BOL: Ein Dutzend Tore in Falkenheim

Foto: Armin Eich    Die Altdorfer Torfrau Jessica Klemm (grün) klärt vor 4 Frauenauracher Angreiferinnen (blau).

Altdorf holt Dreier in Frauenaurach / 6:6 in Falkenheim

Der FC Altdorf verteidigt seinen 4. Platz, beim 3:0 Sieg beim Absteiger TSV Frauenaurach. Meister und Landesligaaufsteiger SpVgg. Erlangen erlebte in Falkenheim ein Schützenfest. 6:6 beim vorläufig letzten BOL-Spiel wird sicherlich vielen Spielerinnen in Erinnerung bleiben. Vizemeister Ezelsdorf gewinnt 3:0 gegen den SV Sulzkirchen, der in die Relegation muss. Hüttenbach holt einen 2:1 Sieg in Mosbach. Der SV Segringen verliert gegen Greuther Fürth II. mit 1:3. Die TSV`s aus Mörsdorf und Brand trrennen sich mit einem 2:2 Remis.

 

TSV Frauenaurach - FC Altdorf   0:3  (0:1)

Klarer verdienter Sieg des FC Altdorf

Auch gegen die Damen des FC Altdorf hatten die TSV Damen wenig Chancen.  Die Altdorfer Damen hatten in der 28. und 38. Minute einen Pfosten- bzw. Lattentreffer. In der 40. Minute  bekamen die FC Damen nach einem Foul im 16er einen 11 m zugesprochen. Den fälligen 11 m verwandelte Viola Schmidt sicher.

In der Folgezeit gestalteten die TSV Damen das Spiel ausgeglichen und hatten Torchancen durch Kerstin Berg und  Vanessa Gumprecht. Die Entscheidung fiel in der 85. und 86. Minute,  als der FC Altdorf durch Manuela Meier und Nadine Kanz das 0 : 2 und 0 : 3 aus kurzer Distanz erzielte.

TSV Frauenaurach: Rödel, Walz, Achtziger, Weiß, Joost (20. Ilgner),Szewczykowski, Vogel , Kaya (50. Berg) , Örnek, Kraus (75. Krause),  Gumprecht .
FC Altdorf: Klemm, Endres, Meier , Walter , Menzel, Schmidt, Kolb, Hendel, Kanz, Distler, Grasser .

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

SV Segringen - SpVgg.Greuther Fürth    1:3  (1:0)

5 Minuten unachtsam

Erst Mitte der 1. Halbzeit kam Bewegung in die Partie, als SVS-Keeperin Carina Engelhardt mit einer sensationellen Fußabwehr gegen die heranstürmende Amelie Striegel in letzter Sekunde klären konnte. Nach gut einer halben Stunde nahm dann auch die Heimmannschaft Fahrt auf und erzielte durch Lisa Klefenz das 1:0. Fürth probierte es weiter, scheiterte bis zur Halbzeit aber immer wieder an der stark reagierenden Engelhardt.

Den Beginn der 2. Halbzeit verschlief Segringen komplett und so dreht die laufstarke Mareike Langer in nur 5 Minuten das Ergebnis. Einige Zeit später fing sich die Heimelf wieder und drückte auf den Ausgleich. Zuerst scheiterte Christina Liebenstein aus fünf Metern, danach Linda Danowski aus kurzer Distanz an Gästeschlussfrau Janina Leipold. Sechs Minuten vor Schluss überlief Nadine Lang nach einem Missverständnis die Heimabwehr und netzte zum 1:3 Endstand ein.
 
SV Segringen: Engelhardt, Dennhöfer (46. Lisa Schneider), Danowski, Katharina Schneider (83. Muschler), Rothammel (70. Wolf), Rösch, Maric (46. Fickel), Liebenstein, Herrmann, Klefenz, Härtl
 
Torfolge: 1:0 Lisa Klefenz (28. Minute), 1:1 Mareike Langer (46. Minute), 1:2 Mareike Langer (51. Minute), 1:3 Nadine Lang (84. Minute)

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

TSV Mörsdorf – TSV Brand    2:2  (1:0)

Zufriedenstellendes Remis

Die Damenmannschaft des TSV Brand bestritt ihr letztes Spiel der Saison gegen den TSV Mörsdorf. Die Partie war zu Beginn sehr ausgeglichen und beide Mannschaften kämpften sich vor das Tor. In der 5. Minute legte Seibold auf Schlagenhaufer ab, die aus 20m leider über das Tor schoss. Nun kämpfte sich der TSV Mörsdorf vor das Tor der Branderinnen. Josephus foult vor dem Strafraum, Freistoß. Aus ca. 20m schießt eine Stürmerin direkt an die Latte, der Ball fliegt ins aus. In der 17. Minute war es der TSV Mörsdorf, der das 1:0 erzielte.

Die Branderinnen liesen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und versuchte nun den Ausgleich zu erzielen. Das 1:0 nahmen die Spielerinnen des TSV mit in die Kabine. Gleich nach der Halbzeit drückten die Branderinnen den TSV Mörsdorf in die eigene Hälfte. Gleich in der 49. Minute war es Schreiber mit eine scharfen Schuss aufs Tor, den der Torwart nur abklatschen lassen konnte. Karger war sofort zur Stelle und schob den Ball ins Tor zum 1:1. Die Mädels rannten immer wieder auf das Tor und versuchten alles, jedoch wollte der Ball nicht ins Netz.

In der 55. Minute hatte Schlagenhaufer eine Chance, jedoch trifft Sie nur die Torhüterin. Mörsdorf schnappte sich den Ball schlug einen langen Pass auf die Nr. 9 diese überläuft die rechte Abwehrseite und schiebt zur Führung ein. Der TSV Brand kämpfte weiterhin. Sie wollten unbedingt noch den Ausgleich machen. In der 84. Minute gibt es Eckball für Brand und Seibold köpft den Ball unhaltbar ins Netz. Der TSV Brand drückte Mörsdorf immer wieder vor das Tor, leider konnten Sie nicht den Siegtreffer vor dem Schlusspfiff erzielen. Mit einem 2:2 Entstand verabschieden sich die Damen zur Sommerpause.

TSV Brand: Auterhoff Tatjana, Josephus Kim (Neubig Iris), Galla Michaela, Schreiber Lisa, Karger Heidi, Übel Lena, Seibold Simone, Keceli Gizem, Hartmann Antonia, Schlagenhaufer Evi (Schmidt Manuela), Horlamus Carolin

Tore: Karger Heidi, Seibold Simone

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

TSV Falkenheim - SpVgg. Erlangen   6:6  (2:4)

Ein Dutzend Tore zum Saisonabschluss

Wo Falkenheim Auftritt ist auch Falkenheim drin! Viele Tore gab es schon eine Woche zuvor beim 4:4 bei Greuther Fürth II., doch dieses Ergebnis wurde noch getopt! Der Meister aus Erlangen kam gut ins Spiel, doch die Tore erzielten die Platzherrinnen. Nach der 2:0 Führung liess die Konzentration in der Abwehr nach und die Gäste zogen auf 4:2 davon.

Falkenheim kam wie verwandelt aus der Kabine und konnte tatsächlich zum 4:4 ausgleichen. Erlangen kam zurück und erzielte die Fürhung. Mit toller Moral und Kampfkraft gelang dem TSV der Ausgleich und sogar die Führung. Die Gäste verabschiedeten sich in der 90. Spielminute aus der BOL mit dem 6:6 Ausgleichstor.

weitere Infos zum Spiel unter bfv.de extern!

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION