, Schubert, Icpinar, Turkot, Eichhammer, Krasser (75 min. Behrendt), Roß (89 min. Eberler).

Weitere Spielberichte folgen!


Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION