BOL: SV Weinberg II. kurz vor der Ziellinie

ATV Frankonia kommt unter die Räder / Kalbensteinberg entscheidet Abstiegsduell für sich

Im Heimspiel am Ostermontag setzten die Frauen des FSV Großenseebach 7 Eier ins Netz der ATV Frankonia-Frauen aus Nürnberg. Beim ATV heisst es jetzt: "Mund abwischen und weiterkämpfen!" Der FC Kalbensteinberg behält die Punkte im fränkischen Seenland, gewinnt mit 2-1 gegen gute Deutenbacherinnen und setzt sich damit schon ab vom Tabellenende. Bei noch 6 ausstehenden Spielen steht der SV Weinberg II. kurz vor der Ziellinie zur Meisterschaft. Die Ambitionen wurden mit einem glatten 5-0 in Altdorf untermauert. Theoretisch kann nur noch der SV Leerstetten die Weinberger Meisterschaft verhindern.

FC Altdorf - SV Weinberg II.   0-5  (0-2)

SV 67 Weinberg II   mit 5 Auswärtstoren und 5 verschiedenen Torschützen

Wie schon so oft war es Annika Kömm, die für frühe Tore sorgt. In der 9. Minute erzielte sie das 0:1, nachdem Sarah Krauss sie mit schönem Pass bedient hatte. In der 14. und 17. Minute scheiterte Sabrina Lutz zweimal aussichtsreich an der guten Heimtorhüterin Silke Perl. In der 32. Minute dann das 2. Weinberger Tor nach schönem Passspiel über die rechte Angriffsseite. Die Hereingabe konnte die Altdörfer Abwehr nicht klären und Johanna Appel schloss aus 20 Metern erfolgreich ab. In der 39. Minute scheiterte Sarah Krauss alleinstehend vor dem Gästetor. Die erste Halbzeit war von beiden Seiten von vielen Fehlpässen geprägt, trotzdem beherrschte Weinberg das Spiel jederzeit und hatte noch sehr viele klare, wunderbar herausgespielte Torchancen ausgelassen.

Foto: SV Weinberg   Auf dem Weg zur Ziellinie, sprich Meisterschaft in der BOL, wollen sich die Weinbergerinnen nicht mehr aufhalten lassen.

Die Halbzeitanalyse von Trainer Klaus Scheller zeigte in der 2. Spielhälfte ihre Wirkung. Die Gäste waren jetzt noch dominanter und überließen Altdorf jetzt kaum noch Spielanteile. In der 57. Minute passte Johanna Appel auf Sabrina Lutz, die aus 16 Metern die Vorentscheidung markierte. Das 0:4 in der 72.Minute erzielte Sarah Krauss nach Zuspiel von Annika Kömm. Eine klare Torchance konnte die eingewechselte Anika Lechner in der 65. Minute nach scharfer Hereingabe von Sabrina Lutz zunächst nicht nutzen, sie machte es aber nach einem Solo in der 75. Minute besser und schloss zum 0:5 eiskalt  ab.
Weinberg kommt mit dem Druck des Gejagten Tabellenführers sehr gut klar und kann mit dem 11. Spiel ohne Gegentor selbstbewusst in die nächsten Spiele gehen.

Torfolge: 0:1   09. Minute   -   Kömm Annika, 0:2   31. Minute   -   Appel Johanna, 0:3   57. Minute   -   Lutz Sabrina    , 0:4   72. Minute   -   Krauss Sarah, 0:5   75. Minute   -   Lechner Anika

Aufstellung SV Weinberg II.: Ghebread Bana (78. Bauer Amelie), Volk Julia, Wellhöfer Katrin (76. Jotz Janina), Hirsch Nina, Auernhammer Larissa, Christine Mendt, Schenk Barbara, Krauss Sarah, Appel Johanna (59. Anika Lechner), Lutz Sabrina (77. Weber Svenja), Kömm Annika

FSV Großenseebach - TV Dittenheim  2-1  (0-0)  Bericht von letzter Woche

Ein sehr einseitiges Spiel sahen die 50 Zuschauer in Großenseebach. Von Beginn an sah man gleich wer Herr im Hause ist und den 4. Tabellenplatz erobern wollte. Dittenheim war ebenso mit 2 spielfreien Jugendspielerinnen angereist, wie auch der FSV, da deren angesetztes Landesliga spiel entfiel -Siehe Extrabericht-. Gleich zu Beginn setzte die umsichtige Libera Grimm Schreier am rechten Flügen in Szene, deren Flanke fand in Lechner eine dankende Abnehmerin, doch ihr Schuss konnte gerade noch so von der Torfrau zur Ecke geklärt werden. Gerade im ersten Spielabschnitt gab es eine Vielzahl an guten Einschußmöglichkeiten für den FSV. Nach 9 Spielminuten setzte Engert druckvoll einem Ball nach und Höfle brachte nach der Balleroberung das Spielgerät flach herein, Lechner war am langen Pfosten die Abnehmerin und schoss völlig freistehend aus 7 Metern übers Tor. Nach einer viertel Stunde chipte Lechner einen Ball über die Abwehr in den Lauf von Vogel, die aus 8 Metern gerade noch zur Ecke geblockt werden konnte. Wiederum Lechner lies dann zwei Gegnerinnen aussteigen und vergab nahe des Strafstosspunktes mit einem zentralen und zu schwachem Torschuss. Nach einer halben Stunde scheiterte Schreiber mit einem Schuss knapp übers Tor artistisch mit dem Rücken zum Tor stehend. Und wie es so oft ist der einzige Abschluss Dittenheims im Anschluss an einen schnell vorgetragenen Konter strich knapp am langen Pfosten (41.) vorbei). Hernach waren noch Vogels Hereingabe, die auf der Latte landete und Costanzos Fernschuß, den die TV-Torfrau mit Hilfe der Latte zur Ecken entschärfte, zu sehen.

Foto: Jürgen Mandt   Der TV Dittenheim konnte seine gute Leistung aus dem Vorspiel gegen Großenseebach nicht wiederholen. Der FSV war in allen Belangen überlegen. Nur die Chancenverwertung liess zu wünschen übrig!

Kritik gab es in der Halbzeit nur wegen des Ergebnisses. Die Spielweise war sehr variabel und ansehnlich, nur noch Feinheiten galt es zu verbessern. So war das erlösende und längst überfällige 1:0 bereits nach zwei Spielminuten endlich zu sehen. Vogel die nun ganz vorne agierte, lies per Beinschuß am rechten Flügel ihre Gegenspielerin stehen und flankte genau auf Lechner, deren Kopfballaufsetzer vom Innenpfosten unerreichbar im Tor landete. Kurz darauf folgte das 2:0 (53.) durch Neuzugang Höfle nachdem sie von links nach innen zog und aus 23 Metern in den "Knick" vollstreckte. Hernach war der FSV weiterhin sehr spielbestimmend, doch Torchancen gab es nicht mehr viele. Der unsicher wirkende Schiedsrichter Polster urteilte aus der Ferne nicht immer glücklich, so hätte es nach Fouls an Vogel zwei Strafstöße geben müssen. Mit dem einzigen Torschuss konnte Dittenheim nach einem Konter auf 2:1 (87.) verkürzen, nachdem die Seebacherinnen in der Abwehr den Ball nicht sauber klärten. Die letzte Chance im Spiel bot sich der eingewechselten Wolf die aus spitzem Winkel in der letzten Minute noch den Außenpfosten traf.

Aufstellung: Faulhaber, Mertz, Westland, Höfle, Engert (46. Wolf), Grimm, Vogel, Costanzo (83. Haupt), Lechner (62. Helm), Schreiber (76. Lang), Schreier

Ergebnisse vom Osterwochenende:

FV Dittenheim  - TV Dietenhofen (A)      2 : 0         
FC K'steinberg - STV Deutenbach          2 : 1              Bericht folgt
ATV Frankonia Nürnberg - FSV Großenseebach (N)      1 : 7    Bericht folgt    
1. FC Altdorf -     FV Dittenheim            4 : 0

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION