HKM Endrunde Frauen:Halle in Herrieden

Foto: Jürgen Eder   Der TSV Falkenheim hat sich die Hallenkrone im Kreis zum zweiten male hintereinander aufgesetzt! Im Endspiel schlug das Kittelt-Team die SG Nürnberg-Fürth 1883 knapp mit 1:0.

Bezirksliga probt Aufstand! TSV Falkenheim ist Kreismeister, die SG Nürnberg-Fürth 1883 auf Platz 2!

Große Konkurrenz gab es um den Titel des Hallenkreismeisters im Kreis Nürnberg-Frankenhöhe ! Titelverteidiger TSV Falkenheim bekamm es in der Gruppe A mit dem 1. FC Nürnberg und der SpVgg. Greuther Fürth zu tun. Ausserdem genoss der SV Segringen seine Aussenseiterrolle.  Der SV Weinberg II. galt als Topfavorit der Gruppe B. BOL-Herbstmeister Post SV wollte aber auch ein Wort mitreden. In der Halle schwer zu spielen war der SV Mosbach. Zünglein an der Waage spielte hier die SG Nürnberg-Fürth, die wegen der besseren Tordifferenz zweiter in der Gruppe wurde. absatzkick.com übertrug per LIVE-TICKER aus der Halle in Herrieden! Knapp über 1.400 User verfolgten per LIVE-Ticker das Treiben in der Halle.  Ankündigung auch unter bfv.de, Mittelfranken!

Beide Teams, also der TSV Falkenheim und die SG Nürnberg-Fürth 1883, fahren zur Bezirksmeisterschaft!

Hallenkreismeisterschaft Nürnberg/Frankenhöhe

mit Live-Ticker von absatzkick.com startete ab 15 Uhr!

Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Gruppe A   Halle Herrieden

15:00     SV Segringen     -     TSV Falkenheim Nürnberg    0:2

Das Turnier beginnt mit einer Verzögerung von 5 Minuten! Falkenheim drückt auf das erste Tor, doch die erste Chance hat Segringen. Knapp vorbei! Dicke Chance für den TSV, Ross erzielt das 1:0. Liebenstein (SVS) schafft fast den Ausgleich, doch Torfrau Eder hält. Wieder Eder, die den knappen Vorsprung hält. Die optisch überlegenen Nürnbegerinnen erhöhen. Noch gut eine Minute! Sieg TSV.
    
15:15     SpVgg Greuther Fürth     -     1. FC Nürnberg    0:1

Der Club hat die erste Chance. Ansonsten ist das Spiel ausgeglichen. Der Club kontrolliert nun das Spiel, Fürth wartet auf Konter. Verletzungsbedingte Unterbrechung - es will einfach kein Tor gelingen. Noch 4 Minuten. TOR für den Club. Fürth kann keinen Druck nach vorne entwickeln. Es reicht für den "Ruhmreichen"!

Foto: Frank Kreuzer    Knappe 1:0-Niederlage für die Spielvereinigung aus Fürth gegen den Club.
    
16:00     SV Segringen     -     SpVgg Greuther Fürth     1:0

Fürth ist überlegen. Doch das Spiel nach vorne dauert einfach zu lange. Segringen kann sich immer wieder neu aufstellen. Segringen kämpft aufopferungsvoll. Greuther Fürth spielt bei weitem nicht so stark wie gegen den Club. Der SVS kommt sogar zu einer Chance. Das Kleeblatt verstärkt den Druck, doch Segringen lässt nichts zu. Noch zwei Minuten. Eine Minute. Segringen sorgt für die erste Überraschung und geht sogar 26 Sekunden vor Schluss mit 1:0 in Führung.

Foto: Frank Kreuzer    Unnötige Niederlage von Fürth (grün) gegen aufopferungsvoll kämpfende Segringer Frauen (hellblau).
    
16:15     1. FC Nürnberg     -     TSV Falkenheim Nürnberg     1:0

Schneller Beginn - Falkenheim greift munter an. Der Club ist scheinbar überrascht! Freistoss für den TSV. Ross vergibt. Das Spiel ist ausgeglichen. Falkenheim verschiebt clever, der Club wirkt unentschlossen. 6m für den 1. FCN. TOR! Nun liegt eine Club-Akteurin am Boden. Das Spiel ist unterbrochen. Noch 4 Minuten. Es riecht nach einem Unentschieden - doch Torjägerin Ross vergibt. Jetzt wird es eng. Ross donnert einen Freistoss auf das Tor, doch die Torhüterin des FCN greift zu. Michelson bringt den Ball auch 2x nicht unter. Letzte Chance per Freistoss - kein Tor, der Ball war auf er Linie! Der Club kommt mit einem blauen Auge davon!
    
17:00     TSV Falkenheim Nürnberg   -   SpVgg Greuther Fürth   1:0  

Die Fürtherinnen machen sofort Dampf. scheinbar wollen sie nicht ohne Punkt dastehen. Ross schliesst einen schönen TSV-Angriff ab, Endres hält sicher. Eine quicklebendige Begegnung sucht einen Sieger. Die Fürtherinnen besitzen den Ball zu 65%. Doch Falkenheim verstellt alle Räume und kontert gefährlich. Vom Torerfolg sind beide Teams weit weg. Es muss wohl ein individueller Fehler herhalten?! Noch 3 Minuten 50 Sek. - Freistoss für den TSV. Knapp vorbei. Tolle Kombination der SpVgg. - nur der Abschluss halt. Im Gegenzug schiesst der Kreismeister des letzten Jahres das 1:0.

Foto: Frank Kreuzer    Falkenheim spielte stark auf und wurde am Ende Kreismeister, der Tag für die SpVgg. aus Fürth war ein gebrauchter Tag!
    
17:15     1. FC Nürnberg     -     SV Segringen    3:0

Segringen hält munter dagegen. Der Club findet keine Mittel gegen die Einsatzfreude des SVS. Pfostenschuss des FCN. Doch die tapferen SVS`ler fighten weiter. Die weiss-roten Club-Mädels wurschteln den Ball zum 1:0 über die Linie. Das kleine Segringen versucht den Ausgleich gegen Nürnberg zu erzielen. Noch 4 Minuten. Ein Alleingang sorgt für Ernüchterung beim SVS - 2:0. Der Club erhöht die Schlagzahl und gewinnt verdient - 3:0.

Foto: Thomas Streng    Vor stattlicher Kulisse wurde die Kreisendrunde in Herrieden ausgetragen!
    
Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Gruppe B

15:30     SV Mosbach     -     Post SV Nürnberg     0:0

Dunkelblau gegen schwarz! So spielen sie auch. Die erste Chance für Mosbach - vorbei! Jetzt nimmt das Spiel fahrt auf. Doch klare Chancen sind und bleiben mangelware. Mosbach steht alleine vor der Post-Keeperin - die hält im Stil eines Handballtorwartes. Es könnte auf ds erste Unentschieden rauslaufen.
    
15:45     SV 67 Weinberg II.    -     SG Nürnberg/Fürth    1:0

Erste Chance für Weinberg - doch TW Fritzwanker SG 83 ist auf den Posten. Weinberg wirbelt, bekommt aber den Ball nicht im SG-Tor unter. Auch die SG kommt ins Spiel. Tor für Weinberg, über den Innenpfosten rutscht der Ball ins Tor. Scheinbar schafft es die SG nicht aus dem Würgegriff von Weinberg zu befreien. Die SG kommt zwar zu Kontern - vor dem Tor geht aber nix!
    
16:30     SV Mosbach     -     SV 67 Weinberg II.     1:3

Endlich Leibchen! Weinberg spielt nicht so druckvoll wie gegen die SG Nürnberg. Latte - Glück für Mosbach. Kurz darauf das 1:0 für den SV Weinberg. Der erste Treffer wurde durch den SR annulliert (Spielfortsetzung einkick), zählt aber trotzdem. Irgendwie komisch...! Im Gegenzug das 2:1. Mosbach vergibt eine klare Chance an den Aussenpfosten. Weinberg vergibt einen 10m, doch im Anschluss das 3:1 - noch 1 Minute 40 Sekunden. 100%-ige vergeben - es langt trotzdem für Weinberg.
    
16:45     SG Nürnberg/Fürth     -     Post SV Nürnberg     1:1

Danninger vergibt die erste Chance für die SG. Post ist bemüht das Spiel zu kontrollieren. Freistoss für die SG - Post blockt den Ball zur Ecke. Alles in allem eine ausgeglichene Begegnung. Post hat nun Vorteile, nutzt dies aber vor dem Tor nicht. Danninger zaubert das 1:0 für die SG aus spitzen Winkel. Die Post-Torhüterin zeigt sich unsicher. Auch die SG-Torhüterin spendet einen Treffer dazu - aus spitzen Winkel erzielt Eichhorn (Post) das 1:1. Ende!
    
17:30     Post SV Nürnberg  -   SV 67 Weinberg II.    0:3

Wieder kämpfen zwei Mannschaften um den Durchblick. Dunkelblau gegen schwarz! Weinberg münzt die Überlegenheit zum 1:0 Führungstreffer um. Post vergibt eine 100%-ige Chance. Das Spiel ist flott - scheinbar erkennen sich die Weinbergerinnen besser und erzielen das 2:0. Schöner Angriff über einige Stationen, doch die Post-Torhüterin greift zu. Wieder eine Chance für Weinberg, Latte! Weinberg ist auf Betriebstemperatur. Von Post sieht man (fast) nix. Nun kommen die Nürnbergerinnen etwas auf. Zum Anschluss reicht es scheinbar nicht. Weinberg macht alles klar - 3:0.
    
17:45     SG Nürnberg/Fürth   -   SV Mosbach   0:0

Jetzt gehts um den 2. Platz in der Gruppe B. Beide Teams können diesen Platz noch belegen. Es geht zerfahren los. Wer macht den ersten Fehler? Danninger zwingt die Mosbacher Torhüterin zur Glanzparade. Die SG wird sicherer. Doch Mosbach steht gut. Mosbach vergibt alleine vor dem Tor. Beide Teams sind nervös. Nun vergibt die SG 83 alleinstehend vor dem Mosbacher Tor. Spannung pur! Ünlü prüft den Mosbacher TW. Schluss, es bleibt beim 0:0.

 Foto: Marcus Hübschmann    Vizemeister im Kreis Nürnberg/Frankenhöhe 2014/2015 in der Halle: SG Nürnberg-Fürth 1883 e.V.

Halbfinale:

Sonntag, 11.01.2015     Halbfinale 1
18:00     Platz 1 aus Endrunde Gruppe A      -     Platz 2 aus Endrunde Gruppe B      

             1. FC Nürnberg   -    SG Nürnberg-Fürth 1883      0:0   n.E.  3:4

Anstoss - der Club übernimmt sofort das Kommande. Das Spiel wirkt zerfahren. Die SG ist nur auf ihre Defensive bedacht. Der Club zwingt die SG nicht zu Fehler. Erste Chance für Nürnberg - vergeben! Auch die SG traut sich nun etwas zu. Freistoss für Nürnberg - daneben. Noch 2 Minuten. Die SG vergibt eine 100%-ige. Gleich ist Schluss. 6m-Schiessen! Die SG Nürnberg 83 ist im Finale!
    
Sonntag, 11.01.2015     Halbfinale 2
18:15     Platz 2 aus Endrunde Gruppe A      -     Platz 1 aus Endrunde Gruppe B

             TSV Falkenheim    -    SV Weinberg II.    2:2   n.E.  4:3

Weinberg und Falkenheim schenken sich nichts. Von Anpfiff weg agiert Falkenheim zielstrebig und erzielt das 1:0. Weinberg kann durch 6m ausgleichen und kommt auf. Unnachahmlicher Treffer von Ross (TSV 2:1). Verdeckter Schuss ins lange Eck - 2:2. 10m für Weinberg - TW Eder hält! 6m-Schiessen! Falkenheim im Finale!

Finalspiele:

Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Platz 7 - 8
18:30     Platz 4 aus Endrunde Gruppe B     -     Platz 4 aus Endrunde Gruppe A

               SV Mosbach                               SpVgg. Greuther Fürth   1:0

Beide Teams wirken ausgepumpt. Nach ca. 4 Minuten erhöhen beide die Schlagzahl. 1:0 für Mosbach. Bei Fürth geht heute nichts. Mosbach verteidigt geschickt. Die SpVgg. findet einfach keine Mittel. Noch 2 Minuten. 10m für Mosbach nach dem 4 Foul - gehalten. Es ist gleich Schluss. Der SV Mosbach kommt auf Platz 7. Fürth vergisst den heutigen Tag besser!

Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Platz 5 - 6
18:45     Platz 3 aus Endrunde Gruppe A     -     Platz 3 aus Endrunde Gruppe B

             SV Segringen                           Post SV Nürnberg      0:1

POST vergibt die Chance zur Führung, ist in der Anfangspase das dominierende Team. Segringen wehrt sich nach kräften - doch mehr ist nicht drin. Durch eine schöne Kombination erzielt der Post SV das verdiente 1:0. Liebenstein (SVS) setzt zum Alleingang an - bleibt aber hängen. Ein Tor für Segringen wurde annuliert - warum? Post kommt auf Platz 5, Segringen auf Platz 6.

Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Platz 3 - 4
19:00     Platz 2 aus Halbfinale 1     -     Platz 2 aus Halbfinale 2

             1. FC Nürnberg                         SV Weinberg II.   3:0

Sehr ansprechender Beginn zwischen den Favoriten auf die Kreismeisterschaft. Jetzt geht es um Platz 3. Tolle Chance für den Club - doch die Weinberger Torhüterin ist auf dem Posten. Weiterhin kein Tor - trotz Chancen auf beiden Seiten. Noch gut 2 Minuten. Eine sehenswerte Kombination über die ganze Spielfläche schliesst der Club zum 1:0 ab. Der Club zeigt Charakter, 2:0. Warum nicht gleich - 3:0. Der Club wird dritter, Weinberg vierter.

Sonntag, 11.01.2015     Endrunde Finale Platz 1 - 2
19:15     Platz 1 aus Halbfinale 1     -     Platz 1 aus Halbfinale 2

             SG Nürnberg-Fürth 1883       TSV Falkenheim   0:1

Beide Mannschaft sind hochkonzentriert, doch der letzte Pass gelingt auf beiden Seiten nicht. Ross kann sich vor dem SG-Tor nicht in Position bringen. Eine schöne SG-Kombination kann Ünlü nicht einschieben. Beide Teams wollen das Endspiel unbedingt gewinnen. Danninger setzt sich gegen 3 Spielerinnen durch, doch zum Tor reicht es nicht. Die Defensivleistungen der Spielerinnen sind sehenswert. Falkenheim geht per Freistoss mit 1:0 in Führung. Timeout TSV. Noch 2 Minuten 54 Sekunden. Der TSV Falkenheim ist Kreismeister! Glückwunsch! Beide Teams fahren zur Bezirksmeisterschaft.

Kreismeister 2014/2015

    TSV Falkenheim

    (Bild Jürgen Eder)

 

 

 

2. SG Nürnberg-Fürth 1883

    (Bild Marcus Hübschmann)

3. 1. FC Nürnberg

4. SV Weinberg II.

5. Post SV Nürnberg

6. SV Segringen

7. SV Mosbach

8. SpVgg. Greuther Fürth

Danke an den SV Weinberg für die Ausrichtung des Turniers!

Veranstaltungshinweis: Sonntag 01.02. ab 12.15 Uhr : 4. absatzkick-cup in der Soccer-Plaza in Schwabach mit SV Leerstetten II., SV Stauf, SV Pfaffenhofen, SG Nürnberg-Fürth 1883, Hammerbacher SV, 1. FC Altdorf, SV Segringen, SF Laubendorf, STV Deutenbach und dem SV Hetzles. Eintritt frei!

 

 

Share

TPL_BEEZ5_ADDITIONAL_INFORMATION